Bücher bei Biblioman.de - Geben Sie bitte hier Ihre Stichwörter ein:

Autor

Titel

Stichwort

Was suchen andere bei Biblioman? 
Die aktuelle Seite als PDF herunterladen... Ergebnis: 12 Treffer
Seite:
1

Händler: buchgenie.de
Autor: Agnon, Samuel Josef und Sachs, Nelly
Titel: Agnon. Nur wie ein Gast zur Nacht. Sachs Gedichte
Verlag: Nobelpreis für Literatur: Coron, 1983
Beschreibung: Buch in sehr gutem Zustand, ohne Namenseintragung, Text sehr gut, Inhalt sehr gut, Folien-Originalschutzumschlag, Zustand: 2, sehr gut - gebraucht, Agnon. Nur wie ein Gast zur Nacht. Sachs Gedichte, Agnon, Samuel Josef und Sachs, Nelly
sehr gut - gebraucht
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
MwSt.: Nicht ausgewiesen!
#BU105690

20,99€

 Informationen & Bestellen

Händler: Versandantiquariat QUICKMEDIA
Autor: Agnon, Samuel Yosef und Nelly Sachs
Titel: Nur wie ein Gast zur Nacht : Nobelpreis 1966 Israel. Samuel Josef Agnon. [Übers. von "Nur wie ein Gast zur Nacht": K. Steinschneider. Übers. der Begleittexte: Anna Sannwald. Die Ill. fertigte; Albrecht Appelhans] / Nobelpreis für Literatur ; 1966
Verlag: Zürich : Coron-Verl., [1980 ?].
Beschreibung: 532, 445 S. : Ill. ; 22 cm Gewebe
Zustand: *10* In unserer Fundgrube werden kleinere Mängel des Titels nicht explizit aufgeführt. Der Zustand ist an das Schulnotensystem angelehnt: 15-13: (fast) wie neu; 12-10: sehr gut; 9-7: gut; 6-4: ausreichend Bitte zögern Sie nicht, mich bei Fragen zu diesem Angebot zu kontaktieren. Gerne schicke ich Ihnen zur Illustration auch Bilder dieses Titels.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#25430

10,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Versandantiquariat QUICKMEDIA
Autor: Agnon, Samel Yosef und Nelly Sachs
Titel: Nur wie ein Gast zur Nacht : Nobelpreis 1966 Israel. Samuel Josef Agnon. [Übers. von "Nur wie ein Gast zur Nacht": K. Steinschneider. Übers. der Begleittexte: Anna Sannwald. Die Ill. fertigte; Albrecht Appelhans] / Nobelpreis für Literatur ; 1966
Verlag: Zürich : Coron-Verl., [1980 ?].
Beschreibung: 532, 445 S. : Ill. ; 22 cm Gewebe
Zustand: *10* In unserer Fundgrube werden kleinere Mängel des Titels nicht explizit aufgeführt. Der Zustand ist an das Schulnotensystem angelehnt: 15-13: (fast) wie neu; 12-10: sehr gut; 9-7: gut; 6-4: ausreichend Bitte zögern Sie nicht, mich bei Fragen zu diesem Angebot zu kontaktieren. Gerne schicke ich Ihnen zur Illustration auch Bilder dieses Titels.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#25428

10,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Kerzemichel
Autor: Samuel Josef Agnon
Titel: Nur wie ein Gast zur Nacht aus der Sammlung Nobelpreis für Literatur 1966
Verlag: Coron, Zürich, o. J.
Beschreibung: Für die Freunde der Nobelpreisträger lfd. Nr. 60 weiße OSeide m. Goldprägung auf Rücken und Deckel, eingeschlagen in Klarsichtfolie , 8°, farb. Kopfschnitt, gebunden, oberer Rand des Buches ist angestaubt, innen tadellos m. Frontispiz, Würdigungsrede vom 10.12.1966 sowie Bibliographie 546 S. m. 2 farb. Illustr. v. Prof. Albrecht Appelhans
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#2587

18,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Celler Versandantiquariat
Autor: Nobelpreis für Literatur
Titel: 68 Bände und 1 Zusatzband. Zusammen 69 Bände
Verlag: unbekannt 1980
Beschreibung: Coron, Zürich, (um 1980). Einheitliche Seideneinbände
- Enthalten: ""Warten auf Godot"" von Samuel Beckett / ""Der grüne Papst"" von Miguel Angel Asturias / ""Ausgewählte Werke"" von Yasunari Kawabate / ""Träume von Rosen und Feuer"" von Eyvind Johnson / ""Der Weg nach Glockenreich"" von Harry Martinson / ""Gedichte"" von Nelly Sachs / ""Die Einöde der Liebe"" von Francois Mauriac / ""Nur wie ein Gast zur Nacht"" von Samuel Josef Agnon / ""Ein Tag des Iwan Denissowitsch"" von Alexander I. Solschenizyn / ""Himmerlandsgeschichten"" von Johannes V. Jensen / ""Mattia Pascal. Einer, keiner, hunderttausend"" von Luigi Pirandello / ""Karl der Zwölfte und seine Krieger"" von Verner von Heidenstam / ""Meisternovellen"" von Björnstjerne Björnson / ""Gitanjali"" von Rabindranath Tagore / ""Imtimes Tagebuch"" von Sully Prudhomme / ""Römische Geschichte"" von Theodor Mommsen / ""Italienische Novellen"" von Paul Heyse / ""Mireille. Meine Welt"" von Frédéric Mistral / ""Dramen"" von José Echegaray / ""Philosophische Schriften"" von Rudolf Eucken / ""Quo vadis"" von Henryk Sienkiewicz / ""Große Erzählungen"" von Gerhart Hauptmann / ""Gedichte"" von Giosuè Carducci / ""Seit ich zuerst sie sah"" von Karl Gjellerup / ""Prometheus. Imago"" von Carl Spitteler / ""Meister Breugnon"" von Romain Rolland / ""Der Mann und seine Preise"" von Alfred Nobel / ""Termiten. Ameisen"" von Maurice Maeterlinck / ""Der Teufel am Herd"" von Henrik Pontoppidar / ""Gedichte"" von Erik Axel Karlfeldt / ""Babbitt"" von Sinclair Lewis / ""Ausgewählte Werke"" von William Butler Yeats / ""Die Schuld des Professors Bonnard. Die Götter dürsten"" von Anatole France / ""Segen der Erde"" von Knut Hamsun / ""Meisterdramen"" von Eugene O'Neill / ""Frühling"" von Sigrid Undset / ""Der tugendhafte Glücksritter"" von Jacinto Benavente / ""Dunkle Alleen "" von Ivan Bunin / ""Die Bauern"" von Ladislas-Stanislas Reymont / ""Buddenbrooks"" von Thomas Mann / ""Jean Barois"" von Roger Martin du Gard / ""Schöpferische Entwicklung"" von Henri Bergson / ""Der Patrizier"" von John Galsworthy / ""Sterben und Auferstehen"" von Frans-Eemil Sillanpää / ""Schilf im Wind"" von Grazia Deledda / ""Pygmalion. Die Heilige Johanna"" von George Bernard Shaw/ Gabriel Mistral: Gedichte/ ""Gedichte"" von Giorgios Seferis/ ""Ernte am Don"" von Michail Scholochow/ ""Früchte des Zorns"" von John Steinbeck/ ""Seemarken"" von Saint-John Perse/ ""Wesire und Konsuln"" von Ivo Andric/ ""Gesammelte Gedichter"" von Salvatore Quasimodo/ ""Die Pest"" von Albert Camus/ ""Platero und Ich"" von Juan Ramon Jimenez/ ""Atomstation"" von Halldor Laxness/ ""Doktor Schiwago"" von Boris Pasternak/ ""Wem die Stunde schlägt"" von Ernest Hemingway/ ""Meine frühen Jahre"" von Winston Chuchill/ ""Der Teufel am Herd"" von Henrik Pontoppidan/ ""Demian. Die Morgenlandfahrt"" von Hermann Hesse/ ""Mord im Dom"" von Thomas S. Eliot/ ""Die Falschmünzer von Andre Gide/ ""Wilde Palmen und Der Strom"" von William Faulkner/ ""Lob des Müßiggangs"" von Bertrand Russell/ ""Barabbas"" von Pär F. Lagerkvist/ ""Die Frauen des Hauses Wu"" von Pearl S. Buck/ ""Und sagte kein einziges Wort. Billard um halb zehn"" von Heinrich Böll/ ""Die Dschungelbücher"" von Rudyard Kipling/ ""Im Auge des Sturms von Patrick White sowie der Zusatzband: Alfred Nobel, Der Mann und seine Preise
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1n74

190,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: ANTIQUARIAT das-freie-buch SUCHDIENST
Autor: Samuel Josef Agnon
Titel: Nobelpreis für Literatur 1966
Verlag: Zürich: Coron-Verlag, 1966
Beschreibung: mit Frontispiz, Geschichte der Zuerkennung, Verleihungsrede, Leben und Werk, Anmerkungen, Bibliographie
Einband berieben, Schnitt leicht fleckig, Farbschnitt oben, Kapitale, Ecken und Kanten minimal bestoßen
Stichworte: [77]
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 7 Tage
Die Lieferung erfolgt wahlweise als Büchersendung oder versichert über Hermes innerhalb einer Woche nach Bestelleingang oder Zahlungseingang.
Urlaubs-Vermerk: Wir sind vom 28. Aug. bis 5. Sept, 2017 in Urlaub. Ihre Bestellungen werden daher erst ab dem 6. Sept. 2017 bearbeitet. Mit der Bitte um Ihr Verständnis - von Herzen - Birgit Goerner, www.das-freie-buch.de
#77 2D 0410 568

3,30€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Antiquariat Artemis
Autor: Leipziger Blätter
Titel: Herbst 27/1995
Verlag: Kulturstiftung Leipzig
Beschreibung: Architektur / Denkmalpflege 04 Heinz-Jürgen Böhme / Stefan Riedel Treibhaus für Stadtquartiere Die Mitte Leipzigs zwischen Ensemblekraft und Beliebigkeit 10 Peter Guth Das Dach einer Tiefgarage Zu den Wettbewerben für die Neugestaltung des Augustusplatzes 13 Bernd Haube Gotik oder Renaissance? Am Augustusplatz vor hundert Jahren 14 Hubertus Adam Ästhetische Halbheiten Charles Moores Kaufhaus Peek & Cloppenburg Bildende Kunst 52 Dieter Gleisberg Die blaue Stunde von Max Klinger 56 Hans-Peter Müller Das Akademische Gypsmuseum Zur Geschichte einer vergessenen Skulpturensammlung 60 Meinhard Michael Kalte Ekstasen. Splitter vom Künstler Akos Novaky Geschichte / Traditionen 34 Wolfgang Hocquél Alter Johannisfriedhof Ein restauriertes Kapitel Stadtgeschichte 46 David Bengree-Jones Sir Bernard Katz Von der Alma mater lipsiensis zum Nobelpreis 78 Stefan Voerkel Dem Schmied der deutschen Einheit Zum 3. Oktober 1995 80 Bernd-Lutz Lange Das Fest 84 Andrea Lorz Warenhaus Ury Gebrüder Das Haus der volkstümlichen Preise 90 Manfred Unger Ein wahrhaft königlicher Kaufmann Philipp Rosenthal der zweite Gründer der Leipziger Messe 93 Walter Fellmann Russische Rauchwaren am Brühl Leipzigs grüne Seiten 32 Rainer Reusch Ein Weinstock und zwei Zungenbrecher Naturdenkmale in der Innenstadt Literatur 48 Angela Krauß Leipzig von gestern und morgen 72 Georg Witkowski Eierkiste und Bungonen Stammtische der Literaten und Künstler in Leipzig 74 Thomas Mayer Peter Hinke 81 Andreas Herzog Wie ein Gast zur Nacht Der jüdische Schriftsteller Samuel Josef Agnon in der Buch- und Handelsstadt Leipzig Musik / Theater 44 Brigitte Richter Erinnerungen aus dem Jahre 1847 Felix Moscheles über die Freundschaft seiner Eltern mit Felix Mendelssohn Bartholdy 50 Günter Pohlenz Herbert Kegel (1920 1990) 62 Ann-Elisabeth Wolff Weihnacht als verlogenes Ritual Zur Uraufführung der Choreographie von Bachs Weihnachtsoratorium durch das Tanztheater 66 Georg Antosch Spaß machen soll s ja auch Theater mit dem neuen Intendanten 68 Michael Freundt Über alle Grenzen: euro-scene-leipzig zum fünften Mal Stadtansichten 16 Heiner Scholz Leben in der Innenstadt 20 Kristina Kasek / Heide Künnemann Streitfall: die Grünfläche zwischen Markt und Thomaskirchhof Ein Beispiel für den Umgang mit unserer Umwelt 23 Heinz-Jürgen Böhme Streitfall: die Baulücke zwischen Markt und Thomaskirchhof Zwischen Kampfparolen und Stadtgesetz 28 Michael Heyder Wirrwarr: Der Schneemann im Wirrwarr 30 Johannes Thal Prost Mahlzeit! Ein erfolgloser gastronomischer Bummel 40 Bertram Kober / Ulrich Krüger Unterwelt Leipzig von unten 96 Thomas Biskupek Laufsteg Leipzig 102 Wolfgang Hocquél denkmal 94 Eine Messekreation mit Zukunft Ökologische Stadterneuerung 26 Günter Roski Autoarme Innenstadt gepflegtes Exemplar, nur kleine Lesespuren Wir verschicken ihr Buch noch am Tag Ihrer Bestellung
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#B00024210

9,50€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Lasker-Schüler, Else
Titel: Briefe 1941 - 1945. - Nachträge. Kritische Ausgabe. Werke und Briefe Bd. 11. Bearb. von Karl Jürgen Skrodzki und Andreas B. Kilcher. 1. Aufl.
Verlag: Berlin: Jüdischer Verlag, 2010.
Beschreibung: 912 S. Originalleinen mit Schutzumschlag.
Ein gutes und sauberes Exemplar. - In insgesamt sechs Bänden werden in der Kritischen Ausgabe zum ersten Mal sämtliche überlieferten Briefe Else Lasker-Schülers vollständig und mit Anmerkungen versehen veröffentlicht. Sie dokumentieren den Lebensweg der jüdischen Dichterin vom Kaiserreich über die Weimarer Republik bis in ihre Zürcher und Jerusalemer Exiljahre und geben neuen Einblick in ihr Leben und Werk. Der sechste Band enthält über 680 Briefe aus den Jahren 1941 bis 1945, die zum großen Teil erstmals publiziert werden. Adressaten sind u. a. Samuel Josef Agnon, Schalom Ben-Chorin, Martin Buber, Friedrich Sally und Sina Grosshut, Werner Kraft, Ernst Simon und Kurt Wilhelm. In Jerusalem, dem Zufluchtsort ihrer letzten Lebensjahre, in dem sie nicht heimisch wird, schreibt Else Lasker-Schüler Anfang der vierziger Jahre das Schauspiel Ichundich, hier erscheint im Sommer 1943 inr Gedichtband Mein blaues Klavier, hier gründet sie den Vortragszirkel "Der Kraal". Else Lasker-Schülers Briefe legen Zeugnis ab von der Bedrängnis jener Zeit, aber auch von ihrem Bemühen, dieser bis zuletzt standzuhalten. Die Nachträge versammeln zusätzlich 200 Briefe aus früheren Jahren, die erst seit kurzem für eine Veröffentlichung zur Verfügung stehen. ISBN 9783633542420 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1035888

94,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Shaked, Gershon
Titel: Geschichte der modernen hebräischen Literatur : Prosa von 1880 bis 1980. Bearb. und aus dem Hebräischen übers. von Anne Birkenhauer. 1. Aufl.
Verlag: Frankfurt am Main : Jüdischer Verl., 1996.
Beschreibung: 373 S. Fadengehefteter Originalpappband mit Schutzumschlag.
Tadelloses Ex.; neuwertig. - Vorwort -- I Eine Literatur )trotz alledem( -- Erster Teil 1880-1920 -- Der Begründer des Nussach, des )wohlgegliederten hebräischen Stils( -- Das Ich und seine innere Welt -- Zweiter Teil 1900-1950 -- In den Fesseln der )Realität( -- Im Abgrund -- Genre- und Anti-Genreliteratur in Erez Israel -- Am Scheideweg oder: -- Wird hier die göttliche Gegenwart wohnen? Über Samuel Josef Agnon -- Dritter Teil 1920-1960 -- Zu bauen und erbaut zu werden -- Die Anfänge der Moderne -- Vierter Teil 1960-1990 -- Aus dem Meer geboren? -- Fünfter Teil Epilog -- Der Aufbruch -- Anhang -- Notiz der Übersetzerin -- Glossar -- Verzeichnis der hebräischen Zeitschriften. // Mit diesem Buch liegt die erste Geschichte der modernen hebräischen Literatur auf deutsch vor. Das moderne Hebräisch entstand erst Ende des 19. Jahrhunderts und mit ihm eine neue, eine alt-neue Literatur, die zum einen aus der jahrtausendealten Tradition des biblischen Hebräisch schöpft, zum anderen Einflüsse der modernen europäischen Literaturen aufnimmt und ihnen eine eigene Gestalt gibt. Die Zentren der modernen hebräischen Literatur lagen zunächst in Odessa, in Warschau und anderen osteuropäischen Städten. Die hebräische Literatur entwickelt sich in Anlehnung, Abgrenzung, auch in direkter Konfrontation zur jiddischen und russischen Literatur, deren Erzähltraditionen die hebräische Prosa nachhaltig bestimmen. Der Literaturwissenschaftler-Gershon Shaked unterscheidet fünf Epochen der modernen hebräischen Literatur: die Zeit der ersten Einwanderung ins damalige Palästina um 1880; die zweite Einwanderungswelle nach den Pogromen in Rußland 1903, als Bialik, Brenner, Gnessin, Steinberg ins Land kommen und ihre Werke auf hebräisch veröffentlichen; die Generation vor dem Ersten Weltkrieg, für die Agnons Werk steht, das die moderne hebräische Literatur prägte; die vierte Generation nach dem Ende des Ersten Weltkriegs; und schließlich die fünfte Generation der Autoren nach der Staatsgründung, die jene moderne israelische Literatur schuf, die heute Weltruf genießt. Die letzten vierzig Jahre, die spannendste und spannungsreichste Epoche der hebräischen Literatur, ihre Erzähler und Werke behandelt Shaked besonders ausführlich vor ihrem politischen und gesellschaftlichen Hintergrund. (Klappentext) ISBN 3633541128 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 3633541128
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1028359 I3633541128

6,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Versandantiquariat Leserstrahl
Autor: Agnon, Samuel Josef
Titel: Nur wie ein Gast zur Nacht. Nobelpreis für Literatur 1966
Verlag: Coron Verlag: 1975
Beschreibung: gebraucht, gut - Mängelexemplar, leichte Gebrauchsspuren
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
MwSt.: Nicht ausgewiesen!
#69836

3,40€

 Informationen & Bestellen

Händler: Regina Bartl-Mwadzuya DieBücher-Oma
Autor: Josef Agnon, Samuel
Titel: Nur wie ein Gast zur Nacht. Aus der Sammlung Nobelpreis für Literatur 1966
Verlag: Coron Verlag Zürich,
Beschreibung: 546 Seiten Gebundene Ausgabe
121427 (S)
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Der Versand erfolgt spätestens 2 Tage nach Zahlungseingang
#13031

3,39€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fördebuch
Autor: Agnon, Samuel Josef und Nelly Sachs
Titel: Nobelpreis für Literatur 1966 : 2 Romane Nur wie ein Gast zur Nacht; Glühende Rätsel.
Verlag: Lachen am Zürichsee : Coron Verlag, 1994.
Beschreibung: 532, 445 S. gebundene Ausgabe, grüne Taftseide mit Folienschutzumschlag, Goldkopfschnitt.
Folienumschlag etwas berieben, Einband am Rücken ausgeblichen, Schnitt minimal beschmutzt, letzte Seite geknickt, sonst gut erhalten.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Das Buch wird innerhalb 2 Tage nach Zahlungseingang als Büchersendung verschickt. Bitte beachten Sie, dass Büchersendungen eine Lieferzeit von 4-10 Tage haben.
#133404

7,50€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Die aktuelle Seite als PDF herunterladen... Ergebnis: 12 Treffer
Seite:
1
ANZEIGE
Buchfritze.de

 

 

Biblioman.de
Die Europäische Datenbank für neue und antiquarische Bücher, Musik, Fotos, Kunst + Design
Impressum | Datenschutz | AGB Seitenanfang