Sachgebiet: Wissenschaftsgeschichte
Händler: Fundus-Online GbR

Die aktuelle Seite als PDF herunterladen... Ergebnis: 271 Treffer
Seite:
1
23456
...
14

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Krafft, Fritz (Hg.)
Titel: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte. Band 24/2001. 4 Hefte. Organ der Wissenschaftsgeschichte.
Verlag: Weinheim: Wiley-VCH, 2001.
Beschreibung: 320 S. Originalbroschur.
Gebraucht, aber gut erhalten. - Der Donauraum in der Wissenschaftsgeschichte Europas mit besonderer Berücksichtigung der deutsch-ungarischen Wissenschaftsbeziehungen. (XXXVII. Symposium der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte 1. bis 3. Juni 2000 in Budapest und Piliscsaha): Kristóf Nyi'ri, Wörter und Bilder in der österreichisch-ungarischen Philosophie: Von Palágyi zu Wittgenstein -- Ilse Jahn, Der Freundschaftsvertrag zwischen dem Museum für Naturkunde Berlin und dem Naturhistorischen Museum Budapest und die Entwicklung einer naturhistorischen Museologie -- Emil Schultheis?., Über deutsch-ungarische Beziehungen der Medizin im Zeitalter der Aufklärung - zugleich ein Beitrag zur Geschichte der Pestinokulation -- Alois Kernbauer, Wissenschaftstransfer als Folge studentischer Migration am Beispiel siebenbürgischer Intellektueller im 18. Jahrhundert -- Robert Offner, Der medizinische Wissensaustausch zwischen Siebenbürgen und anderen europäischen Ländern im Spiegel des Auslandsstudiums und der ärzt-lichen Ausbildung der Siebenbürger vor der Gründung der Klausenbur-ger Universität (1872) -- Freie Beiträge: Karin Böhme, Die Gesellschaft Naturforschender Freunde zu Berlin. Bestand und Wandel einer gelehrten Gesellschaft. Ein Überblick -- Manfred Büttner, Begründung der wissenschaftlichen Geographie durch Bernhard Varenius (1622-1650)? Gedanken zu den Defiziten der Varenius-Forschung aus Anlaß des Varenius-Iahres 2000 -- Paul Hoyningen-Huene Thomas Kuhn und die Wissenschaftsgeschichte -- Wolfgang Hübner, Geographischer und astrologischer Zonenbegriff in der Antike -- Thorsten Ries, Wissenschaftsgeschichte mit oder ohne System? Ein methodologischer Rückblick auf das DFG-Projekt Wissenschaftsgeschichte der Germanistik im 19. Jahrhundert -- Ulrich Sieg, Strukturwandel der Wissenschaft im Nationalsozialismus. Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1002574

23,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Krafft, Fritz (Hrsg.)
Titel: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte. Band 2. 1979. Heft 1/2 und Heft 3/4. Organ der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte e.V.
Verlag: Akad. Verlagsges. Athenaion, 1979.
Beschreibung: Zus. 255 S. Broschiert.
Gebraucht, aber gut erhalten. - KOMPLETTER JAHRGANG / 2 HEFTE. - issn 0170-6233. - Prognose und Wissenschaft -- Richtige Vorhersage als Merkmal von Wissenschaft und als Ausweis von Wissenschaftlichkeit (XVI. Symposium der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte, 4.-6. Mai 1978 in Hannover) -- Fritz Krafft -- Ansprache des Präsidenten bei der Eröffnung des XVI. Sympo-siums -- Fritz Hartmann -- Begründung des Themas durch den örtlichen Tagungsleiter -- Richard Toellner -- Johann Georg Zimmermann (1728-1795) -- Der Arzt als Genie oder über die Gewißheit der Vorhersage -- in der Heilkunst -- Wolfgang Wieland -- Aristoteles und die Seeschlacht -- Zur Struktur prognostischer Aussagen -- Werner Diederich -- Erfahrung - Prognose - Fortschritt -- Erhard Oeser -- Die Strukturidentität von Erklärung und Prognose als historisches Entwicklungsproblem -- Alexander Kleinlogel -- Archetypus und Stemma -- Zur Problematik prognostisch-retrodiktiver Methoden -- der Textkritik -- Helmut Holder -- Das prognostische Element in der Paläontologie -- Johanna Bleker -- Der Wandel der medizinischen Prognostik unter dem Einfluß der naturhistorischen Methode im 19. Jahrhundert -- Hans Westmeyer -- Klinische und statistische Vorhersagen in der psychologischen Diagnostik -- Ivo Schneider -- Die Mathematisierung der Vorhersage künftiger Ereignisse in der Wahrscheinlichkeitstheorie vom 17. bis zum 19. Jahrhundert -- Walter Kaiser -- Prognostische Elemente in physikalischen Theorien des 19. Jahrhunderts -- Karl Richter -- Fortschritt ohne Zukunft -- Literarische Prognosen in ,,Physikerdramen" -- der Moderne -- Kurze Mitteilungen -- Nachträge zu den Beiträgen des XV. und XVI. Symposiums -- Forschungsberichte und Spezial-Bibliographien -- Fritz Krafft -- Naturwissenschafts- und Technikgeschichte in der Bundesrepublik Deutschland und in West-Berlin. Eine Übersicht über die Forschung und Lehre an den Institutionen -- Dokumentation und Information -- Die historische Funktion technisch-wissenschaftlicher Zusammenarbeit -- (Wolfgang König) -- Scientif ic Archives in the Federal Republic of Germany (Eric. G. Forbes) -- Geographiegeschichte auf dem Deutschen Geographentag Göttingen -- (Karl Hoheisel) -- Workshop on the Social History of Mathematics (Herbert Mehrtens) -- VIII. Internationale Konferenz zur Geschichte der Kartographie (Hans Kleinn) -- Ursacnen und Folgen der zunehmenden durchschnittlichen Lebenserwartung seit -- dem 17. Jahrhundert (Arthur E. Imhof) -- Wissenschaftsgeschichte in Amerika (Hans-Werner Schutt) -- Die Wissenschaftshistorischen Sammlungen der ETH-Bibliothek (Beat Glaus) -- Die Bibliothek der Internationalen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie (Armin Wankmüller) -- Soemmering-Edition (Franz Dumont) -- Kurze Informationen -- Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte -- Programm des XVIII. Symposiums der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte -- in Marburg (14.-17. Mai 1980) -- Satzung -- Neue Mitglieder. Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1002470

23,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Krafft, Fritz (Hg.)
Titel: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte. Band 22/1999. Heft 1-4, 3 Hefte (mit einem Doppelheft). Organ der Wissenschaftsgeschichte.
Verlag: Weinheim: Wiley-VCH, 1999.
Beschreibung: 312 S. Originalbroschur.
Gebraucht, aber gut erhalten. - Wissenschaft und Reisen. (35. Symposium der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte, 21.-23. Mai 1998 in Amsterdam): Wolfgang U. Eckart Wissenschaft und Reisen - Einleitung und Bericht -- Hartmut Hecht, Neue Dimensionen wissenschaftlicher Reisen im 18. Jahrhundert. Maupertuis' Lapplandexpedition -- Thomas Kleinknecht ,Reise der Aufklärung': Selbstverortung, Empirie und epistemischer Diskurs bei Herder, Lessing, Lichtenberg und anderen -- Annelore Rieke-Müller, "Der Blick über das ganze Erdenrund" - Deutsche Forschungsreisen und Forschungsreisende im 19. Jahrhundert bis zur Deutschen Afrika-Expedition 1860-1863 -- Wolfgang J. Smolka, Wissenschaftsförderung durch Reiseförderung. Reiseunterstützungen als Mittel der Forschungsförderung am Beispiel Bayerns im 19. Jahrhundert -- Elke Nowak "Gehet hin in alle Welt ..." - Die Aneignung fremder Sprachen und die Sprachwissenschaft des 18. und 19. Jahrhunderts -- Fritz Krafft, Das Reisen ist des Chemikers Lust - auf den Spuren Robert Bunsens. Zu Robert Wilhelm Bunsens 100. Todestag -- Freie Beiträge: Marc Andresen Die Konstruktion vor' Vorläufern in der Wissenschaftsgeschichtsschreibung. Bemerkungen zu einer Fiktion -- Dietrich Stoltzenberg Die Nachfolge von August Kundt und Hermann von Helmholtz ir Spiegel der Korrespondenz zwischen Emil Fischer und Friedrich Kohlrausch -- Walter Müller-Seidel, Zeitbewußtsein um 1900. Zur literarischen Moderne im wissenschaftlichen Kontext -- Tom Kindt/ Hans-Harald Müller, Dilthey, Scherer, Erdmannsdörffer, Grimm - ein ,positivistisches' Zei Schriftenprojekt in den 1860er Jahren -- Helmuth Trischler, Geschichtswissenschaft - Wissenschaftsgeschichte: Koexistenz oder Konvergenz ? -- Hans-Peter Kröner, Von der Vaterschaftsbestimmung zum Rassegutachten. Der erbbiologische Ähnlichkeitsvergleicb als ,österreichisch-deutsches Projekt' 1926 1945 -- Volker Hess, Messen und Zählen. Die Herstellung des normalen Menschen als Maß der Gesundheit. Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1002572

23,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Titel: Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin. Jahrgang 2010. Band 18 / Heft 1 - 4.
Verlag: Birkhäuser, 2010.
Beschreibung: 568 S.; Abb. Broschiert.
Gebraucht, aber sehr gut erhalten. - ISSN 0036-6978. - 4 HEFTE / KOMPLETTER JAHRGANG 2010. - ARTIKEL/ARTICLES - Martin Gierl - Das Alphabet der Natur und das Alphabet der Kultur im 18. Jahrhundert. Botanik, Diplomatik, Linguistik und Ethnographie nach Carl von Linne, Johann Christoph Gatterer und Christian Wilhelm Büttner - Stefan Krebs - Die Regeln der Eisenhüttenkunde. Genese und Struktur eines technikwissenschaftlichen Feldes, 1870-1914 - FORUM - Thomas Schnalke - Ausstellen, Forschen, Lehren. Das medizinhistorische Museum zwischen universitärer Medizin und Öffentlichkeit - Thomas Söderqvist - The Participatory Museum and Distributed Curatorial Expertise - SAMMELBESPRECHUNG/ESSAY REVIEW - Mitchell G. Ash - Die Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft im Nationalsozialismus - REZENSIONEN/REVIEWS - Hickel, Erika, 2008. Die Arzneimittel in der Geschichte. Trost und Täuschung - Heil und Handelsware (Irmgard Müller) - Helm, Jürgen/Wilson, Renate, Hg, 2008. Medical Theory and Therapeutic Practice in the Eighteenth Century. A Transatlantic Perspective (Hubert Steinke) - Andersen, Kirsti, 2007. The Geometry of an Art. The History of the Mathematical Theory of Perspective from Alberti to Monge (Samuel Gessner) - Krömer, Ralf, 2007. Tool and Object. A History and Philosophy of Category Theory (Jose Ferreirds) - Johach, Eva, 2008. Krebszelle und Zellenstaat. Zur medizinischen und politischen Metaphorik in Rudolf Virchows Zellularpathologie (Carsten Timmermann) - Nathoo, Ayesha, 2009. Hearts Exposed. Transplants and the Media in 1960s Britain (Thomas Schlich) - Lederer, Susan, 2008. Flesh and Blood. Organ Transplantation and Blood Transfusion in Twentieth-Century America (Cay-Rüdiger Prüll) - Ritter, Hans Jakob, 2009. Psychiatrie und Eugenik. Zur Ausprägung eugenischer Denk- und Handlungsmuster in der schweizerischen Psychiatrie, 1850-1950 (Hans-Walter Schmuhl) - ARTIKEL/ ARTICLES - Hans Erich Bödeker - Georg Forsters Entwurf einer "Wissenschaft vom Menschen" - Lea Haller - Stress, Cortison und Homöostase. Künstliche Nebennierenrindenhormone und physiologisches Gleichgewicht, 1936-1960 - FUNDSTÜCK /LOST & FOUND - Gert Schubring - Hermann Graßmann - zwei sich unterscheidende Lebensläufe - SAMMELBESPRECHUNGEN/ESSAY REVIEWS - Ulrich Charpa - "Ich setze nur logisches Denken und die deutsche Sprache als bekannt voraus." Zur Geschichte deutschsprachiger jüdischer Mathematiker - Beate Ceranski - Wissenschaftsgeschichte) im Kinderkrimi - REZENSIONEN/REVIEWS - Bijsterveld, Karin, 2008. Mechanical Sound. Technology, Culture and Public Problems of Noise in the Twentieth Century (Hans-Joachim Braun) - Hayward,Rhodri, 2007. ResistingHistory. Religious Transcendence and the Invention of the Unconscious (Eric J. Engstrom) - Steinke, Hubert/Böschung, Urs/Proß, Wolfgang, Hg., 2008. Albrecht von Haller. Leben, Werk, Epoche (Jürgen Helm) - Gliboff, Sander, 2008. H. G. Bronn, Ernst Haeckel, and the Origins of German Darwinism (Frederick Gregory) - Remmert, Volker R./Schneider, Ute, Hg., 2008. Publikationsstrategien einer Disziplin. Mathematik in Kaiserreich und Weimarer Republik (Reinhard Siegmund-Schultze) - Bächi, Beat, 2009. Vitamin C für alle! Pharmazeutische Produktion, Vermarktung und Gesundheitspolitik (1933-1953) (Nicholas Eschenbruch) - Gugerli, David, 2009. Suchmaschinen. Die Welt als Datenbank (Claus Pias) - Lichau, Karsten/Tkaczyk, Viktoria/Wolf, Rebecca, Hg., 2007. Resonanz. Potentiale einer akustischen Figur (Myles W. Jackson) - Moritz Epple, MikaelHärd, Sybilla Nikolow, Hans-JörgRheinberger und VolkerRoekke 50 Jahre NTM - Ilse Jahn - Matthias Jacob Schieiden an der Universität Jena - Dietrich von Engelhardt - Ein historischer Beitrag zur Methodologie der biologischen Wissenschaften - Hans Wußing - Zur Entstehungsgeschichte der abstrakten Gruppentheorie - Erhard Scholz - Die Explizierung des Impliziten - Gerhard Harig - Die beiden Aspekte der wissenschaftlichen Revolution des 17. Jahrhunderts und die - Gegenwart - Wolf gang Krohn - Wissenschaftliche Revolution und gesellschaftlicher Wandel - Alexander Mette - Die Bedeutung der sowjetischen Neuropathologie und Psychiatrie für die - Neugestaltung der Fachrichtung während des Aufbaus des Gesundheitsschutzes in - der DDR - Volker Roekke - Der Historiograph als Politiker. Ambivalenzen, Erträge, Anregungen - Georg Harig und Jutta Kollesch Gesellschaftliche Aspekte der antiken Diätetik Klaus-Dietrich Fischer "Legein ta legomena" (Herodot) - Günter Kröber, Eginhard Fabian und Hubert Laitko - Wissenschaftswissenschaft und Wissenschaftsgeschichte - zu den Grundlagen ihres - Zusammenhangs - Peter Weingart - Wahlverwandtschaften - Gisela Buchheim - Zur Wechselwirkung von Naturwissenschaften und Technikwissenschaften in ihrer - historischen Entwicklung - Thomas Hänseroth - Eine Gründungsschrift der Technikwissenschaftsgeschichte in Deutschland - Reinhard Mocek - Von der Universalität der Wissenschaftsgeschichte - Jürgen Mittelstraß - Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte - ARTIKEL/ARTICLES - Ursula Klein - Ein Bergrat, zwei Minister und sechs Lehrende. Versuche der Gründung einer Bergakademie in Berlin um 1770 - Peter Gabriel - Ein gemeyn leycht buechlein. Zur Didaktik in Adam Ries' zweitem Rechenbuch im Vergleich zu Widmanns "Behende vnd hübsche Rechenung" - Walter Bruchhausen - ,Biomedizin' in sozial- und kulturwissenschaftlichen Beiträgen. Eine Begriffskarriere zwischen Analyse und Polemik - FUNDSTÜCK/LOST & FOUND - Philippe Despoix - Afrikanische Silhouetten und Feldfotografie. M. Griaules Beitrag zur Mausschen "Entdeckung" der Körpertechniken - SAMMELBESPRECHUNG/ESSAY REVIEW - Christian Holtorf - Der Nordpol als Aufmerksamkeitsmagnet. Neue Monographien zur Konjunktur der Arktis im 19. und 20. Jahrhundert - REZENSIONEN/REVIEWS - Gottfried Wilhelm Leibniz, Sämtliche Schriften und Briefe, 2008. Siebente Reihe: Mathematische Schriften, Bd. 4: 1670-1673. Infinitesimalmathematik (Walter S. Contro und Eberhard Knobloch) - Ursula Goldenbaum und Douglas Jesseph (Hg.) 2008: Infinitesimal Differences. Controversies between Leibniz and his Contemporaries (Niccolö Guicciardini) - Alfred Stückelberger und Florian Mittenhuber (Hg.) 2009: Klaudios Ptolemaios. Handbuch der Geographie (Andreas Kleinert) - Lynn K. Nyhart, 2009: Modern Nature. The Rise of the Biological Perspective in Germany (Bernd Gausemeier) - Thomas Brandstetter, 2008: Kräfte messen. Die Maschine von Marly und die Kultur der Technik 1680-1840 (Gerhard Rammer) - Myles W. Jackson, 2009: Fraunhofers Spektren. Die Präzisionsoptik als Handwerkskunst (Christian Sichau) // u.a. Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1001540

48,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Krafft, Fritz (Hg.)
Titel: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte. Band 16/1993. Heft 1-4, 3 Hefte (mit einem Doppelheft). Organ der Wissenschaftsgeschichte.
Verlag: Weinheim: Acta Humaniora, 1993.
Beschreibung: 336 S. Originalbroschur.
Gebraucht, aber gut erhalten. - Probleme der Wechselwirkung von Wissenschaft und Technik. (29. Symposium der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte an der RWTH Aachen, 28. bis 30. Mai 1992): Walter Kaiser, Bemerkungen zur Fragestellung und zu den Ergebnissen der Tagung -- Fritz Krafft, Wissenschaft - Mathematik - Technik: Ihre Wechselwirkung in der Antike -- Wolfhard Weber, Mittlere technische Bildung im deutschen Kaiserreich -- Hans-Luidger Dienel, Professoren als Gutachter für die Kälteindustrie 1870-1930. Ein Beitrag zum Verhältnis von Hochschule und Industrie in Deutschland -- Gerhard Zweckbronner, Physikalische, Prinzipien, und, praktischer, Maschinenbau, im, industriellen Zeitalter -- Maria Osietzki, Die Technisierung der Strahlenforschung und Hochenergiephysik als Durchsetzungstrategie -- Brigitte Lohff, Der Organismus im Spiegel physiologischer Forschungen und diagnostischer Verfahren -- Jan Schröder, Theoretische und praktische Jurisprudenz. Die Verwissenschaftlichung der Rechtsgelehrsamkeit um 1800 -- Harald Winkel, Theoretische Ansätze und praktische Erfahrung in der Nationalökonomie unter besonderer Berücksichtigung Joseph A. Schumpeters -- Maximilian Kerner, Hat die Geschichtswissenschaft eine Praxis? Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1002566

19,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Krafft, Fritz (Hg.)
Titel: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte. Band 14/1991. 4 Hefte. Organ der Wissenschaftsgeschichte.
Verlag: Weinheim: Acta Humaniora, 1991.
Beschreibung: 268 S. Originalbroschur.
Gebraucht, aber gut erhalten. - Erfahrung und Weltbild in den Wissenschaften im Übergang zur Neuzeit.(XXVII. Symposium der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte, 24.-26. Mai 1990 in Bayreuth): Walter Sparn, Einführung in das Thema -- Fritz Krafft, Erfahrung und Vorurteil im naturwissenschaftlichen Denken Johannes Keplers -- Paul Richard Blum, Erfahrung, Weltbild und Erkenntnis bei Nikolaus Cusanus -- Anne Bäumer-Schlemkofer, Die Embryologie im Spannungsfeld zwischen Tradition und Empirie -- Werner Kutschmann, Der Naturwissenschaftler und sein Körper. Naturwissenschaftsgeschichte aus anthropologischer Perspektive -- Manelene Putscher, Körpergefühl und Raumvorstellung: Leonardo und Descartes -- Klaus Schaller, Die Pansophie des Comenius und der Baconismus der Royal Society -- Ulrich Köpf, Experientia contra experientiam. Religiöse ,innere' und ,äußere' Erfahrung im Spätmittelalter und im Übergang zur Neuzeit -- Thomas Leinkauf, Die Centrosophia des Athanasius Kircher SJ: Geometrisches Paradigma und geozentrisches Interesse -- Freie Beiträge: Hans-Peter Kröner, Zwischen Arbeitslosigkeit und Berufsverbot: Die deutschsprachige Ärzte-Emigration nach Palästina 1933-1945. Teil I/II -- Dietrich J. Stolzenberg Zur Geschichte des Kaiser-Wilhelm-Instituts für physikalische Chemie und Elektrochemie. Zur geplanten Veränderung des Instituts in eine Forschungs- und Entwicklungsstätte des Heeres für den Gaskampf und Gasschutz auch in Friedenszeiten 1916 und nach 1933 -- Janusz Tondel, Die Provenienz des Thorner Exemplars der Ausgabe von Nicolaus Copernicus' De revolutionibus (Nürnberg, 1543) -- Gunter Quarg, Carl Wilhelm Noses Handexemplar seines Versuchs einiger Beyträge zur Chemie -- Christoph Friedrich, Briefe im 19. Jahrhundert als wissenschaftshistorische Quelle. Dargestellt am, Beispiel, des, Briefwechsels, des, Apothekers, A., P., J., Du, Menil (1777-1852) -- Gabriela Schmidt, Zur Entwicklung der Fächer Klinische Chemie und Laboratoriumsdiagnostik in der Wiener Schule -- Dieter Ullmann, Geschichte der Raumakustik im evangelischen Kirchenbau des 19. Jahrhunderts. Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1002564

19,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Zittel, Claus (Hrsg.)
Titel: Wissen und soziale Konstruktion. Wissenskultur und gesellschaftlicher Wandel, Band 3.
Verlag: Berlin: Akademie Verlag, 2002.
Beschreibung: 301 S. Fadengehefteter Originalpappband.
Tadellos, nahezu ohne Gebrauchsspuren. - Inhalt: Claus Zittel: Einleitung: Wissen und soziale Konstruktion in Kultur, Wissenschaft und Geschichte. -- Theoretische Auseinandersetzungen - Alexander Becker: Kann man Wissen konstruieren? -- Hajo Greif: Versuche, die Welt zurückzugewinnen. Die Kontroverse über -- die "Handlungsfähigkeit der Dinge" in den Science and Technology Studies -- Alfred Nordmann: Die im Lichte sieht man nicht? (Nackte Tatsachen in der Wissenschaftskritik) -- Wolfgang Detel: Der Sozialkonstruktivismus und die Wissenschaftsgeschichtsschreibung des 17. Jahrhunderts -- Claus Zittel: Konstruktionsprobleme des Sozialkonstruktivismus -- Fallstudien - Trevor Pinch: Emulating Sound. What Synthesizers can and can't do: Explorations In the Social Construction of Sound -- Uljana Feest: Die Konstruktion von Bewußtsein: Eine psychologiehistorische Fallstudie -- Gundula Grebner: Sprachbewußtsein und Konstruktion sozialer Strukturen im Bologneser Notariat (11.-12. Jahrhundert) -- Peter Munte / Ulrich Oevermann: Die Institutionalisierung der Erfahrungswissenschaften und die Professionalisierung der Forschungspraxis im 17. Jahrhundert. ine Fallstudie zur Gründung der "Royal Society" -- Thomas Kailer: Wissen und Plausibilität. Der Konstruktionsgehalt biologistischer Sozialtheorien um 1900 und ihre gesellschaftspolitische Wirksamkeit -- Katrin Koehl: Wissenschaftsgeschichte als Erfahrungsgeschichte im Kalten Krieg -- Cora Bender /Andreas Niederberger: Powwow, Radio, Netzwerk - Zur Verortung von Wissenskulturen nordamerikanischer Indianer in der Gegenwart. - Seit einigen Jahren zeichnet sich in der Wissenschaftsgeschichte ein Ende des traditionellen Streites ab, ob man bei der Interpretation der Wissenschaftsentwicklung und allgemein bei der Wissensproduktion entweder vor allem auf die sozialen Faktoren (Organisations- und Vermittlungsformen, ökonomische, politische Einflüsse etc.) zu achten habe oder aber auf die als eigenständig zu begreifenden, wissenschaftsimmanenten ?geistigen? Faktoren, wie Ideen, Begriffe und Methoden. Zunehmend hat sich die Strategie etabliert, das Aufkommen der Unterscheidung zwischen sozial konstruierten und ?wissenschaftlichen? Momenten der Wissenschaftsentwicklung selbst zum Forschungsgegenstand zu machen. Wissenschaft wird in der Folge nicht mehr primär als Theorie begriffen, sondern als bestimmte, mehr oder weniger lokal situierte, kulturelle oder soziale Praxis. Die traditionellen Rechtfertigungskriterien für Wissen (Wissen als wahre und gerechtfertigte Meinung) werden sozial und kulturell kontextualisiert. Die im vorliegenden Band versammelten Aufsätze aus den Bereichen der Philosophie, Geschichtswissenschaft, Wissenschaftstheorie, Wissenschaftsgeschichte, Ethnologie und Soziologie unternehmen es, die neue Situation anhand von Fallstudien und theoretischen Überlegungen aus verschiedenen Perspektiven auszuloten. (Verlagstext). ISBN 3050037253 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 3050037253
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#995798 I3050037253

23,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Krafft, Fritz (Hrsg.)
Titel: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte. Band 11. 1988. Heft 3. Organ der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte.
Verlag: VCH, 1988.
Beschreibung: S. 129-192. Broschiert.
Gebraucht, aber gut erhalten. - ISSN 0170-6233. - Wissenschaft und Bildung im Deutschland des 19. Jahrhunderts - (XXV. Symposium der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte, 28.-30. Mai 1987 in München) - Laetitia Boehm Einführung in das Thema - Uwe Pörksen "Alles ist Blatt". Über Reichweite und Grenzen der naturwissenschaftlichen Sprache und Darstellungsmodelle Goethes - Gangolf Hübinger Geschichte als leitendeOnentierungswissenschaftim19. Jahrhundert - Gerhard Dilcher Bildungsbegriff und Wissenschaftlichkeit als Bezugspunkte der Entwicklung der Rechtswissenschaften - Theologische Wissenschaft und Frömmigkeit im Konflikt: Ferdinand Christian Bauer und seine Schüler - "Man ist nicht umsonst Philologe gewesen ..." Zur Bildungskritik Friedrich Nietzsches - Ulrich Köpf Jörg Salaquarda - Dokumentation und Information - Geschichte von Medizin, Naturwissenschaft und Technik 1800-1850. 70. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik, 25.-29. 9. 1987 in Bayreuth (Uta Lindgren). Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1014341

4,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Krafft, Fritz (Hrsg.)
Titel: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte. Band 11. 1988. Heft 4. Organ der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte.
Verlag: VCH, 1988.
Beschreibung: S. 193-272. Broschiert.
Gebraucht, aber gut erhalten. - ISSN 0170-6233. - Wissenschaft und Bildung im Deutschland des 19. Jahrhunderts - (XXV. Symposium der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte, 28.-30. Mai 1987 in München) - Richard Toellner "Die wissenschaftliche Ausbildung des Arztes ist eine Culturfrage ..." Über das Verhältnis von Wissenschaftsanspruch, Bildungsprogramm und Praxis der Medizin. - Ivo H. Schneider Die Mathematisierung der Naturwissenschaften vor dem Hintergrund der Bildungsvorstellungen des 19. Jahrhunderts. - Wolfgang König Spezialisierung und Bildungsanspruch. Zur Geschichte der - Technischen Hochschulen im 19. und 20. Jahrhundert. - Freier Beitrag - Fritz Krafft An der Schwelle zum Atomzeitalter. Die Vorgeschichte der - Entdeckung der Kernspaltung im Dezember 1938. - Anregungen und Empfehlungen - Gunnar Andersson Entscheidende Experimente. (Nochmals zu W. Kaiser und - R Brosche). - Andreas Kleinert "Messen, was meßbar ist." Über ein angebliches Galilei-Zitat. - Forschungsberichte und Spezialbibliographien - Menso Folkert/ Der Aufbau einer Datenbank für die Geschichte der europäi- - Andreas Kühne/ sehen Mathematik im Mittelalter und der Renaissance. - Michael Segre. Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1014342

4,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Engelhardt, Dietrich von
Titel: Historisches Bewusstsein in der Naturwissenschaft. Von der Aufklärung bis zum Positivismus. Orbis academicus. Problemgeschichten d. Wiss. in Dokumenten u. Darst. Sonderbd. 4.
Verlag: Freiburg [Breisgau], München : Alber, 1979.
Beschreibung: 260 S. Originalleinen mit Schutzumschlag.
Umschlag leicht berieben, sonst gutes Exemplar. - Zur Situation vor dem 18. Jahrhundert -- Schema der naturwissenschaftlichen Entwicklung -- Diskontinuierlicher Progreß und Kontinuität der Geschichte -- Historische und systematische Entwicklung -- Geschichtskräfte und Progreßbedingungen -- Klima und Geographie -- Kulturelle Situation und politische Verhältnisse -- Die Individualität des Naturforschers: Verstand und Genialität, Ehrgeiz und Akribie -- Gelehrte Gesellschaften und Akademien -- Die Entstehung von Fachdisziplinen und interdisziplinäre Beziehungen -- Naturwissenschaftliche Sprache -- Instrumente der Forschung und Forschungsverfahren -- Empirisches Wissen -- Wissenschaftsprinzipien und Naturphilosophie -- Zufall -- Zukünftiger Progreß und Wissenschaftspathos -- Geschichte der Natur und Geschichte der Naturwissenschaft -- Historisierung der Natur -- Interdependenzen zwischen Natur und Naturwissenschaft -- Formen und Funktion der Wissenschaftsgeschichte -- Rückkehr zum Ursprung Das Chaos der Tatsachen und die ideelle Entwicklung -- Das Ziel als entwickelter Ursprung -- Geschichte in der romantischen Medizin -- Die Bedingungen der naturwissenschaftlichen Entwicklung -- Natur und Naturwissenschaft zwischen System und Geschichte -- Die Begriffe Geschichte' und , Naturgeschichte' -- Die gemeinsame Zukunft von Natur und Naturerkenntnis -- Zeitkritik und Selbsteinschätzung -- Vom Sinn einer naturwissenschaftlichen Geschichtsschreibung -- Allgemeine Struktur der Wissenschaftsentwicklung -- Die Epoche der romantischen Naturforschung -- Gegenwart als Epochenzäsur -- Allgemeine Geschichtsstruktur und besonderes Schicksal -- Kontinuität im historischen Wandel -- System und Geschichte der Naturwissenschaften -- Die Bedingungen des naturwissenschaftlichen Progresses -- Kultur -- Immanenz der Wissenschaft -- Wissenschaftliche Institutionen -- Psychologie des Naturforschers -- Zufall -- Wechselbeziehungen und Integration -- Offene Zukunft, unendlicher Progreß -- Geschichte der Natur und Geschichte der Naturwissenschaft -- Wissenschaftsgeschichte und rezente Forschung. ISBN 349547398X Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 349547398X
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#921615 I349547398X

15,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Peckhaus, Volker und Christian Thiel (Hrsg.)
Titel: Disziplinen im Kontext. Perspektiven der Disziplingeschichtsschreibung. Erlanger Beiträge zur Wissenschaftsforschung.
Verlag: München : Fink, 1999.
Beschreibung: 244 S. Originalbroschur.
Ein gutes und sauberes Exemplar. - VOLKER PECKHAUS / CHRISTIAN THIEL Kontextuelle Disziplingeschichtsschreibung -- HUBERT LAITKO Disziplingeschichte und Disziplinverständnis -- UWE BATHE Mikrohistorische Verfahren in der Disziplingeschichtsschreibung -- VOLKER PECKHAUS Chancen kontextueller Disziplingeschichtsschreibung in der Mathematik -- RUDOLF LÜTHE Idee und Institution. Anmerkungen zu ihrem Verhältnis im Rahmen einer Disziplingeschichte der Philosophie -- HEINZ-JÜRGEN HESS Kontext und Relevanz. Aus der Kommentarpraxis wissenschaftlicher Editionen -- HUBERT LOCHER Wissenschaftsgeschichte als Problemgeschichte. Die "kunstgeschichtlichen Grundbegriffe" und die Bemühungen um eine "strenge Kunstwissenschaft" -- HANS NIELS JAHNKE Mathematik und Romantik -- RAINER HOHLFELD Der Streit um die Federführung in der Humangenetik -- PHILIPP W. BALSIGER Disziplingeschichtsschreibung und Interdisziplinarität. ISBN 3770533828 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 3770533828
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1060199 I3770533828

56,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Krafft, Fritz (Hg.)
Titel: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte. Band 20/1997. Heft 1-4, 3 Hefte (mit einem Doppelheft). Organ der Wissenschaftsgeschichte.
Verlag: Weinheim: Acta Humaniora, 1997.
Beschreibung: 364 S. Originalbroschur.
Gebraucht, aber gut erhalten. - Zeitenwenden - Neuorientierungen in Wissenschaft und Gesellschaft um 1600 und um 1900. (Deutscher Wissenschaftshistorikertag, 26. -29. September 1996 in Berlin): Eberhard Knobloch, "Die gesamte Philosophie ist eine Neuerung in alter Unkenntnis". Johannes Keplers Neuorientierung der Astronomie um 1600 -- Hans-Werner Schutt, Alchemie als Nichtchemie zu Beginn der Neuzeit -- Claus Priesner, Basilius Valentinus und die Labortechnik um 1600 -- Ivo Schneider, Wie Huren und Betrüger - die Begegnung des jungen Descartes mit der Welt der Praktiker der Mathematik -- Jürgen Kenn, Von der Klassischen Iragheit zur dynamischen Kaumzeit: Albert Einstein und Ernst Mach -- Wolfgang U. Eckart, Deutscher Wissenschaftshistorikertag Berlin 1996, 26. bis 29. September. Ein Sammelbericht -- Heinz Schott, Die Entdeckung des Unbewußten um 1900: Wissenschaftshistorische Anmerkungen zu Sigmund Freud -- Wolfgang R. Dick, Die Verlegung der Berliner Sternwarte nach Babelsberg: ein konservativer Neubeginn -- Freie Beiträge: Almut Franke/ Fabian Franke, Paul Langevin und Albert Einstein, eine Freundschaft zwischen Relativitätstheorie und politischer Realität -- Hans Richard Jenemann, Die Geschichte der Dämpfung an der Laboratoriumswaage -- Annemarie Kinzelbach, Seuchenkonzepte und frühneuzeitliche Gesellschaft: Deutungen von "Pestilenzen" und städtischer Alltag. Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1002570

23,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Titel: Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte. Research Report 2000-2001. Max Planck Inst. for the History of Science.
Verlag: Max Planck Ges., 2001.
Beschreibung: 206 S. mit sehr zahlr. Abb. Broschiert.
Gutes Ex. - Texte in engl. - Structure and Organization of the Institute - Scientific Advisory Board, Departments, and Research Groups - The Institute's Staff - The Institute's Research Scholars - The Research Program of the Institute, its Departments and Research Groups - Introduction - Department I (Director: Jürgen Renn) - Project 1 : The Relation of Practical Experience and Conceptual - Structures in the Emergence of Science: Mental Models in the - History of Mechanics - Project 2: Studies in the Integration and Disintegration of - Knowledge in Modern Science - Development: Electronic Research Tools and Databases - Department II (Director: Lorraine Daston) The Moral Authority of Nature The Common Languages of Art and Science (September 2001 - August 2003] The History of Scientific Objectivity Future Research Projects and Conferences Research Project on Knowledge and Belief, September 2003 - August 2005 Other Visiting Scholars - Department III (Director: Hans-Jörg Rheinberger) History and Epistemology of Experimentation History of Epistemic Objects, Spaces of Knowledge, and Changes in the Mental Equipment of Scientists Concept Formation and the Uses of Theory Research Projects on the "History and Epistemology of Experimentation" - Research Projects on the "History of Epistemic Objects, Spaces of Knowledge, and Changes in the Mental Equipment of Scientists" Research Projects on "Concept Formation and the Uses of Theory" Other Projects - Independent Research Group I (Director: Ursula Klein) Project 1 : Representation as Practice - Project 2: Between the Laboratory, the Workshop, and the Field Guest Scientists - Independent Research Group II (Director: H. Otto Sibum) - Historical Studies on the Material Culture of Science Non-literary Knowledge and Science around 1 800 Changing Cultures of Precision: Practicing Physical Sciences in the Late Nineteenth and Twentieth Century Workshop "What's in a Line: Drawing as Intelligence" Max Planck Society Research Fellowship for Outstanding Women Scholars - Eating the Enlightenment: Food and the Sciences in - Eighteenth-Century France - Provision of Matériel, Equipment, and Working Space - The Facility - Library and Documentation Unit - Computing Service Unit - Information Technology Project Group - Junior Scientists and Guest Scientists - The Institute's Visiting Scholars and Research Fellows - Relations with German and Foreign Research Institutions - Memberships Professorships Cooperation Partners Editorships Teaching Activities Hosted Scholars - Symposia, Conferences, Colloquia - Berlin Summer Academy 2001 "Human Origins" Other Conferences and Workshops Conferences 2002 The Institute's Colloquia - Academic Achievements, Scientific Awards and Memberships - Habilitation Theses PhD Theses Appointments Awards - Outreach - Publications and Preprints - Publications Preprints 2000-2001 - Name Index. Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#926540

22,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Krafft, Fritz (Hrsg.)
Titel: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte. Band 11. 1988. Heft 1. Organ der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte.
Verlag: VCH, 1988.
Beschreibung: 66 S. Broschiert.
Gebraucht, aber gut erhalten. - ISSN 0170-6233. - Bernhard Von der Wissenschaftsverwaltung zur Wissenschaftspolitik, - vom Brocke Friedrich Althoff (19.2.1839-20.10.1908) - Bernhard Fritscher Die "James Hall-Sammlung" in Keyworth - Anregungen und Empfehlungen - Rolf Kühn Zur Kritik der modernen Biologie - Manfred Rasch Zur Institutionalisierung der Elektrochemie in Deutschland - Dokumentation und Information - Gesundheitspolitik im 19. und frühen 20. Jahrhundert - Deutschland und England als Beispiele -. Bericht über eine internationale Arbeitstagung in Bielefeld, 7.-9.11.1986 (Alfons Labisch/Rainer Spree) - Die Rolle der Bibliotheken für die Erforschung alter Naturwissenschaften. Internationales Seminar in der Herzog August Bibliothek (30.9.-3.10.1986) (Michael Engel) - 50-jährige Jubiläumstagung der "Society for the History of Alchemy and Chemistry" (London) (Hans-Georg Schneider) - Leibniz in Berlin. Symposium der Leibniz-Gesellschaft, Berlin 10.-12.6.1987 (Hans Poser) - XV. Erlanger Werkstattgespräch, 6.-8.11.1986 (Clemens Burrichter). Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1014339

4,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Pfeiffer, Franz und Karl Bartsch
Titel: Briefwechsel. Mit unveröffentlichten Briefen der Gebrüder Grimm und weiteren Dokumenten eur Wissenschaftsgeschichte des 19. Jahrhunderts. Hrsg. v. Hans-J. Koppitz.
Verlag: Greven Vlg.; Köln, 1969.
Beschreibung: 363 S.; Illustr.; 25 cm. Originalleinen mit Schutzumschlag.
Gutes Ex.; Umschl. mit kl. Läsuren. - INHALT : Vorwort Einleitung Briefwechsel Zur Edition -- Ergänzende Quellen und Exkurse -- Zu Jacob und Wilhelm Grimms Briefen an Franz Pfeiffer -- Zur Geschichte des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg -- Die Statuten der von Karl Bartsch in Rostock und Heidelberg gegründeten Seminare -- Franz Pfeiffers und Karl Bartschs Vorlesungen in Wien, Rostock und Heidelberg -- Bemerkungen zur politischen Einstellung Franz Pfeiffers und Karl Bartschs -- Die Professorengehälter zu Franz Pfeiffers und Karl Bartschs Zeit -- Lesarten -- Anmerkungen -- Anmerkungen zu den Briefen -- Anmerkungen zu den ergänzenden Quellen und Exkursen Allgemeine bibliographische Nachweise zum Briefwechsel Abgekürzt zitierte Literatur -- Namenverzeichnis (Zeitgenossen und Bekannte Franz Pfeiffers und Karl Bartschs) Verzeichnis der im Briefwechsel erwähnten, selbständig erschienenen Werke von Franz Pfeiffer und Karl Bartsch -- Verzeichnis der sonst erwähnten Namen und der anonymen Werke Sachregister -- Chronologisches Verzeichnis der Briefe. // ... In der Mitte des 19. Jahrhunderts, nachdem die neue Wissenschaft der Germanistik erst wenige Jahrzehnte vorher die ersten Lehrstühle an den Universitäten erhalten hatte, kam es zu einer erbitterten Fehde wegen der Lachmannschen Theorie über die Entstehung des Nibelungenliedes. Die Germanistik zerfiel in zwei Lager und blieb jahrzehntelang gespalten, auch als Anlaß und Ursache des Streites schon fast vergessen waren. Die Streitigkeiten wirkten bis ins 20. Jahrhundert nach. In den bisher veröffentlichten Briefwechseln von Germanisten ist meist nur die Berliner Partei zu Worte gekommen. Von den unveröffentlichten Briefen der Gegenseite gehören die hier erstmals publizierten Briefe Franz Pfeiffers und Karl Bartschs zu den aufschlußreichsten. Sie bilden das notwendige Gegenstück zu den Brief wechseln zwischen Karl Müllenhoff und Wilhelm Scherer sowie zwischen Wilhelm Scherer und Erich Schmidt. ... (Verlagstext) Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1077674

25,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Jürss, Fritz (Hg.)
Titel: Geschichte des wissenschaftlichen Denkens im Altertum. Veröffentl. d. Zentralinstituts f. Alte Geschichte u. Archäologie d. Akad. d. Wiss. d. DDR. Band 13.
Verlag: Berlin: Akademie, 1982.
Beschreibung: 672 S. Mit 137 Textillustr. u. 50 Abb. auf 28 Kunstdrucktafeln. riginalleinen mit Schutzumschlag.
Umschlag leicht eingerissen. Papierbedingt leicht gebräunt. - Die urgesellschaftlichen Verhältnisse -- Vorderasien -- Ägypten -- Die Entfaltung der griechischen Polis -- Die Entstehung der entwickelten Form von Wissenschaft bei den frühgriechischen Philosophen -- Technisches Denken -- Blüte und Krise der griechischen Polis -- Die sophistische Aufklärung und die Systematisierung der materialistischen und idealistischen Denkformen -- Der Aufbau der Mathematik als geometrischer Algebra -- Die mathematische und naturphilosophische Begründung des astronomischen Weltbildes -- Die Entwicklung der geographisch-ethnographischen Studien -- Die Konstituierung der Biologie als einer selbständigen Disziplin -- Die theoretische Grundlegung der Medizin -- Vom Mythos zur Rationalität in der Historiographie -- Die ersten gesellschaftstheoretischen Modelle -- Sprach- und literaturwissenschaftliche Reflexionen -- Technisches Denken -- Der Hellenismus bis zum Beginn unserer Zeitrechnung -- Vielfalt und Einheit in Weltanschauung und Philosophie -- Höhepunkte und Tendenzen mathematischen Denkens -- Das methodische Vorgehen in der Astronomie von Aristarch bis Hipparch und das mathematisch-physikalische Denken des Archimedes -- Die Herausbildung der Disziplinen Geographie und Ethnographie -- Fortschritt und Stagnation in der Biologie -- Medizin als Gegenstand wissenschaftlicher Forschung -- Die Vielfalt in der Geschichtsschreibung -- Utopie und soziale Realität in der Gesellschaftstheorie -- Das "klassische" Erbe und die sprach- und literaturwissenschaftlichen Studien -- Technisches Denken -- Rom und der Ausgang der Antike -- Die weltanschaulich-philosophischen Ideen -- Mathematik in Theorie und Praxis -- Ptolemaios -- Synthese und relativer Abschluß des antiken astronomischen Denkens sowie der Versuch einer experimentellen Optik -- Wissenschaftliches Denken und Paradoxographie in Geographie und Ethnographie -- Biologie im Rahmen anderer Disziplinen -- Eklektizismus und Synthese in der medizinischen Forschung -- Historiographie: Die Vergangenheit als Norm -- Griechische Theorie und römische Herrschaftsideologie im Gesellschaftsdenken -- Die Beschäftigung mit Sprache und Literatur -- Rechtswissenschaft -- Technisches Denken. Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1077461

20,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Kintzinger, Martin, Sita Steckel und Julia Crispin (Hrsg.)
Titel: Akademische Wissenskulturen. Praktiken des Lehrens und Forschens vom Mittelalter bis zur Moderne. Achte Internationale Tagung der Gesellschaft für Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte am Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen, Veröffentlichu
Verlag: Basel : Schwabe, 2015.
Beschreibung: VIII, 354 S. Fadengehefteter Originalpappband.
Sita Steckel, Wissensgeschichten. Zugänge, Probleme und Potentiale in der Erforschung mittelalterlicher Wissenskulturen -- Marian Fussel, Lehre ohne Forschung? Zu den Praktiken des Wissens an der Universität der Frühen Neuzeit -- Helmuth Trischler, Experten im Fokus: Grobkonturen einer Wissensgeschichte Europas im langen 20. Jahrhundert -- Maximilian Schuh, Wein ist viel herrlicher als Bier. Praktiken der Wissensvermittlung und -aneignung im universitären Rhetorikunterricht des Spätmittelalters -- Kasper Risbjerg Eskildsen, Private Übungen und verkörpertes Wissen: Zur Unterrichtspraxis der Geschichtswissenschaft im 19. Jahrhundert -- Harald Lönnecker, "Dass man sich den Gang in die Vorlesung sparen kann, ist nicht nur hier eine Binsenwahrheit." Der Topos der defizitären Lehre und die studentische Selbsthilfe in der Rechtswissenschaft ca. 1871-1914 -- C. Stephen Jaeger, Der vollkommene Mensch in der Philosophie und Dichtung des 12. Jahrhunderts. Vorgeschichte und Nachleben eines humanistischen Mythos -- Antoine Destemberg, Unicum nostrum remedium. Das Pariser Modell der cessationes a sermonibus et lectionibus, oder: Die Erfindung des (Streiks) an der Universität (13.-15. Jahrhundert) -- Martin Gierl, Mit der Hilfe von Wissenschaften. Johann Christoph Gatterers Objektivierung der Geschichte mithilfe von Hilfswissenschaften -- Charlotte A. Lerg, Die Ehrendoktorwürde im Dienste der transatlantischen Diplomatie. Politische Dimensionen einer akademischen Praxis im 20. Jahrhundert -- Sonja Palfner und Ulla Tschida. Digital Humanities. Wissenschaft in Arbeit. ISBN 9783796533983 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1047386

59,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Elkana, Yehuda
Titel: The Discovery of the Conservation of Energy. Sciences owes more to the steam engine than the steam engine to science. Foreword by Bernard Cohen. (2.Aufl.).
Verlag: Harvard Univ. Press, 1975.
Beschreibung: XIV; 213 S.; 8°. Originalleinen mit Schutzumschlag.
Gutes Ex. - HARDCOVER. - Preface -- Foreword by Professor I. Bernard Cohen -- Introduction -- The Tradition in Mechanics -- Heat and Energy -- Physiological Background -- 'Die Erhaltung der Kraft' -- The Institutional Setting -- The Philosophical Background -- Criticism and Open Questions -- Appendix : The conservation of energy: a case of simultaneous discovery? -- Bibliography. // One of the central intellectual events of nineteenth-century science was the realization that energy is subject to a conservation law. Yehuda Elkana has written an extended historical treatment of this event, the first that brings together considerations from biology as well as physics and from metaphysics as well as science. The fundamental concepts of Newtonian physics were space, time, mass, and force. By the end of the nineteenth century the fundamental entities of physics had become space, time, mass, and energy. Elkana demonstrates the critical role that Herman von Helmholtz played, not only in offering the first general and mathematically correct formulation of the principle that energy is conserved, but also in shaping the modern concept of energy. For, prior to his enunciation of the conservation law, the terms 'force' and 'energy' were not clearly differentiated, and, as Elkana shows, the confusion was more than merely verbal. When Helmholtz wrote, many of the necessary conditions for discovery of the conservation law and for identification of energy as a fundamental entity had existed for nearly a century. The impossibility of constructing a perpetuum mobile and the interconvertibility of at least some forms of energy had long been recognized by the time Helmholtz took up the problem. The conclusion that energy is conserved was reached by way of a general belief that something of the sort must be conserved; Helmholtz approached the solution through a dimensional analysis which led him to identify correctly the conserved entity. (Verlagstext) ISBN 0674212401 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 0674212401
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1045276 I0674212401

19,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Hartge, Reimar
Titel: Expeditionen in den Dschungel einer Wissenschaftsgeschichte : eigene Publikationen und Editorials aus medizinschen Fachzeitschriften (1975 - 1991).
Verlag: Essen : Verl. Die Blaue Eule, 2012.
Beschreibung: 380 S. : Ill., graph. Darst., Kt. ; kart.
Ein sehr gutes Exemplar. - Einleitung: Der Geist des Fortschritts -- Forschung - einmal nicht hochschulpolitisch gesehen -- Editorischer Hinweis -- Teil I: Versuche, Verborgenes sichtbar zu machen -- Orthogenese - die gerichtete Evolution -- Die Entdeckung einer neuen Welt -- Sprachforscher auf der Suche nach den Urlauten der Menschheit -- Das Sichtbare konservieren - das Unsichtbare sichtbar machen -- Louis Daguerre -- Lebendig fortschreitende Wissenschaft -- Medical TV - weltweit im Bilde -- Professor Walter Bruch -- Schreib mal wieder -- apropos Flaschenpost -- Merkmale, die uns gleichsam ins Blut geschrieben sind, oder: Blut ist ein ganz besonderer Saft -- Die ,Entdeckung' des Hämoglobins -- Hämatologische Erkrankungen in der Schwangerschaft: -- Eine Gefahr für Mutter und Kind oder ein kalkulierbares Risiko? -- Pränatale Diagnostik genetischer Erkrankungen durch DNS-Analysen DNA-Sonden in der mikrobiologischen Routinediagnostik -- Die Bedeutung "hüpfender" Gene für die Ausbreitung von Antibiotika-Resistenz bei Bakterien -- Gendefekt schützt vor Infektion -- Bioverfügbarkeit und Bioäquivalenz - Grundlagen -- für die Qualitätsbeurteilung von Generika -- Teil II: Kommt Zeit, kommt Rat? -- Geburt einer neuen Hoffnung -- Zeitzeichen -- Weltzeituhr -- Zeitgeschichte - 100 Jahre ,Kraftwagen' -- Altersbestimmung mit radioaktivem Kohlenstoff -- Die ,Greenwich Mean Time' des Organismus -- Mut zum Chaos! Wo sind die Grenzen? -- Zehn Tipps für Leute, die nie Zeit haben -- Bibliotheca -- Das Dilemma der Wahrheitsfrage in der Informationsgesellschaft -- Teil III: Gesundheit ist nicht von selbst -- Wissenswertes über antike Münzen und ihren Bezug zur Medizin Seuchen machen Geschichte -- Die Kunst zu heilen kann viele Leiden lindern; doch schöner noch ist die Kunst, die es versteht, -- die Krankheit am Entstehen schon zu hindern -- Gesundheitliche Sozialfürsorge und -- öffentlicher Gesundheitsdienst im Wandel der Gesellschaft -- Der Krankheitsgeist geht um Menschliches Leid, menschliches Leiden -- Ist der Tod nur die Heckwelle hinter dem Schiff des Lebens im Ozean der Unendlichkeit? -- Teil IV: Versuche, das Sichtbare transparent zu machen -- Science - trial and error, oder: -- Was hilft die beste Hardware, wenn die Software nichts taugt? -- Kleine Chronologie der Entwicklung automatischer Rechenmaschinen -- Ersten Computer nachgebaut -- Konrad Zuse entwickelte den ersten Computer -- Die mathematischen Voraussetzungen für Entwicklung -- logistisch-kombinativer Rechenmaschinen -- Manfred von Ardenne erfand u a das Rasterelektronenmikroskop -- Zur Geschichte der Rasterelektronenmikroskopie -- und der Elektronenmikrosonde -- Gerd Binnig und das Rastertunnelmikroskop / u.a. ISBN 9783899242737 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1029208

23,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Krause, Eckhart, Gunter Otto und Wolfgang Walter (Hrsg.)
Titel: Hamburger Akademische Rundschau. 4 Bände. Hamburger Beiträge zur Wissenschaftsgeschichte. Nachdruck.
Verlag: Berlin, Hamburg: Reimer, 1991.
Beschreibung: 4 Bände. Broschiert
Gebraucht, aber sehr gut erhalten. - Nachdruck des I. Jahrgangs (1946/1947), des II. Jahrgangs (1947/1948), des III. Jahrgangs (1948/1950) und Begleitband. - Aus dem Inhalt: Band I: Prof. Dr.Emil Wolff / Zum Geleit -- Lie. theol. Hans Schomerus / Neues Denken -- Dr.phil. Hermann Tiemann / Geist, Sprache, Dichtung. Zum Werk Karl Vosslers -- Andreas Gryphius / Gedicht -- Ursula Jaspersen / Gedicht -- cand. phil. Maria Elisabeth Mathies / Hermann Hesses -- "Glasperlenspiel" -- Prof. Carl Georg Heise / Wegbereiter -- stud. phil. Hans Joachim Lang / Zum Generationsproblem -- Prof. D. Ernst Wolf, Göttingen / Menschwerdung des Menschen -- cand.phil. Karl-Ludwig Schneider / Zum Münchener Studentenaufstand -- Dr. habil. G. Schischkoff / Prozessor Kurt Huber -- Hermann Hesse / Leb wohl, Frau Welt! -- Dagmar Nick / Flucht -- cand. phil. Hans Joachim Lang / H.G.Wells: Mind at the End of its Tether -- Hanns Theodor Flemming / Die Wegbereiter und die Jugend -- Ernesto Grassy / Überlieferung und Auftrag -- Reinhold Schneider / Wiederherstellung des Wortes -- PROF. DR. DONALD BRINKMANN / Mensch und Technik -- Ministerpräsident DR. RUDOLF AMELUNXEN / Ein Wort an die christlichen Studenten -- DR. GERHARD ALEXANDER / Deutsche Zeitschriften nach dem Zusammenbruch -- STUD. MED. OTTO H. HESS / Uns Gäste aus der Ostzone überraschte -- PROF. RUDOLF-LAUN / Heteronomie und Autonomie des Rechts -- DR. OLAF DEUTSCHMANN / Die Verfassung der vierten Republik -- WOLFGANG BORCHERT / Eine Injektion Nihilismus -- DR. WALTER JENS / Bruno Snell, die Entdeckung des Geistes bei den Griechen -- DR. PHIL. HILDEGARD SCHAEDER / Rußland und der Nihilismus -- DR. D. S. CONSTANTOPOULOS / Professor Dr. Rudolf Laun -- STUD. PHIL. GERHARD MEYA / Neues Denken in der Musik -- DR. PHIL. HANS DAHMEN / Untergang der Intellektuellen -- PROF. BERTRAND RUSSELL / Der Ausblick für die Menschheit -- PROF. DR. HANS RITSCHL / Das Wesen der Staatswirtschaft -- DR. PHIL. HANS WOLFFHEIM / Rudolf Borchardt -- PROF. GIUSEPPE LO VERDE / Der Entwurf der neuen italienischen Verfassung. -- Band II: PROF. WALTHER ZIMMERLI / Der Gott der Propheten -- PROF. C. G. JUNG UND DR. JOLAN JACOBI / Über Tiefenpsychologie und Selbsterkenntnis -- PROF. ARTHUR JORES / Zum Nürnberger Ärzteprozeß - Um den § 218 -- DR. HANS ZBINDEN / Demokratisierung unter Militärregierung? -- PROF. DR. ALFRED WEBER / Das Ende des modernen Staates -- PROF. DR. FRITZ PRINGSHEIM / Ueber deutsche Studenten -- STUD. PHIL HELMUT STORJOHANN / Modernes deutsches Musikschaffen -- DR. PHIL OLAF DEUTSCHMANN / Deutsche sprechen über Deutschland -- SALLY H. TROPE / World Movement for World Federal Government -- THOMAS MANN / Ansprache -- DR. ERICH HELLER / Karl Kraus -- PROF. DR. EMIL STAIGER / Fausts Heilschlaf -- PROF. DR. OLOF GIGON / Das Problem der Freiheit im antiken Denken -- G. SCHWARZENBERGER / Internationales Recht und Gesellschaft -- REGINALD D. LANG / Prinzipien des Föderalismus -- HELMUT PLESSNER / Deutschlands Zukunft -- HERBERT GRUNDMANN / Zur deutschen Geschichte -- HANS JAEGER / Existentialismus und Personalismus -- RUD. MEYER + EGON VIETTA / Jean Paul Sartre -- ALAN PRYCE-JONES / Der moderne englische Roman -- DENIS W. BROGAN / Die Public Schools -- THOMAS MANN / Sechzehn Jahre -- ERICH HELLER / Tonio Kroger und der tödliche Lorbeerbaum -- MAX RYCHNER / Thomas Mann und die Politik -- KATE HAMBURGER/ Der Roman vom Mythus. -- Band III: NIKOLAI BERDIAJEW / Christentum und Antisemitismus -- HUGO VALENTIN / Friedrich der Große und die Nachwelt -- HANS JAEGER / Was ist Faschismus? -- JULIUS EBBINGHAUS / Streifzug durch die Existentialphilosophie -- JOHN U. NEF / Warum führt die Menschheit Kriege? -- KURT STECHERT / Die Geburt des Rassenantisemitismus -- EGON V. KAMARASY / Europäische Einheit - Welteinheit -- ERICH HELLER / Die Welt Franz Kafkas -- Ricarda Huch / Alexander Schmorell -- Oswald Spengler -- Jacques Maritain / Briefe über den Antisemitismus -- Ludwig Landgrebe / Hegel und Marx -- Hermann Hesse / An einen jungen Kollegen in Japan -- Otto Max Hahn / Jude -- Arnold J. Toynbee / Wie ich zu Spengler kam -- Erich Kahler / Die Krise des Individuums -- Hermann Broch / Geschichte als moralische Anthropologie (Erich Kahlers Scienza Nuova) -- Ernst Jünger / Fragmente über Sprache und Stil -- Heinz-Dietrich Ortlieb / Was heißt Sozialisierung? -- José Ortega y Gasset / Über einen zweihundertjährigen Goethe. -- Band IV: Karl Ludwig Schneider und die Hamburger Akademische Rundschau / Rede zur Verleihung der Lizenz für die "Hamburger Akademische Rundschau" am 6. Juni 1946 -- Erinnerungen: Hans-Joachim Lang / Hamburger Akademische Rundschau: Balanceakt zwischen Hoffnung und Illusion -- Ralf Dahrendorf / Nachkriegszeit und Nährpapier -- Joseph J. Thomas / Harris Tweed am Ländliweg -- Sonja Marjasch / Erinnerungen an einen Freundeskreis -- Egon Schramm / Beim "Anschlag" als Lehrling -- Ludwig Schubert / In jenen Nachkriegstagen. - "Vor vierzig Jahren, am 6. Juni 1946, erhielt die Hamburger Akademische Rundschau als erste studentische Zeitschrift in der britischen Zone die Lizenz der Militärregierung. Lizenzträger war der damals 26jährige Student der Germanistik Karl Ludwig Schneider, der spätere Ordinarius für Literaturwissenschaft an der Universität seiner Heimatstadt Hamburg. Einem frühen Interesse folgend, hat er sich insbesondere durch die Vermittlung des literarischen Expressiomismus und durch seine mustergültigen kritischen Ausgaben der Werke Georg Heyms und Ernst Stadien einen international geachteten Namen gemacht. Zusammen mit seinem Jugendfreund Joachim Heitmann, in dessen Hansischem Gildenverlag die Akademische Rundschau erschien, hatte Schneider bereits während des Krieges den Plan gefaßt, eine Zeitschrift zu gründen, deren Aufgaben er später so beschrieben hat: Auseinandersetzung mit dem düsteren Erbe des Dritten Reiches, Besinnung auf die durch den Faschismus unterdrückten geistigen Traditionen und Befreiung aus der langjährigen Isolierung durch den Wiederaufbau der wissenschaftlichen und kulturellen Kontakte zum Ausland.? Schneider, der die Hamburger Akademische Rundschau als verantwortlicher Redakteur prägte, hatte die Schrecken des NS-Regimes am eigenen Leibe schmerzvoll erfahren. Dem Hamburger Zweig der Widerstandsgruppe der ?Weißen Rose? zugehörig, wurde er verhaftet, kam ins Konzentrationslager und ins Zuchthaus. Mitte April 1945 wurde er befreit, wenige Tage bevor ein Prozeß vor dem Volksgerichtshof gegen ihn eröffnet werden sollte, der zwangsläufig mit dem Todesurteil geendet hätte. Als ehemaliger politisch Verfolgter gehörte Schneider dem ersten Zentralausschuß Hamburger Studenten an, wie auch Hans-Joachim Lang, heute Ordinarius für Amerikanistik an der Universität Erlangen, der wegen einer halbjüdischen Abstammung seines Vaters ebenfalls zu den Verfolgten des NS-Regimes zu zählen ist. Lang war im Redaktionsstab der Akademischen ständiger Vertreter des verantwortlichen Redakteurs und darüber hinaus Lektor im Heitmannschen Verlag. Dr. Hermann Tiemann, der Direktor der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, war die dritte Säule des Unternehmens. Er repräsentierte in der Redaktion die Gruppe der akademischen Lehrer, die nach dem Willen der Gründer gemeinsam mit den Studierenden die Geschicke der studentischen Zeitschrift hätten leiten sollen, etwa nach dem Vorbild der Göttinger Universitäts-Zeitung. So liest man auch in den ersten Heften der Hamburger Akademischen Rundschau im Untertitel, Sie ?herausgegeben von Dozenten und Studenten der Universität Hamburg?. Sieht man von der aktiven Beteiligung Hermann Tiemanns einmal, ab, beschränkte sich die Mitarbeit der Dozenten auf gelegentliche Grußworte oder kleine Miszellen aus dem Universitätsleben. Aber auch aus der Hamburger Studentenschaft kamen nur vereinzelte Beiträge zu ihrer studentischen Zeitschrift. Die meisten redaktionellen Mitarbeiter stammten aus dem persönlichen Umfeld und Freundeskreis von Schneider und Lang. Conrad Ahlers, Jürgen Ponto, Curt Zahn und Alfred Schacht wären hier zu nennen, besonders aber die jüngeren Mitglieder der Redaktion, Peter Dreessen, Ludwig Schubert, Ralf Dahrendorf und Egon Schramm, die vor allem für die Beilage Der Anschlag schrieben, für die im Wintersemester 1947/48 ein eigenes Statut in Übereinkunft mit dem AStA entworfen wurde. Der Anschlag informierte hauptsächlich über universitäre Fragen und Probleme, während die Akademische selbst sich immer stärker zu einer literarisch-kulturellen Monatsschrift auswuchs. Es gelang dem leitenden Triumvirat, ständige Mitarbeiter aus den Nachbarländern zu gewinnen, meist emigrierte deutsche Wissenschaftler und Jungakademiker, die Vertrauen faßten zu dem neuen Organ, das ihnen exemplarisch eine neue, demokratische deutsche Geisteshaltung vorführte. Käte Hamburger schickte Beiträge aus dem schwedischen Exil, Erich Heller meldete sich aus Wales zu Wort, Hans Jaeger aus London, Rudolf Meyer und Joseph Thomas aus Zürich. So war die Akademische schnell zu einer international geachteten und viel gelesenen Zeitschrift geworden, die einen Großteil ihrer Auflage im Ausland absetzte. Die Hamburger Akademische Rundschau vertrat kein politisches Programm, sie folgte weder einer Ideologie noch einer wie auch immer gearteten Weltanschauung. Entscheidend für die Aufnahme eines Beitrags war einzig der Umstand, ob er in das Thema sich fügte, das die Verantwortlichen für das anstehende Heft sich ausgedacht hatten, denn die Einzelhefte der Zeitschrift widmeten sich jeweils bestimmten Themen, wie etwa der Person und dem Werk Ernst Jüngers, die sehr kontrovers diskutiert wurden. Das führte dazu, daß sich die Akademische recht bald zu einem der anspruchsvollsten Organe im Nachkriegsdeutschland mauserte, für das auch so prominente Autoren wie Max Brod, Hermann Broch, Egon Friedell, Ortega y Gasset, Bertrand Russell, Hermann Hesse und Thomas Mann Originalbeiträge lieferten. Das Heft zum Antisemitismus etwa, das Thomas-Mann-Heft von 1948 oder das Goethe-Heft von 1949 gehören zu den anspruchsvollsten ihrer Art. Mit der Währungsreform im Sommer 1948 nahte das Ende der Zeitschrift. Die wirtschaftlichen Schwierigkeiten wurden so groß, daß die Hamburger Akademische Rundschau im Januar 1950 im dritten Jahrgang ihr Erscheinen einstellen mußte. Den Wissenschaftlern mag sie damals zu feuilletonistisch, den anderen zu wissenschaftlich erschienen sein. Für uns heute ist sie sichtbarer Beweis für den Mut, die Tatkraft und das Durchsetzungsvermögen eines Teils der Jugend nach dem Krieg, die nicht zuletzt dazu beigetragen hat, unserem Land die sittliche und kulturelle Achtung der Welt zurückzugewinnen." (Die ZEIT, 1986, Nr. 25). ISBN 9783496004943 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1020930

74,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Die aktuelle Seite als PDF herunterladen... Ergebnis: 271 Treffer
Seite:
1
23456
...
14

 

Biblioman.de
Die Europäische Datenbank für neue und antiquarische Bücher, Musik, Fotos, Kunst + Design
Impressum | Datenschutz | AGB Seitenanfang