Sachgebiet: Schweiz
Händler: Fundus-Online GbR

Die aktuelle Seite als PDF herunterladen... Ergebnis: 121 Treffer
Seite:
1
234567

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Strasser, Cornelia
Titel: Die Schweiz. Scalo, Aus eigener Sicht.
Verlag: Zürich : Der Alltag, c 1992.
Beschreibung: 271 S. : Ill., Kt. Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag.
Umschl. etwas berieben. - Einführung - Das Dach Europas Bemerkenswert schweizerisch -Das Tal Die Schweiz in Daten - 26 kleine Republiken - 26 kleine Republiken - - die Kantone der Schweiz - Aargau - Appenzell - Basel - Bern - Freiburg - Genf - Glarus - Graubünden - Jura - Luzern - Neuenburg - Schaffhausen - Schwyz - Sankt Gallen - Solothurn - Tessin - Thurgau - Unterwaiden - Uri - Waadt - Wallis - Zug - Zürich - So organisieren wir uns - Die historischen Wurzeln der Schweiz Die politische Konstruktion der Schweiz - Der Föderalismus - Der Subsidiarismus - Die 3 Ebenen des Staatswesens: - Gemeinde-Kanton-Bund - Die politischen - Organe des Staatswesens - Das Volk oder - die stimmberechtigten Bürger - Die gewählten politischen Organe - Die Bundesversammlung - und ihre Kammern - Der Bundesrat - Die Judikative - Das Bundesgericht - Die öffentlich-rechtlichen Organe - Verbände und Gewerkschaften - Die privaten Organe - Vereine - Parteien - Die politischen - Instrumente des Staatswesens - Referendum - Initiative - Wahlen und Abstimmungen - Das Vernehmlassungsverfahren Das Gemeindeleben Sozialstaat Schweiz - Private Träger - Öffentliche Träger - Kantonsspitäler, - Kantonsärzte, Kantonsapotheken - Persönliche Vorsorge - Die Erste Säule: - Die staatliche Rentenversicherung - Die Zweite Säule: - Betriebliche Pensionskassen - Die Dritte Säule: Privates Sparen - Krankenversicherung - Unfallversicherung - Invalidenversicherung - Arbeitslosenversicherung - Familienzulagen Bildungswesen - Die öffentliche Schule - Education permanente - Universitäten und Hochschulen Presse und Massenmedien - Informationsrecht des Bürgers - und Informationspflicht der Behörde - Die SRG - Die Funktion der Medien in der - schweizerischen Demokratie Armee und Zivilschutz - Die Armee als Schule der Nation - Sicherheitspolitik - Die Mobilmachung - Was kostet die Armee? - Der Zivilschutz - Die Volksinitiative - "Für eine Schweiz ohne Armee" - Militärdienstverweigerer Entwicklungszusammenarbeit - Die Instrumente des Bundes - Schwerpunkte öffentlicher - Entwicklungshilfe - Die private Entwicklungshilfe - Die politische Diskussion um die - Entwicklungszusammenarbeit Sonderfall Schweiz? - Sonderfall I: - Direkte Demokratie als Instrument der Machtregulierung Der Wandel der Freiheit Parlamentarischer Konsens und Opposition des Volkes Chronik der Abstimmungen Neue politische Ausdrucksformen Sonderfall II: Das Milizsystem als Prinzip der breiten Verankerung der Entscheidungsträger Das Parlament in Bern Politische Rituale und Sozial isierungsprozesse Die Macht des Faktischen Sonderfall III: Föderalismus und dezentralisierte Entscheidungen Wandlungsprozesse des schweizerischen Föderalismus Finanz- und Steuerausgleich Die Funktionsweise des Föderalismus am Beispiel Drogenpolitik Sonderfall IV: - Neutralität als Konzept der Beziehungen mit dem Ausland Historische Stationen der schweizerischen Neutralität Funktion und Wandel der schweizerischen Neutralität Zukunftsperspektiven Herausforderungen für die politischen Strukturen Herausforderungen für die politischen Entscheidungsmechanismen Optionen für die Zukunft - So arbeiten wir - Warum ist die - Schweiz so reich geworden? - Die Schweizer Wirtschaft: - Eine Übersicht - Ein Steuerparadies? - Sonderfälle: - Taxe occulte, Stempelsteuer - Umweltsteuer / Ökobonus Die Zinsinsel - Straffe Geldmengenpolitik Der Tresor der Welt? - Das Bankgeheimnis - Der Zürcher Goldpool Patentland Schweiz Ist streiken in der Schweiz verboten? - Das Friedensabkommen Ohne Ausländer läuft die Wirtschaft nicht ISBN 3905080133 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 3905080133
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#946302 I3905080133

11,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Ballmer-Cao, Thanh-Huy'ên u.a
Titel: Die Schweiz. Scalo, Mit den Augen der anderen.
Verlag: Zürich : Der Alltag., 1992.
Beschreibung: 214 S. : Ill. Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag.
Umschl. etwas berieben. - Darcy Ribeiro - Die Schweiz und das Schweizerische - Natalja Ivanova - Die Schweiz: "Europäisch, aber immer noch mit ihren Bergen..." - Monique Jacot Frauen auf dem Land - Thanh-Huyen Ballmer-Cao - Nicht jede Frau in diesem Land - heisst "Heidi" - - Die Frauen in der Schweiz - Frederic Meyer Familien in Zürich - Ali Salem - Der Pfeil und der Apfel - ein Brief aus der Schweiz - Michael J. Enright - Wirtschaftliche Erfolge und Herausforderungen - Guido Baselgia Gasturbinen für Taiwan - Shuhei Hosokawa - Die Schweizer Banken als eine diskrete Kultur - Sohan P. Modak - Kleines grosses Land. Energie und Umwelt: ineinandergreifende Teile eines einzigen Puzzles - Max Schmid Urlandschaften - Carol Thatcher - Jenseits vom Matterhorn: Schweizer Tourismus heute - Nicolas Faure: Steine - Pietro Bellasi - Tradition und Moderne in der Schweiz - Peter Maurer: Appenzell-Innerrhoden - Michael Rutschky - Reiches Land, armes Land -ein Reisebericht - Michael und Richard Aschwanden 1905/1985 - Claude Imbert/Daniel Vernet - Die Schweiz in Europa: Perspektiven für das Jahr 2000. - Wie sehen Persönlichkeiten anderer Länder die Schweiz? Zwischen Dezember 1990 und Oktober 1991 beschäftigten sich - auf Einladung der Koordinationskommission für die Präsenz der Schweiz im Ausland -12 Autorinnen und Autoren von 5 Kontinenten mit spezifischen Themen aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Zahlreiche Gespräche mit Schweizerinnen und Schweizern, Besichtigungen repräsentativer Institutionen sowie Reisen durch die Landschaften und Sprachregionen des Landes führten zu vielschichtigen Texten ganz unterschiedlicher Tonalität: vom literarischen Reisebericht über die wissenschaftliche Analyse bis zum reflektierenden Essay. ISBN 3905080141 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 3905080141
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#946299 I3905080141

23,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Neumann, Daniela
Titel: Studentinnen aus dem Russischen Reich in der Schweiz (1867 - 1914). Die Schweiz und der Osten Europas ; Bd. 1.
Verlag: Zürich : Rohr, 1987.
Beschreibung: 270 S. : 1 graph. Darst., 1 Kt. ; 22 cm; kart.
Gutes Ex. - INHALT : Einleitung --- 1. Kapitel Die Zahlen --- Die quantitative Entwicklung der Studierenden aus dem Russischen Reich an den Schweizer Universitäten von 1867 bis 1914 --- Vergleich der Situation in der Schweiz mit den Nachbarländern --- Der Einfluss des ersten Weltkrieges auf die Schweizer Universitäten --- 2. Kapitel Russland --- Die gesellschaftliche und politische Entwicklung in Russland im 19. Jahrhundert --- Die wirtschaftliche Entwicklung Russlands am Ende des 19. /Anfang des 20. Jahrhunderts --- Zur Entwicklung der revolutionären Bewegung in Russland --- Die Bildungspolitik der russischen Regierung im 19. und zu Anfang des 20. Jahrhunderts --- Die Frauenbildung im Russischen Reich --- Die Entwicklung der Möglichkeiten zur mittleren Bildung --- Zur Entwicklung der höheren Bildungsmöglichkeiten --- Frauenemanzipation in Russland im 19. Jahrhundert --- Zur Situation der jüdischen Bevölkerung im Russischen Reich des 19. Jahrhunderts --- Zur Situation der Frauen in der jüdischen Bevölkerung --- Politische Entwicklungen im Judentum des Zarenreiches --- 3. Kapitel In der liberalen Schweiz --- Das Frauenstudium an den Schweizer Hochschulen --- Das Leben der Studierenden aus dem Russischen Reich in der Schweiz --- Die Kolonie der 1870er Jahre in Zürich --- Die russischen Studentenkolonien in der Schweiz 1880 bis 1914 --- Die Schweizer Bevölkerung und die russischen Studierenden --- 4. Kapitel Nach dem Studium: Lebensläufe --- Russland/Sowjetunion --- Polen --- Schweiz --- Palästina/Israel --- Andere Länder --- Schlusswort Bibliographie Anhang Namenregister. ISBN 9783858656278 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1073568

18,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Furger, Andres und Christof Kübler (Hrsg.)
Titel: Die Erfindung der Schweiz 1848 - 1998. Bildentwürfe einer Nation. Sonderausstellung im Schweizerischen Landesmuseum in Zürich, 26. Juni - 4. Oktober 1998. In Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft, Zürich.
Verlag: Zürich : Chronos, 1998.
Beschreibung: 575 S. Mit zahlr. Abb. Fadengehefteter Originalpappband.
Ein gutes und sauberes Exemplar. - LES DEUX SUISSES (1798-1847) Christoph Guggenbühl Von Untertanen zu Staatsbürgern. Voraussetzungen der Bundesstaatsgründung aus längerfristiger Perspektive -- Dieter Langewiesche Nation, nationale Bewegung, Nationalstaat: demokratische Hoffnung und Kriegsgefahr -- Benno Schubiger Die Suche nach dem Nationaldenkmal vor 1848 -- Franco Luzzatto Von radikal bis ultramontan: zur Definition von Identität im Vorfeld der Bundesverfassung -- Yvonne Boerlin-Brodbeck Das Bild der Alpen -- EIN STAAT AUF DER SUCHE NACH SEINER NATION (1848-1890) Regula Zürcher Die Mutterschaften der Helvetia - ein Annäherungsversuch -- Patrick Kury "Auf unser human gesinntes Schweizervolk zählen wir ganz sicher!" Antisemitismus und nationale Identität -- Regina Wecker "Schweizer machen": Einbürgerungskonzepte und ihre Praxis 1798-1998 -- David Gugerl i Kartografische Assemblagen einer vermessenen Schweiz -- Guy P. Marchai Nationalgeschichten im Vergleich: Das Mittelalter als Identitätsfolie in Frankreich, Deutschland und der Schweiz -- Hanspeter Draeyer Die "besten Schädel arischer Rasse" als Katalysator für die Gründung des Schweizerischen Landesmuseums -- UN SCANDALE ARTISTIQUE DANS LE SANCTUAIRE DE LA MEMOIRE NATIONALE (1896-1900) Pierre Vaisse Hodler en son temps -- Claude Lapaire La situation des artistes et de l'art en Suisse entre 1890 et 1910 -- Gabriela Christen Von Helden und Ueibern - Bilderstreit und Unendlichkeit im Merk von Ferdinand Hodler -- VERSTEINERTE UND BRÜCHIGE MYTHEN (1890-1964)Esther Baur Sarasin, Philipp Sarasin, Martin Stingelin "Liebe Eidgenossen!! Machtmeister Studer hört Bundespräsident Etter am Radio -- Alexis Schwarzenbach Porträts der Nation. Bilder auf Schweizer Briefmarken, Münzen und Banknoten 1880-1945 -- Theo Mausli Radio: das auserkorene Instrument zur Erhaltung des Schweizergeistes -- Matthias Vogel Das Bild des Eigenen und des Fremden in der Schweizer Kunst um 1940 -- Christoph Keller Ob es den reinrassigen Schweizer gebe: Otto Schlaginhaufen und die Rassenfrage -- Werner Baumann Verbäuerlichung der Nation - Nationalisierung der Bauern -- Hans-Ulrich Jost und Kurt Imhof (in einem Streitgespräch) Geistige Landesverteidigung: helvetischer Totalitarismus oder antitotalitärer Basiskompromiss? -- EIN LAND AUF DER SUCHE NACH NEUEN IDENTITÄTEN (1964-1998) Benedetto Vigne Amerika ist weit, weit weg - oder: Hemmige über alles -- Barbara Helbling Leitbilder im Mandel: das Schweizer Lesebuch seit 1960 -- Elisabeth Joris Von Anna Göldin zu Christiane Brunner: Historie als feministisches Argument -- Hans Geser Chancen politischer und regionaler Identität im Zeitalter des Internet -- Marcel Schwander Schweizer Literaten. Vom Diskurs in der Enge zur Schweiz als Gefängnis -- Georg Elwert Mehrsprachige Nationen: Management von Heterogenität als Wettbewerbs vor teil ? -- Alfred Grosser Vergangenheitsbewältigung. Die Schweiz im Vergleich -- ERFINDE DIE SCHWEIZ! ISBN 3905312654 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 3905312654
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1057784 I3905312654

21,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Picard, Jacques
Titel: Die Schweiz und die Juden 1933-1945. Schweizerischer Antisemitismus, jüdische Abwehr und internationale Migrations- und Flüchtlingspolitik.
Verlag: Zürich : Chronos, 1994.
Beschreibung: 559 S. Fadengehefteter Originalpappband.
Einband berieben. - Emanzipation und Antisemitismus in Europa: Psychologische, soziale und politische Aspekte -- Die Verschweizerung des Antisemitismus: Zur Genesis und Funktion der Judenfeindschaft im Kleinstaat -- Antisemitismus als Ausdruck der kulturellen und politischen Krise: Stilisierung und Tabuisierung der "Judenfrage" -- Die antisemitische Dynamik des Frontismus: Ideologische Komponenten und politisches Umfeld -- "Numerus clausus" und die Kunst der Aufspaltung: Die "Judenfrage" als Fremden- und Flüchtlingsfrage der Behörden -- Die Versuchung des Antisemitismus: Judenfeindschaft, Gleichgültigkeit und Abwehr in den Kirchen -- Pestalozzis Schweiz: Entsorgung einer antisemitischen Politik -- Jüdische Abwehr und Aufklärung: Veränderungen in der Abwehrstrategie angesichts nazistischer Bedrohung -- Integration der Kräfte und interne Abwehrorganisation -- Lob und Preis der Aufklärung: Abwehr als Organisation von Loyalität und Demokratieschutz -- Liberales Empfinden und sozialdemokratische Heimat: Bündnisprobleme, Sozialstruktur und politische Orientierung -- Die JUNA und die publizistische Verteidigung: Politische Praxis jüdischer Medien zwischen Zensur und Selbstzensur -- Menschenrechte oder Minderheitenschutz? Jüdischer Positionswandel im völkerrechtlichen Denken. Ein Exkurs über die Genesis der Grund- und Gruppenrechte -- Im Reich der Kopfjäger: Der Ludwig-Bericht und seine Auftraggeber -- Die inverse Seite des J-Stempels: Schutz oder Diskriminierung der Schweizer Juden? -- Schwache Diplomaten, starke Gerichte: Zur deutschen Politik der "Arisierung" in der Schweiz -- Jüdische Uhren made in Switzerland: Rüstungspolitik am Beispiel der "Tavannes Watch Co." -- Angesichts von Farcen und Revanchen: Die Schweizer Juden in Italien und Frankreich 1940 bis 1943 -- Preisgabe der Schweizer Juden? Bundesrat Pilet-Golaz und eine verschwiegene Affäre -- Doppelt diskriminierte Frauen: Fremde Jüdinnen oder jüdische Schweizerinnen? -- Von den Milieu- zu den Einheitsgemeinden: West- und osteuropäisches, orthodoxes und liberales, religiöses und säkulares Judentum in der Schweiz seit 1918 -- Unter doppeltem Druck: Jüdisch-schweizerische Verbände mit nationaler Bedeutung -- Zwischen Politik und Philantropie: Jüdische Kräfte und Konflikte im Kongressland Schweiz -- Die politischen und religiösen Bewegungen: Zionisten, Bundisten, Agudisten und Weltkongress in der Schweiz -- Philantropische Organisationen: "Russen" und "Amerikaner" in der Schweiz. JDC, HICEM, HIAS, ORT, OSE. ISBN 3905311224 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 3905311224
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1054701 I3905311224

19,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Muschg, Adolf
Titel: Die Schweiz am Ende, am Ende die Schweiz. Erinnerungen an mein Land vor 1991. 1. Aufl.
Verlag: Frankfurt am Main : Suhrkamp, 1990.
Beschreibung: 212 S. Broschiert.
Mit Mängelstrich auf Fußschnitt erworben, sonst gut. - Mit dem Rücken zur Zukunft? -- Wohin mit der Kultur? -- Dank für ein Angebot -- Eine Schweiz jenseits der Folklore -- Die Schweiz: Innen-und Außenansicht -- Fastenpredigt zu einem Dorffest -- Die andere Seite des schweizerischen Fremdenverkehrs -- Landesausstellung -- Weltmeister Schweiz -- Sneewittchens neue Bundesverfassung -- Zum Verhältnis der Sprachgruppen in der Schweiz -- Die 40-Tonnen-Forderung -- Bei uns wie überall - überall wie bei uns -- DIAMANT, Fingerspitzen und Augenwischen: Brief an eine junge Neuseeländerin -- Kaputtgeschützt -- Fräulein Blechschmitt und Europa -- Auf der Suche nach dem europäischen Menschen -- Europa als Vorsatz -- Eigensinn und Europa -- Nach(t)gedanken zur "Europa-Stafette" -- Schweizer Kultur und Europa. ISBN 3518402986 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 3518402986
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#939793 I3518402986

6,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Rück, Peter (Hrsg.)
Titel: Grenzerfahrungen. Schweizer Wissenschaftler, Journalisten und Künstler in Deutschland.
Verlag: Marburg an der Lahn : Basilisken-Presse, 1991.
Beschreibung: 469 S. : Ill., Noten. Originalleinen.
Sehr gutes Ex. - Ouvertüre - ROLF LIEBERMANN (Hamburg) - 3 X 1 = CH + X - Festkantate zum Bundesbrief 1Heimat und Fremde - ERNST E. BOESCH (Saarbrücken) - Skizze zur Psychologie des Heimwehs - CHRISTIAN MEGERT (Düsseldorf) - Gotthardgranit - ALFRED JÄGER (Bielefeld) - Heimat. Zur Wiedergewinnung eines Unbegriffs. - Ein lebenstheologischer Essay - RETO LUZIUS FETZ (Eichstätt) - In Bündner Mauern in Eichstätt. - Betrachtungen über Heimat, Vaterland, Europa - CHRISTIAN KRONENBERG (Düsseldorf) - Zauberer oder die Einheit der Dinge - 65 Grenzerfahrungen - LUDWIG ROHNER (Schwäbisch Gmünd) - Schweizer und Schwaben. - Zur Mentalitätsgeschichte einer Nachbarschaft - ANTON VON EUW (Köln) - Schweizer Episoden und Bindungen an die Schweiz - ROGER DE WECK (Hamburg) - Deutschland - Schweiz - HANSMARTIN SCHMID (Bonn) - Fallen jetzt auch im Süden die "Mauern" ? - PAVEL SCHMIDT (München) - EC 93 Schweizerland - Blicke von draußen - MAX MATTER (Frankfurt a.M.) - Die Schweiz von außen gesehen - KONRAD FEILCHENFELDT (München) - Clemens Brentano und die Schweiz - Fosco DUBINI (Köln) - Didier und Saverny - Eine Reise in die Schweiz CHRISTOPH RIHS (Düsseldorf) - Weltbilder - Politische Modelle - DIAN SCHEFOLD (Bremen) - Exportartikel Referendumsdemokratie ? - PETER SCHNEIDER (Mainz) - Die deutsche Wiedervereinigung - RES INGOLD (Köln) - les - Ingold Airlines - Switzerland - Vermittlung der Sprachen - JOSEPH JURT (Freiburg i.Br.) - Helvetia mediatrix? - PETER WUNDERLI (Düsseldorf) - Die mehrsprachige Schweiz und Europa - JÜRGEN BRODWOLF (Stuttgart) - Totenblatt für M.O. - Vergleich der Künste - KRISTIANA HARTMANN (Braunschweig) - Grenzüberschreitung: Ein Qualitätsideal - HANS RUDOLF JOHNER (Mannheim) - Szene Schweiz (u.a.) ISBN 392534716X Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 392534716X
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#946312 I392534716X

18,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Koydl, Wolfgang
Titel: Die Bessermacher : die Schweiz kann's einfach besser.
Verlag: Zürich : Orell Füssli Verlag, 2016.
Beschreibung: 223 Seiten ; 22 cm; kart.
Sehr gutes Ex. - INHALT : Direkt ist nur die Demokratie - Die Initiativen-Initiantin: Christine Bussat - Warum Frauen so lange auf das Stimmrecht - warten mussten - Die Pionierin: Anne-Marie Rey - Wo Politik ein Hobby und noch kein Beruf ist - Der Übervater: Christoph Blocher - Die vermutlich kleinste Regierung der Welt - Lieber angreifbar als unsichtbar: Aline Trede - Die eingebaute Radikalenbremse - Der Matterhorn-Muslim: Nicolas Blancho - Lästige Weltverbesserer - Der höfliche Rebell: Jean Ziegler - Berge, Käse, Schoggi, Geld und Daten - Duttis nüchterner Erbe: Herbert Bolliger - Zürcher Gnome und andere Rappenspalter - Der deutsche Eidgenosse: Oswald Grübel - Pillen, Pumpen und Pralinen - Der Herr der Zeit: Jean-Claude Biver - Zum Durchstarten in die Schweiz gekommen - Der Padrone: Silvio Tarchini - Wenn Bauern zu Hoteliers werden - Der Alpenkönig: Reto Gurtner - Leben und leben lassen: Stille Genießer - Eine Musik wie die Schweiz: Werner "Wieni" Keller - Harmonie im Dienste des Weltfriedens - Der Schweiz-Verkäufer: Nicolas Bideau - Wo Namen alles andere als Schall und Rauch sind - Die Anstandsdame: Viviane Neri - Die Schweiz - lockerer als man denkt - Diplomat auf dem grünen Rasen: Vladimir Petkovic - Fluch und Segen der Anonymität - Der Heilige der Obdachlosen: Ernst Sieber - Ein Volk von Wanderern - Hirte, Jäger und Poet: Leo Tuor - Die kleine literarische Großmacht - Schweizer Kodderschnauze: Hazel Brugger - Vergesst die Latin Lovers - hier kommen die Schweizer - Die Sexgöttin: Maggie Tapert - Schweizer werden alt und bleiben glücklich - Der gute, der bessere Tod: Evelyne Moser. ISBN 9783280056042 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1058040

7,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Balzli, Beat
Titel: Treuhänder des Reichs : die Schweiz und die Vermögen der Naziopfer: eine Spurensuche.
Verlag: Zürich : Werd-Verl., 1997.
Beschreibung: 340 S. : Illustr. ; 23 cm; kart.
Gutes Ex. - Der Wirtschaftsredaktor Beat Balzli hat weitergeforscht und legt mit diesem Buch erste Ergebnisse seiner umfangreichen Recherchen vor. Anhand von Dokumenten aus der Schweiz, aus Deutschland und den USA gibt er einen anschaulichen Einblick in verschiedene Ebenen eines dunklen und komplexen Kapitels der Schweizer Vergangenheit. Zahlreiche Beispiele und Spuren belegen, mit welch erschreckender Selbstverständlichkeit gewisse Bankiers, Treuhänder, Anwälte, Versicherer und Geschäftsleute mit Hitlers Regime zusammenarbeiteten und von ihm profitierten. Als willige Helfer lieferten sie die Fluchtgelder der Opfer aus, verdienten an der Hehlerei mit den Raubgütern unzählige Millionen oder stellten den Nazis ihre finanzielle Infrastruktur für geheime Transaktionen zur Verfügung. Über fünfzig Jahre danach werden jetzt diese Machenschaften aufgearbeitet - und die Treuhänder des Reichs entlarvt. (Verlagstext) // INHALT : Die Schweiz und das "hot money" - Der Nazi-Terror treibt in den dreissiger Jahren immer mehr Fluchtkapital Richtung Alpen. Warum die Nationalbank dies um jeden Preis verhindern will. - Doppelte Böden - Harte Devisenvorschriften zwingen die Juden, ihre Vermögen heimlich in Sicherheit zu bringen. Professionelle Schmuggler haben Hochkonjunktur. - Von offiziellen Stellen torpediert - Ob Diplomaten oder Nationalbankiers, jüdische Vermögensinteressen will niemand unterstützen. Statt dessen wird sabotiert und denunziert. - Raubzug in den Alpen - Die Nazis holen sich die Vermögen ihrer Opfer zurück. Ausgefeilte Methoden und willige Bankiers machen es möglich. - Unterwandert, bestochen, angezapft - Deutsche Devisenfahnder und die Gestapo haben beste Verbindungen. Korrupte Angestellte lüften das Bankgeheimnis - oder lassen Vermögen verschwinden. - Glänzende Geschäfte - Das Alpenland wird zum Hehlerland. Banken, Händler und die Nationalbank nehmen den Nazis tonnenweise Schmuck, Diamanten und Goldbarren ab. - Die Papiere der Toten - Die SS und Devisenschutzkommandos rauben Aktien und Obligationen im Wert von weit über hundert Millionen. Schweizer Banken sind die Käufer. / (u.a.m.) ISBN 9783859322134 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1069206

8,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Guzzi-Heeb, Sandro, Anne-Marie Schaubacher de Warren und Simon Themen
Titel: Die Rolle der Schweiz im Zweiten Weltkrieg. Die neuere historische Literatur im Überblick. Le rôle de la Suisse durant la Seconde Guerre mondiale. Aperçu des nouvelles publications historiques sur le sujet. II ruolo délia Svizzera nella Seconda Guerr
Verlag: Bern: Bundesamt für Kultur (BAK), 1997.
Beschreibung: 225 S. Originalbroschur.
Ein gutes und sauberes Exemplar. - Das Verhalten der Schweiz im Zweiten Weltkrieg wird heute neu diskutiert -oft emotional und nach den moralischen Vorstellungen von heute. Wir suchen Antworten auf Fragen wie beispielsweise: Wie erlebten die Leute in der Schweiz den Krieg? Wie versuchte sich die Bevölkerung vor der drohenden Gefahr zu schützen? Wie gestaltete sich der Alltag der Minderheiten in der Schweiz von damals? Welche Erfahrungen machten Asylsuchende? Wer bestimmte die Flüchtlingspolitik - wie wurde sie vollzogen, kritisiert, unterlaufen? Wie gross war der Handlungsspielraum der schweizerischen Wirtschafts- und Aussenwirt-schaftspolitik? Wie wurde die Schweiz zu einer Drehscheibe für geraubte Güter aller Art? Aufklärung ist also gefragt - Aufklärung über Werke, die aufklären. Vier Historikerinnen und Historiker, die für die Jubiläumsveranstaltungen 1998 arbeiten, haben sich der Aufgabe angenommen. Sie wählten die Bücher aus, fassten sie zusammen, beurteilten ihre Eignung. Gefragt war weder Vollständigkeit noch bohrender Tiefgang. Es kam und kommt darauf an, das Mögliche einigermassen rechtzeitig zu machen. Dies gilt für alle an ihrem Platz. Auch für uns Leserinnen Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1061967

19,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Kunz, Matthias
Titel: Aufbruchstimmung und Sonderfall-Rhetorik. Die Schweiz im Übergang von der Kriegs- zur Nachkriegszeit in der Wahrnehmung der Parteipresse 1943-50. Hrsg. vom Schweizerischen Bundesarchiv.
Verlag: Bern : Schweizerisches Bundesarchiv; Bern : EDMZ, 1998.
Beschreibung: 179 S. Mit zahlr. Abb. Originalbroschur.
Ein gutes und sauberes Exemplar. - Die "Neue Schweiz": eine kriegsgeborene Vision der Sozialisten -- Der Einzug der Sozialdemokratie in den Bundesrat -- Freisinnige Übergangsängste: Aufbruch in eine Ungewisse Nachkriegsordnung -- Neuorientierung als Problem: katholisch-konservative Krisenstimmung -- Demokratiefeindlichkeit, Antiliberalismus und Antimodernismus -- Judenvernichtung und Flüchtlingspolitik -- Flüchtlinge und Internierte als Überfremdungsproblem -- Die Neutralen als "eine Art sekundärer Widersacher" der Alliierten -- Neutralitätspolitik als Legitimationsproblem und als Integrationskonzept -- Schlagzeilen der aussenpolitischen Isolation: die Pilet-Golaz-Affäre -- Boykottdrohung und Currie-Mission: Eingeständnisse ohne Gesichtsverlust -- Nationale Bewährungsdebatten nach dem Krieg -- Von der Säuberungskampagne zur Bewährungsdebatte -- Skandal und Korruption im Flüchtlings- und Internierungswesen -- Die "Eingabe der 200" und der Nimbus der erfolgreichen Selbstbehauptung -- Katholisch-Konservative im Zwiespalt -- Das Washingtoner Abkommen: Siegerdiktat, Abschlagzahlung, Zukunftsinvestition -- Bewährungs- und Vergangenheitsdebatten im Kontext -- Revidierte Wirtschaftsartikel 1947: Grundrisse einer sozialen Marktwirtschaft -- Die AHV als "Siegel der inneren Solidarität" -- Gebrochene Solidarität - das Frauenstimmrecht als schweizerischer Sonderfall -- Versteinerte Neutralität gegen UNO-Beitritt: eine aussenpolitische Weichenstellung -- Aufbruch ohne Frieden: die Schweiz im Spannungsfeld des Ost-West-Gegensatzes Sozialdemokratische Orientierungskrise und katholisches Sendungsbewusstsein Antikommunismus und Bedrohungskonsens als Identitätsmerkmale Konservative Stabilisierung der Innenpolitik Die Dialektik von Feindbild und Staatsschutz Blühende Insel - "verkorkstes" Jahrzehnt? -- Die nationale Solidargemeinschaft nach der Kriegswende -- Die helvetische Neutralität im Zeitalter der Extreme -- Wehrhafte Schweiz: Geschichtsbilder als selektives Erinnern -- Antikommunistische Zeitenwende: Polarität als Integrationschance. ISBN 3952050385 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 3952050385
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1056576 I3952050385

24,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Kälin, Walter, Martina Caroni Jörg Künzli u. a
Titel: Rechtliche Aspekte der schweizerischen Flüchtlingspolitik im Zweiten Weltkrieg. Beiheft zum Bericht Die Schweiz und die Flüchtlinge zur Zeit des Nationalsozialismus. Mit Andreas Rieder. Unabhängige Expertenkommission Schweiz - Zweiter Weltkrieg.
Verlag: Bern: EDMZ, 1999.
Beschreibung: 184 S. Originalbroschur.
Ein gutes und sauberes Exemplar. - Die Flüchtlingspolitik der Schweiz im Zweiten Weltkrieg beruhte auf der begrifflichen Unterscheidung zwischen politischen Flüchtlingen, welche gemäss Art. 21 des Bundesgesetzes vom 26. März 1931 über Aufenthalt und Niederlassung der Ausländer (ANAG) Asyl erhielten, und anderen Flüchtlingen, darunter namentlich Juden aus Deutschland, Österreich und Osteuropa, denen gegenüber der Spielraum bezüglich Aufnahme oder Abweisung bedeutend grösser war. Ihren Höhepunkt fand diese Unterscheidung in der Anweisung im Kreisschreiben der Polizeiabteilung vom 13. August 1942, illegal einreisende Ausländer mit Ausnahme von entwichenen Kriegsgefangenen, Deserteuren und politischen Flüchtlingen zurückzuweisen, wobei ausdrücklich festgehalten wurde, dass «Flüchtlinge nur aus Rassegründen, z. B. Juden, [...] nicht als politische Flüchtlinge» galten und deshalb der Rückweisung unterlagen. Zwar betonte der Bundesrat, dass auch die Asylgewährung an politische Flüchtlinge im freien Ermessen der Schweiz liege; die begriffliche Unterscheidung zwischen politischen Flüchtlingen, welche laut Gesetz Asyl erhalten konnten, und anderen Flüchtlingen erleichterte aber konzeptionell die Härte gegenüber jüdischen und anderen zivilen Flüchtlingen. Die Schweiz hat somit nicht allen Menschen auf der Flucht Schutz gewährt, die solchen Schutzes bedürftig waren. ISBN 3908661110 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 3908661110
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1055264 I3908661110

19,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Huonker, Thomas und Regula Ludi
Titel: Roma, Sinti und Jenische. Schweizerische Zigeunerpolitik zur Zeit des Nationalsozialismus. Beiheft zum Bericht Die Schweiz und die Flüchtlinge zur Zeit des Nationalsozialismus. Unabhängige Expertenkommission Schweiz - Zweiter Weltkrieg.
Verlag: Bern : BBL/EDMZ, 2000.
Beschreibung: 102 S. Originalbroschur.
Ein gutes und sauberes Exemplar. - Die Roma haben, seit sie Ende des 14. Jahrhunderts erstmals in mitteleuropäischen Dokumenten aufgetaucht waren, eine wechselvolle Geschichte der Verfolgung und zeitweiligen Duldung, der Ausgrenzung und Zwangsassimilation erlebt. Doch von allem zuvor gegenüber dieser Minderheit begangenen Unrecht hebt sich der nationalsozialistische Genozid - in der Sprache der Roma Porrajmos bezeichnet - als singuläres Verbrechen ab, das wie die Ermordung der Juden darauf abzielte, die als «Zigeuner» klassifizierten Menschen auszurotten und ihnen jede weitere Existenzberechtigung abzusprechen. Dieser Tatsache und der Fragen, die sich auch für Staaten stellen, die wie die Schweiz weder von NS-Deutschland besetzt waren noch mit den Nationalsozialisten kollaborierten, ist man sich freilich erst in den letzten Jahren bewusst geworden. In mancher Hinsicht betritt die UEK mit der vorliegenden Studie historiographisches Neuland, da die Politik der Schweiz gegenüber Roma, Sinti und Jenischen sowie gegenüber nicht sesshaft lebenden Bevölkerungsgruppen erst in Ansätzen, für die Untersuchungszeit 1933-1945 überhaupt nicht, erforscht ist. ISBN 3908661129 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 3908661129
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1055267 I3908661129

24,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Titel: Die Schweiz. Schweizerische illustrierte Zeitschrift. 5. Band 1901. Mit Titelzeichnungen von Richard Schaupp.
Verlag: Zürich: Verlag der Schweiz, 1901.
Beschreibung: 614 S. plus Tafeln. Leinen der Zeit.
Einband leicht berieben. Papierbedingt leicht gebräunt. Besitzstempel T. Wittmack, Maler, Nürnberg. - Gedichte, belletristische Texte, Zeichnungen , Kunstbeilagen, Texte zur Schweiz z. B.: Bachverbauungen im Küsnachter Tobel -- Basler Bauten aus den letzten zehn Jahren -- Bauernstube in Brüllisau -- Schweizerische Bergbahnen -- Die alte Pfarrkirche in St. Margarethen -- Urgeschichte der Schweiz -- Bilder von der Klausenstraße -- Der drohende Bergsturz im Traversthal -- Das "Große Haus" in Schaffhausen -- Der gegenwärtige Stand der schweizerischen Zündholzindustrie -- Der größte Baum der Schweiz u.a. Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1007169

43,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Däpp, Heinz und Rudolf Karlen (Hrsg.)
Titel: Asylpolitik gegen Flüchtlinge.
Verlag: Basel : Lenos, 1984.
Beschreibung: 445 S. Mit Abb. Originalbroschur.
Einband berieben. Papierbedingt leicht gebräunt. - Rudolf Karlen: Flüchtlinge - wer sind sie? -- Vreni Müller Tobler: Hintergründe von Fluchtbewegungen -- Markus Mugglin: Solidarität trotz Armut in Afrika -- Walter Kälin: Asylrecht im Völkerrecht -- Jean-Pierre Gerber: Wir brauchen eine europäische Asylpolitik -- Werner Haug: Asylpolitik im historischen Rückblick -- André Daguet: Ist das Boot denn schon wieder voll? -- Viktor Lieber: Das schweizerische Asylrecht -- Heinz Däpp: Bankrott einer staatspolitischen Maxime -- Karl Aeschbach: Asylpolitik und Ausländerpolitik -- Gespräch mit Valentin Oehen: Die neue Völkerwanderung stoppen -- Bruno Bossart: Flüchtlingsprobleme in der Welschschweiz -- Samuel Bertschi: Flüchtlinge sind den Behörden ausgeliefert -- Gespräch mit Michael Hohn: Öffentliche Fürsorge im Zielkonflikt -- Monique Aeschbacher: Asylgesuch abgelehnt, was dann? -- Gespräch mit Peter Kottusch: Die Fremdenpolizei als Prügelknabe -- Reinhard Marx: Abschreckungspolitik in der Bundesrepublik -- Christoph Fisch/Peter Knoepfel: Asylverhinderungspolitik der Verwaltung -- Walter Kälin: Missverständnisse im Asylverfahren -- Walter Schmid: Alternative Ansätze in der Asylpolitik -- Gespräch mit Hans Georg Lüchinger: Barrieren gegen unechte Flüchtlinge -- Fragen an das Bundesamt für Polizeiwesen: Fehlt das asylpolitische Konzept? -- Moritz Leuenberger: Asylentscheide ersetzen keine Asylpolitik -- Andreas Blum: Für eine Strategie der Solidarität. ISBN 385787130X Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 385787130X
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1056748 I385787130X

12,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Kamis-Müller, Aaron
Titel: Antisemitismus in der Schweiz 1900 - 1930.
Verlag: Zürich : Chronos, 1990.
Beschreibung: 547, [24] S. Originalbroschur.
Ein gutes und sauberes Exemplar. - Statistisches zur jüdischen Bevölkerung in der Schweiz -- Die Stellung der Juden in der Armee -- Die Haltung der Behörden den Juden gegenüber -- Latenter Antisemitismus -- Antisemitismus in der Öffentlichkeit -- Der Jude als Revolutionär -- Der Jude als Mächtiger -- Der Jude als Weltherrscher -- Der Jude in der Karikatur -- Die Einfuhr antisemitischer Publikationen -- Die "Hakenkreuzwelle" 1923-1924 -- Die Ernsten Bibelforscher -- Die Juden und die Geschäftswelt -- Organisationen mit judenfeindlichem Anstrich -- Le groupe franco-suisse de l'Action Française -- Fédération nationale suisse und Res Helvetica -- Die Vereinigung Schweizerischer Republikaner -- Die Kreuzwehr -- Die Christenwehr -- Der Schweizerische Volksbund für Freiheit und Recht -- Die Schweizer Heimatwehr -- Schweizer Ring -- Die Mitgliedschaft der judenfeindlich angehauchten Organisationen -- Adolf Alt -- Universitäten -- Der Fall "Zürcher Student" -- Judenmission -- Kulturelle Judenfeindschaft -- Antisemitismus in Vereinen -- Protestaktionen -- Antisemitismus und "Antizionismus" -- Juden und Politik -- Antisemitismus in der Presse -- Die Abwehr des Antisemitismus -- Der Alltag: Beziehungen zwischen Juden und Christen -- Das "Israelitische Wochenblatt für die Schweiz" -- Der Schweizerische Israelitische Gemeindebund -- Carl Albert Loosli und andere Philosemiten -- Analyse des Antisemitismus. ISBN 3905278618 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 3905278618
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1055845 I3905278618

19,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Titel: Die Schweiz und das Nazigold. Kurzversion des Zwischenberichts der Unabhängigen Expertenkommission Schweiz - Zweiter Weltkrieg.
Verlag: Bern: BBL/EDMZ, 1999.
Beschreibung: 24 S. Geheftet.
Einband leicht berieben. - Die Schweizerische Nationalbank und das Nazigold: Fakten und Begriffe -- Wieviel Opfergold gelangte in die Schweiz? -- Der chronologische Verlauf -- Argumente und Fakten -- Die Goldkäufe der SNB von den Alliierten -- Der Goldmarkt und die Geschäftsbanken -- Die Rolle der Schweizer Versicherungen beim Kauf von Gold aus Deutschland kurz vor Kriegsende -- Das Abkommen von Washington -- Die wichtigsten Zahlen in Kürze: Die Goldlieferungen der Deutschen Reichsbank in die Schweiz 1940-1945 -- Goldkäufe und -verkäufe der SNB 1. September 1939-30. Juni 1945 -- Goldtransaktionen der Reichsbank von ihrem SNB-Depot in Bern auf die Konten anderer Depothalter bei der SNB (Ausgänge brutto 1940-1945) -- Lieferungen der Reichsbank an Schweizer Grossbanken 1940/41. Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1055731

9,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Spuhler, Gregor (Hg.)
Titel: Die Schweiz und die Flüchtlinge zur Zeit des Nationalsozialismus. Unabhängige Expertenkommission Schweiz - Zweiter Weltkrieg.
Verlag: Bern: Unabhängige Expertenkommission Schweiz - Zweiter Weltkrieg; Bern : BBL/EDMZ, 1999.
Beschreibung: 360 S. Originalbroschur.
Ein gutes und sauberes Exemplar. - Die Flüchtlingspolitik zwischen 1933 und 1950 ist seit längerem ein Schwerpunkt der schweizerischen Geschichtsforschung. Die Diskussion über «nachrichtenlose Vermögen», die am Anfang der gegenwärtigen Debatte stand, zeigte jedoch auf, dass finanzielle und vermögensrechtliche Fragen der schweizerischen Flüchtlingspolitik bisher wenig beachtet wurden. Zudem erwiesen sich die Rückweisung von Flüchtlingen und die Aufenthaltsbedingungen der aufgenommenen Flüchtlinge als klärungsbedürftig. Der vorliegende Bericht gibt in den Kapiteln 1 bis 3 einen Überblick über den gegenwärtigen Wissensstand zur schweizerischen Flüchtlingspolitik. Kapitel 4 stellt die Flucht, die Wegweisung und die Aufnahme sowie die Aufenthaltsbedingungen der Flüchtlinge ins Zentrum. In Kapitel 5 werden finanzielle und vermögensrechtliche Aspekte untersucht, und Kapitel 6 widmet sich der humanitären Politik des Bundes. ISBN 3908661048 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 3908661048
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1055269 I3908661048

24,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Caduff, Corina und Reto Sorg (Hrsg.)
Titel: Nationale Literaturen heute - ein Fantom? Die Imagination und Tradition des Schweizerischen als Problem.
Verlag: Zürich : Verl. Neue Zürcher Zeitung, 2004.
Beschreibung: 315 S. Fadengehefteter Originalpappband.
Einband leicht berieben. - JÜRGEN FOHRMANN Grenzpolitik. Über den Ort des Nationalen in der Literatur, den Ort der Literatur im Nationalen -- SIGRID WEIGEL Das Phantom der Tradition -- THOMAS MACHO Phantome der Nation. Gibt es eine nationale Literatur? -- MICHAEL BÖHLER Von der Karibik zu den Alpen. Das Kreolische an der Schweizer Literatur und die Alpenidylle des hölzernen Beins -- ALEIDA ASSMANN Die (De-)Konstruktion nationaler Mythen und die Rolle der Literatur -- JACQUES LE RIDER )Nationalliteratur(. Ein Fantom in der Rumpelkammer der Literaturgeschichte -- MATIAS MARTINEZ Imaginierte Tradition. Rudolf Borchardts )Deutsche Nation( -- PETER BICHSEL Eingesperrt in Sprache -- ROBERT SCHINDEL Was man versitzt, kann man nicht verstehen. Bemerkungen zum Nationalen in der Literatur -- KLAUS THEWELEIT Ohne Heimat. Der Start des Schreibens im Mutter- und Besatzungsradio -- HERTA MÜLLER Wie kommt man durchs Schlüsselloch -- FRIEDERIKE KRETZEN Knochenarbeit an Geistern -- FLEURJAEGGY Meine verlorene Sprache -- ETIENNE BARILIER Avec feu mais sans lieu. Nationale Literaturen im Überflug -- YOKO TAWADA Die HalluziNation -- WENDELIN SCHMIDT-DENGLER Megalomania Austriaca. Zu den Problemen einer österreichischen Literaturgeschichte -- SABINE HAUPT Vom Topos kultureller Selbstbehauptung zur Höflichkeitsformel. "Schweizer Literatur" und ihre Diskursgeschichte -- PETER UTZ Wenn in der Schweiz die Welt untergeht. Literatur aus der Schweiz und ihre Katastrophenszenarien -- MONIKA SCHMITZ-EMANS Ob es die Schweiz gibt? -- IRENE WEBER HENKING Die Schweizer Literatur in der Übersetzung. De la gourmandiseà la digestion -- MICHAEL ANGELE Aus der Welt (und Frankfurt am Main) verschwunden. Franz Bönis Geschichten. ISBN 9783038230908 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1030914

49,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Kreis,, Georg:
Titel: Vorgeschichten zur Gegenwart. Ausgewählte Aufsätze Bd. 6.
Verlag: Basel : Schwabe, 2013.
Beschreibung: 577 S. Originalbroschur.
Was mit "Sempach" anfangen? Historisches Gedenken als Gestaltungs- und Erinnerungsaufgabe -- Geteilte und gemeinsame Schweizer Geschichte Perspektiven auf "Villmergen" und ähnliche Konstellationen -- Auferstehung des Kaisers? Zum Russlandfeldzug vor 200 Jahren -- Der deutsche Beitrag zum Aufbau der Schweiz von 1848 -- Kaisermanöver bei Kaiserwetter. Wilhem II. zu Besuch in der republikanischen Schweiz -- Bürgertum und Freisinn in Basel vor dem Ersten Weltkrieg -- Eine Brücke zu den fernen Brüdern im Ausland. Das Wirken der Auslandschweizer Organisation (ASO) 1919-1939 -- Konfliktreiche Wege zur Konkordanzkultur. Ursprünge des schweizerischen Parteienpluralismus -- Walter Stuckis Aufruf an die Nation von 1937. Projekt einer eidgenossischen Sammelbewegung -- Auf dem Weg zur schweizerischen Volksgemeinschaft, 1933-1938. Vom konfrontativen Interessenkampf zur wechselseitigen Anerkennung von Gruppeninteressen -- Einige und gespaltene Schweiz 1939-1945 -- Max Imboden als engagierter Staatsbürger -- Helvetische Vergangenheitsbewältigung. Vom Umgang mit Professor Werner Kägis politischen Jugendsünden -- Friedrich Dürrenmatts politische Jugendsünde. Keine "Gnade der späten Geburt", aber Gnade für den erfolgreichen Künstler -- Die Schweiz und die Europäische Menschenrechtskonvention. Abklärungen zum Beitritt und zu aktuellen Fragen der direkt-demokratischen Problematik -- "Kaiseraugst" ,weder temporärer Produktionsort noch definitiver Erinnerungsort -- Ein neuer Weg für eine alte Passage. Zur Geschichte der NEAT -- Der hastige Aufbruch nach Europaland und sein schnelles Ende -- Jura: neue Bewegung in einer alten Frage -- Aufstieg und Fall einer Sache. Bemerkungen zum Mythos Bankgeheimnis -- Der "Stadt-Land-Gegensatz". Ein Forschungsgegenstand zwischen Politik- und Sozialgeschichte -- Straßburg, ein geteilter Erinnerungsort -- Rekonstruktion aktueller Vergangenheit. Der vierte "Montagabend" des Basler Theaters im November 1972 -- Marc Chagalls Rabbiner 1926 -- Was ist und tut unsere Forschung? Oder: vom Interesse an verfemten Objekten aus vergangener Zeit -- Unaufhaltsamer Niedergang? Zu André Siegfrieds "La Crise britannique au XXe siècle" von 1931 -- Wie viel und welches Europa für Großbritannien? Eine Zeitreise entlang der britischen Vorbehalte gegen das Gemeinschaftsprojekt -- "Preußischer Adel gegen Hitler" Marion Dönhoffs bleibender Beitrag zu einer vergehenden Vergangenheit -- Österreichs europapolitischer Aufbruch 1987-1995 aus der Sicht des schweizerischen Nachbarn. Die Wahrnehmung der NZZ -- Die Wende von 1989, was sie gebracht hat, aber auch, woraus sie hervorgegangen ist -- Das Remake von Reims. Zur Beziehung zwischen Frankreich und Deutschland -- 50 Jahre Elysée-Vertrag. Ein Meilenstein in der französisch-deutschen Annäherung -- 1963: ein Zusammenrücken in der schweizerischen Nachbarschaft. Zu den Reaktionen auf den vor 50 Jahren abgeschlossenen Elysée-Vertrag -- Die Organisationen des regionalen Europa. Produkte aus dem Lauf der Zeit -- Wie weit reicht Europa? Zur Geographie der europäischen Integration. ISBN 9783796529344 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1034877

34,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Die aktuelle Seite als PDF herunterladen... Ergebnis: 121 Treffer
Seite:
1
234567

 

Biblioman.de
Die Europäische Datenbank für neue und antiquarische Bücher, Musik, Fotos, Kunst + Design
Impressum | Datenschutz | AGB Seitenanfang