Sachgebiet: Literaturwissenschaft
Händler: Fundus-Online GbR

Die aktuelle Seite als PDF herunterladen... Ergebnis: 2488 Treffer
Seite:
1
23456
...
50

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Lehmann, Joachim
Titel: Die blinde Wissenschaft. Realismus und Realität in der Literaturtheorie der DDR. Epistemata / Reihe Literaturwissenschaft Bd. 163.
Verlag: Würzburg : Königshausen und Neumann, 1995.
Beschreibung: IV, 268 S. Originalbroschur.
Einband leicht berieben. Exemplar von Eberhatd Lämmert mit kleinen Anstreichungen. - Die blinde Wissenschaft: Beispiel Aufklärungsforschung -- Prolog. Faust oder Mephistopheles? Der marxistische Realismusbegriff. Ein Gespenst des deutschen Idealismus -- Nun sag: wie hast du's mit der Mauer? -- DDR-Humanismus. "Gesunde Substanz" oder "faules Ei"? -- "Sieger und Verlierer". DDR-Identität nach der Wende -- DDR-Literaturwissenschaft als Problem deutscher Wissenschaftsgeschichtsschreibung: Paradigmenwechsel. Alter Wein in importierten Schläuchen -- Die kulturelle Öffnung in der Honecker-Ära und die DDR-Literaturwissenschaft -- Die Verdienste der DDR-Literaturwissenschaft "Gesellschaftliche Verantwortung" als Ultima ratio -- Ideologiekritik statt Begriffsgeschichte. Anachronistische Gründe einer antiquierten Methode -- Lenins Vermächtnis als Auftrag der DDR-Literaturwissenschaft. Die Selbstreflexion nach den Umbrüchen der siebziger Jahre: Die Einheit der Erkenntnis. Das Problem der Selbstreflexion -- Der Verlust der dialektischen Einheit. DDR-Literaturwissenschaft in der Krise -- Dieter Schlenstedts Konzeption der Selbstreflexion Marxismus-Leninismus. Nach der Wende eine Bürde -- Die Grundbegriffe der Selbstreflexion Die Quelle der Gewißheit und ihre Hüter -- Exkurs I: Lenins Widerspiegelungstheorie -- Schlußfolgerungen - Kunst und Literatur betreffend -- Exkurs II: Arbeit und Erkenntnis bei Marx -- Widerspiegelung in den siebziger Jahren. Kritik oder Rekonstruktion? -- Der Widerspruch. Der Schlüsselbegriff der Selbstreflexion -- Exkurs III: Der Begriff des Widerspruchs bei Hegel und Lenin -- Vom kontradiktorischen Widerspruch zum subkonträren Gegensatz. Die Auflösung der Antinomien in der Literaturtheorie -- Die Erweiterung des Literaturverständnisses in der DDR -- Stalinismus. Der blinde Fleck der Selbstreflexion -- Anachronistischer Müll oder humanistische Substanz? Kommunistische Kulturpolitik im Meinungsstreit -- Kritik an der Kulturpolitik statt Selbstkritik -- Die DDR-Literaturwissenschaft. Ein Musterbeispiel für Loyalität -- "Wie stehst du zur Sowjetunion?" Der manichäische Antifaschismus -- Der Progreß der Aufklärung in der DDR -- Von der grobschlächtigen Lüge zur differenzierteren Halbwahrheit -- Die Demokratiekonzeption der deutschen sozialistischen Schriftsteller und der Bolschewismus -- Der Mythos vom offenen Anfang nach dem Krieg Exkurs IV: Lenins Konzept des demokratischen Zentralismus Die Bolschewisierung der Kommunistischen Parteien Der Mythos der proletarischen Demokratie Die Diktatur des Proletariats -- Die Bolschewisierung der Literatur Abbild der Wirklichkeit oder Bau des Lebens? Tretjakows Tod und der Sieg des Realismus Stalinismus. Terra incognita der DDR-Literaturwissenschaft -- Realismustheorie in der Bundesrepublik auf DDR-Niveau. Der methodologische Konsens der siebziger Jahre -- Der deutsche Idealismus -- "Alp auf dem Gehirne" der DDR-Germanisten -- Der Streit ums literarische Erbe Klassik kontra Romantik Der alte Streit ums Erbe. Die Expressionismusdebatte ist der Auftakt -- Die Romantikdebatte der achtziger Jahre. Friedrich Schlegel und die Parteilichkeit des Erbens -- Die Aktualität der Kunstperiode für die DDR. Ästhetische Innovation statt Gesellschaftsreform -- Die DDR - Goethes Weimar unter umgekehrtem Vorzeichen Ästhetische Emanzipation als Ideologieschock Realismus und deutscher Idealismus Hegel als kulturpolitscher Mentor der SED -- Realismus - Gültigkeitsfelder eines Begriffs. Umgangssprache, Erkenntnistheorie, Literaturgeschichte -- Schönheit, Marxismus und DDR -- Die Auflösung der Antinomie von Vernunft und Natur in der Schönheit -- Die Wirklichkeit soll schön werden! -- Vom "ältesten Systemprogramm des deutschen Idealismus" -- zum "Manifest der Kommunistischen Partei" -- Georg Lukäcs. Auch ein Verkünder der schönen Harmonie Die Schönheit des Lebens in der DDR DDR-Literaturgeschichtsschreibung am Ende. ISBN 9783826010705
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1084952

20,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Rosenberg, Rainer
Titel: Verhandlungen des Literaturbegriffs. Studien zu Geschichte und Theorie der Literaturwissenschaft. LiteraturForschung.
Verlag: Berlin : Akademie, 2003.
Beschreibung: VIII, 359 S., gebundene Ausgabe.
Einband berieben, Textteil sehr sauber und ohne Anmerkungen o.ä., ein wirklich gutes Exemplar. - I. ZUR BEGRIFFS- UND PROBLEMGESCHICHTE - Verhandlungen des Literaturbegriffs in der deutschen Literaturwissenschaft des 20. Jahrhunderts - Paradigmen des literarischen Stils - Zur Konstituierung literaturgeschichtlicher Epochenbegriffe - Probleme der Literaturgeschichtsschreibung - II. ZU EINZELNEN PERIODEN DER LITERATURGESCHICHTE - Paris - die Exilhauptstadt der deutschen Literatur des 19. Jahrhunderts - )Aufklärung( in der deutschen Literaturgeschichtsschreibung des 19. Jahrhunderts - Über den Erfolg des Barockbegriffs in der Literaturgeschichte. Oskar Walzel und Fritz Strich - Eine )neue Literatur( am )Ende der Kunst(? - Das Junge Deutschland - die dritte romantische Generation? - Nach der Vereinigung - Wiedervereinigung der deutschen Literaturgeschichte? - III. ZUR DISZIPLINGESCHICHTE - Der geisteswissenschaftliche Diskurs der Moderne in der deutschen Literaturwissenschaft - Die Semantik der )Szientifizierung(. Die Paradigmen der Sozialgeschichte und des linguistischen Strukturalismus als Modernisierungsangebote an die deutsche Literaturwissenschaft - Von deutscher Art zu Gedicht und Gedanke - Die sechziger Jahre als Zäsur in der deutschen Literaturwissenschaft. Theoriegeschichtlich - IV. ZUR LITERATURWISSENSCHAFT IN DER DDR - Georg Lukacs' "Die Zerstörung der Vernunft" Zum Diskurs der marxistischen Literaturwissenschaft Georg Weerth in der Literaturgeschichtsschreibung Das )klassische Erbe( - ANHANG - Nachweis der Erstveröffentlichungen Namenverzeichnis. - Vorliegender Band versammelt Aufsätze zu Geschichte und Theorie der Literaturwissenschaft, die ich in den Jahren zwischen 1988 und 2002 geschrieben habe. Dabei handelt es sich zum einen um neue Studien zum Literaturbegriff und zum Begriff des literarischen Stils, die die in meinen bisherigen Veröffentlichungen zu diesen Gegenständen1 enthaltenen begriffsgeschichtlichen Erörterungen weiterführen und vertiefen; zum anderen um bisher ungedruckte oder in diversen Sammelbänden und Zeitschriften erschienene Aufsätze zu Problemen der Literaturgeschichtsschreibung und zur Geschichte der deutschen Literaturwissenschaft. Diese Texte jetzt in einer eigenen Buchpublikation herauszubringen, schien mir angebracht, weil sie nicht nur in einem mit der Person ihres Urhebers, sondern auch durch ihre Gegenstände gegebenen Zusammenhang stehen und ihre Zusammenfuhrung es mir erlaubt, meine Sicht auf einen größeren Ausschnitt aus dem Objektbereich (literatur-)wissenschaftsgeschichtlicher Forschung zur Diskussion zu stellen. Die Aufsätze erscheinen hier nicht in der Reihenfolge ihres Entstehens, sondern in einer Ordnung, die sich aus den Themenkomplexen ergab, auf die meine wissenschaftsgeschichtliche Arbeit in dem besagten Zeitraum konzentriert war: Begriffsgeschichte, Periodisierungsfragen, Wissenschaftssoziologie der Germanistik, Literaturwissenschaft in der DDR. Auch konnte die originale Textgestalt nicht immer gewahrt bleiben, da - bedingt durch den anderen Kontext, in dem die schon gedruckten Aufsätze ursprünglich standen - mehrfach auf die gleichen Sachverhalte einzugehen war, die Rücksicht auf den Leser es jedoch gebot, die betreffenden Passagen bei der Zusammenstellung dieses Bandes aus dem einen oder dem anderen Aufsatz herauszunehmen und die dadurch aufgerissenen Lük-ken in der Gedankenführung zu überbrücken. (Vorwort) ISBN 3050037938
ISBN/ISSN: 3050037938
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1008307 I3050037938

17,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Schönau, Walter
Titel: Einführung in die psychoanalytische Literaturwissenschaft. Sammlung Metzler Bd. 259
Verlag: Stuttgart : Metzler, 1991.
Beschreibung: X, 235 S. Originalbroschur.
Einband leicht berieben. Papierbedingt leicht gebräunt. - Konzepte des literarischen Schaffensprozesses -- Ansätze einer psychoanalytischen Rezeptionstheorie -- Zur Theorie der psychoanalytischen Interpretation literarischer Werke -- Zur Geschichte der psychoanalytischen Literaturwissenschaft -- Zur Geschichte der deutschen psychoanalytischen Literaturwissenschaft -- Zur Geschichte der französischen psychoanalytischen Literaturwissenschaft: Historischer Überblick -- Bachelards materielle Psychoanalyse -- Maurons Psychokritik -- Starobinskis kulturhistorische Studien -- Marthe Roberts Romanstudien -- Jacques Lacans strukturalistische Psychoanalyse -- Zur Schizoanalyse -- Zur feministischen Literaturtheorie -- Julia Kristeva: Das Semiotische und das Symbolische -- Literatur zur Geschichte der französischen psychoanalytischen Literaturwissenschaft -- Wichtige Werke der französischen Literaturpsychologie -- Zur Geschichte der amerikanischen und englischen psychoanalytischen Literaturwissenschaft -- Zur Rezeptionsgeschichte der Psychoanalyse in den USA -- Zur Geschichte der Anwendung der Psychoanalyse auf die Literatur in den USA -- Einige führende amerikanische Literaturkritiker und Theoretiker: Edmund Wilson -- Kenneth Burke -- Frederick Hoffman -- Lionel Trilling -- Harold Bloom -- Ernst Kris -- Simon Lesser -- Norman Holland -- Frederick Crews -- Myth criticism: die mythisch-archetypische Betrachtungsweise -- Einige führende Myth critics: Philip Wheelwright -- Northrop Frye -- Leslie Fiedler -- Zur englischen psychoanalytischen Literaturwissenschaft -- Einige führende englische Literaturpsychologen und Kritiker: Maud Bodkin -- Herbert Read -- Christopher Caudwell -- Frank Lucas -- Anton Ehrenzweig -- Elizabeth Wright. ISBN 9783476102591
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1078829

10,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Gutzen, Dieter, Norbert Oellers und Jürgen H. Petersen
Titel: Einführung in die neuere deutsche Literaturwissenschaft : ein Arbeitsbuch. Unter Mitarb. von Eckart Strohmaier. 6., neugefasste Aufl.
Verlag: Berlin : Erich Schmidt, 1989.
Beschreibung: 388 S. ; 21 cm; kart.
Gutes Ex. - INHALT : I. Textinterpretation. Von Jürgen H. Petersen. --- Erzählerische Texte. --- a) Inhalt, Stoff, Thematik, Aufbau. --- b) Erzählform, Erzählverhalten, point of view, Erzählperspektive, Erzählhaltung. --- Arbeitsteil. --- Arten der Epik. --- Arbeitsteil. --- Das Drama. --- Arbeitsteil. --- Formanalyse am Beispiel des Gedichtes. --- Arbeitsteil. --- Stilanalyse. --- Arbeitsteil. --- II. Edition. Von Norbert Oellers. --- Arbeitsteil. --- III. Werkimmanente Interpretation. Von Jürgen H. Petersen. Arbeitsteil. --- IV. Positivistische Literaturwissenschaft. Von Dieter Gutzen. Arbeitsteil. --- V. Geistesgeschichtliche Literaturwissenschaft. Von Dieter Gutzen Arbeitsteil. --- VI. Sozialgeschichtliche Literaturwissenschaft. Von Norbert Oellers --- Marxistische Literaturtheorie. --- Arbeitsteil. --- Literatursoziologie. --- Arbeitsteil. --- VII. Psychoanalytische Literaturwissenschaft. Von Dieter Gutzen. Arbeitsteil. --- VIII. Strukturalistische Literaturwissenschaft. Von Eckart Strohmaier Arbeitsteil. --- IX. Geschichte der Poetik im Überblick. Von Jürgen H. Petersen. --- X. Über literaturwissenschaftliche Ansätze vor Begründung der Germanistik. Von Norbert Oellers. --- Literaturverzeichnis. --- Werke. --- Wissenschaftliche Literatur. --- Register. --- Personenregister. --- Sachregister. ISBN 9783503022878
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1087064

10,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Lämmert, Eberhard
Titel: Das überdachte Labyrinth : Ortsbestimmungen der Literaturwissenschaft 1960 - 1990.
Verlag: Stuttgart : Metzler, 1991.
Beschreibung: XVIII, 306 S. ; 24 cm. Originalhardcover mit Schutzumschlag.
Sehr gutes Ex. - Die wichtigsten der zahlreichen Essays, Reden und Aufsätze, die Eberhard Lämmert im Zuge seines langjährigen Engagements für die Reform von Hochschule und das Studium der Germanistik verfaßt hat, werden hier - aus vielen entlegenen oder nicht mehr zugänglichen Veröffentlichungsorten zusammengetragen - erstmals geschlossen zugänglich gemacht - eindrucksvolles Zeugnis eines weltoffenen Geisteswissenschaftlers. (Verlagstext) // INHALT : Vorwort -- Inneneinrichtung -- Einheitsgebot oder Einheitstrauma der Germanistik? - Wohin bei der Ablösung vom "deutschen Wesen"? - Nomen atque omen: Sozialwissenschaft - Kulturwissenschaft - Textwissenschaft? - Studium für den Beruf oder fürs Leben? - Wege und Umwege zu einer zeitgerechten Literaturwissenschaft -- Eröffnung einer Diskussion über das Studium der Germanistik (1963) -- Germanistik - eine deutsche Wissenschaft (1967) -- Ein Memorandum mit einer Vorbemerkung (1969) -- Das Ende der Germanistik und ihre Zukunft (1969) -- Ein Zeuge seiner Generation (1970) -- Der Wissenschaftsrat mischt sich ein (1970) -- Wissenschaftsgeschichte und Forschungsplanung (1972) -- Im Dickicht der Texte (1975) -- Ceterum censeo: Didaktik und berufsbezogene Studien (1976) -- Domänen und Konfliktzonen einer gewandelten Philologie (1977) -- Die Geisteswissenschaften in der Hochschulpolitik des letzten Jahrzehnts (1984) -- Literaturwissenschaft - ein artistisches Fach (1989) -- Nachbarschaften -- Schriftsteller - Verleger - Kritiker - Lehrer - Archivare - Bibliothekare - Germanisten in anderen Ländern -- Über die öffentliche Verantwortung des Schriftstellers (1971/73) -- Brief an einen Literarhistoriker (1972) -- Literatur im Unterricht (1978) -- Bertaux, Hölderlin und die Deutschen (1979) -- Die Literatur soll leben! 25 Jahre Deutsches Literaturarchiv in Marbach (1980) -- Kein Kapitel für sich: Der Autor und sein Verlag (1982) -- Das überdachte Labyrinth (1989) -- Literaturkritik - Praxis der Literaturwissenschaft? (1989) -- Zwei Königskinder. Zum Verhältnis von Literatur und Literaturwissenschaft (1986) -- Erläuterungen und Hinweise zu den Schriften des Bandes -- Weitere Schriften zur Thematik des Bandes -- Anhang: Zwei Dokumente zur Einrichtung einer Arbeitsstelle für Geschichte der Deutschen Philologie und zur Einrichtung eines Zentrums für Literaturforschung. ISBN 9783476006943
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1072198

10,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Haß, Ulrike und Christoph König (Hrsg.)
Titel: Literaturwissenschaft und Linguistik von 1960 bis heute. Marbacher Wissenschaftsgeschichte
Verlag: Göttingen : Wallstein, 2003.
Beschreibung: 301 S. Originalbroschur.
Mit Mängelstrich auf Fußschnitt. Einband leicht berieben. - ULRICH WYSS Entphilologisierung. Aderlaß in der Mediävistik und Neubegründung durch den Auszug der Linguisten -- JOACHIM GESSINGER Linguistik und Studentenbewegung -- ERIKA HÜLTENSCHMIDT Zur Geschichte der disziplinären Differenzierung von Sprach- und Textstudien am Beispiel von F. A. Wolf und G. Gröber -- EVA NEULAND Die Rolle der Linguistik im Rahmen der Professionalisierung der Lehrerausbildung -- ACHIM GEISENHANSLÜKE UND OLIVER MÜLLER Linguistik als Gegendiskurs? Die Siegener Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik -- GERD ANTOS Wissenschaftliche Autonomie und transdisziplinäre Offenheit. Germanistik und Angewandte Linguistik als Nachbarn -- CHRISTOPHER WELLS Die Linguistik und die Literaturwissenschaft an englischen Universitäten in und seit den sechziger Jahren -- HARRO STAMMERJOHANN Literaturwissenschaft und Linguistik von 1960 bis heute: Italien -- FRANÇOIS RASTIER Hermeneutik und Linguistik: Die Überwindung des Mißverständnisses -- CHRISTOPH KÖNIG Gedanken über die Ethik einer materialen Hermeneutik -- KLAUS-MICHAEL BOGDAL Diskursanalyse, literaturwissenschaftlich -- DIETRICH BUSSE Diskursanalyse in der Sprachgermanistik. Versuch einer Zwischenbilanz und Ortsbestimmung -- JÜRGEN LINK Zum Anteil der Diskursanalyse an der Öffnung der Werke: Das Beispiel der Kollektivsymbolik -- NIKOLAUS WEGMANN Im Streit zur Literatur? Zum proprietären Gegenstandsverständnis der Literaturwissenschaft -- WILFRIED BARNER Rhetorik -- ULLA FIX Wer liebt eigentlich die Stilistik? Die Stellung der Stilistik zwischen und neben germanistischer Sprach- und Literaturwissenschaft -- HANS-HARALD MÜLLER Stil-Übungen. Wissenschaftshistorische Anmerkungen zu einem (vor-)wissenschaftlichen Problem -- ERNEST W. B. HESS-LÜTTICH UND GESINE LENORE SCHIEWER LiLi (CH): Linguistik und Literaturwissenschaft in der Schweiz -- ULRIKE HASS Sprachmodell und Literatur in der Sprachwissenschaft der 70er und 80er Jahre -- ANDREAS GARDT Sprachwissenschaft als Kulturwissenschaft. ISBN 3892446989
ISBN/ISSN: 3892446989
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#907949 I3892446989

12,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Schmeling, Manfred (Hg.)
Titel: Vergleichende Literaturwissenschaft. Theorie und Praxis. Athenaion-Literaturwissenschaft Bd. 16.
Verlag: Wiesbaden : Akademische Verlagsgesellschaft Athenaion, 1981.
Beschreibung: 195 S. Originalbroschur.
Mit Widmung und einem Brief des Herausgebers für Eberhard Lämmert. - Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft. Aspekte einer komparatistischen Methodologie. Von Manfred Schmeling -- Die Periodisierung in der Literaturgeschichtsschreibung. Von Martin Brunkhorst -- Einfluß- und Rezeptionsforschung. Von Maria Moog-Grünewald -- Thematologie. Von Manfred Beller -- Gattungstheorie und vergleichende Gattungsforschung Von Willv R. Berger -- Die literarische Übersetzung. Von Erwin Koppen -- Literatur und andere Künste. Von Franz Schmitt-von Mühlenfels -- Wozu Vergleichende Literaturwissenschaft? Von Armand Nivelle. ISBN 9783799707640
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1086582

40,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Strelka, Joseph P
Titel: Methodologie der Literaturwissenschaft.
Verlag: Tübingen : Niemeyer, 1978.
Beschreibung: XXII, 423 S. Originalleinen mit Schutzumschlag.
Umschlag leicht berieben, sonst gutes Exemplar. - Das Buch gibt eine umfassende Einführung in die Prinzipien und Methoden der Literaturwissenschaft. In kriti-scher Überschau werden alle wichtigen westlichen literaturtheoretischen Positionen abgehandelt und vorläufige Antworten auf die Frage nach dem Gegenstand, den erkenntnistheoretischen Grundlagen der Literaturwissenschaft und den verschiedenen Voraussetzungen ihrer Methoden zu geben versucht. Dabei werden sowohl traditionelle Richtungen wie moderne Tendenzen und Arbeiten unterschiedslos auf den Wert ihrer praktischen Ergebnisse hin geprüft. Bei aller Pluralität des Ansatzes ist es ein Anliegen dieses Buches, die spezifischen Fundamente und Grenzziehungen der Wissenschaft von der Literatur wieder deutlich sichtbar werden zu lassen, wobei notwendig der Begriff des literarischen Werkes eine zentrale Stellung einnimmt. Dieses Buch will eine Summa der modernen Literaturwissenschaft sein und damit ein unentbehrliches Handbuch für den Forscher, den Lehrer, den Studierenden und jeden anderen Interessierten, dem es um gründliche und systematische Erfassung literarischer Phänomene geht. ISBN 9783484103252
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1086479

35,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Groeben, Norbert
Titel: Rezeptionsforschung als empirische Literaturwissenschaft. Paradigma, durch Methodendiskussion an Untersuchungsbeispielen. Empirische Literaturwissenschaft Bd. 1. 2., überarb. Aufl.
Verlag: Tübingen : Narr, 1980.
Beschreibung: 242 S. Originalbroschur.
Papierbedingt leicht gebräunt. - Die Arbeit geht davon aus, daß der rezeptionsästhetische Paradigmawechsel in der Literaturwissenschaft eine empirische Methodik erfordert. Diese These wird literaturästhetisch und -theoretisch begründet sowie an Untersuchungsbeispielen der Rezeptionsforschung methodologisch belegt. Der Autor entwickelt das Forschungsprogramm einer empirischen Literaturwissenschaft in drei Schritten: im ersten werden Methoden zur Erhebung literarischer ,Konkretisationen' vorgestellt und diskutiert; darauf aufbauend wird gezeigt, wie aufgrund so erhobener Rezeptionsdaten klassische Fragestellungen der literaturwissenschaftlichen Interpretation (Adäquanz der Rezeption, ,Gesamtinterpretation', Auswahl adäquater Interpretation(en), historische Werkbedeutungen) zu beantworten sind; abschließend werden spezifisch kommunikationstheoretische Frageperspektiven (Leservoraussetzungen, Wirkung literarischer Texte etc.) skizziert. ISBN 3878089511
ISBN/ISSN: 3878089511
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1059401 I3878089511

9,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Wellek, René, Edgar Lohner und Marlene Lohner
Titel: Grundbegriffe der Literaturkritik. Aus d. Amerikan. übertr. von Edgar u. M. Lohner u.a. Sprache und Literatur 24. Vom Verf. autoris. dt. Ausg.
Verlag: Stuttgart : Kohlhammer, 1965.
Beschreibung: 276 S. Originalbroschur.
Mit Widmung des Autors für Eberhard Lämmert. Einband leicht berieben. Papierbedingt leicht gebräunt. - Literaturtheorie, Kritik und Literaturgeschichte -- Wort und Begriff der Literaturkritik -- Der Begriff der Evolution in der Literaturgeschichte -- Die Begriffe Form und Struktur in der Literaturkritik des 20. Jahrhunderts -- Der Barockbegriff in der Literaturwissenschaft -- Postskriptum (1962) -- Der Begriff der Romantik in der Literaturgeschichte: Das Wort "romantisch" und von ihm abgeleitete Bezeichnungen -- Die Einheit der europäischen Romantik -- Noch einmal: Die Romantik -- Der Realismusbegriff in der Literaturwissenschaft -- Die Auflehnung gegen den Positivismus in der neueren europäischen Literaturwissenschaft -- Die Krise der vergleichenden Literaturwissenschaft -- Die Hauptströmungen der Literaturkritik im 20. Jahrhundert.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1087021

29,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Harth, Dietrich und Peter Gebhardt (Hrsg.)
Titel: Erkenntnis der Literatur. Theorien, Konzepte, Methoden der Literaturwissenschaft.
Verlag: Stuttgart: Metzler, 1982.
Beschreibung: VIII, 358 S. Originalhardcover.
Binliothek Eberhard Lämmert. Einband berieben. Papierbedingt leicht gebräunt. - Dietrich Harth, Strukturprobleme der Literaturwissenschaft -- Dietrich Harth, Gerhard vom Hofe, Unmaßgebliche Vorstellung einiger literaturtheoretischer Grundbegriffe -- Ulrich Schödlbauer, Ästhetische Erfahrung -- Günter Peters, Theorie der literarischen Produktion -- Peter Gebhardt, Literarische Kritik -- Dieter Sulzer, Textkritik -- Manfred Frank, Textauslegung -- Peter V. Zima, Literatursoziologie/ Textsoziologie -- Jan-Dirk Müller, Literaturgeschichte/ Literaturgeschichtsschreibung -- Dietrich Scheunemann Komparatistik -- Dietrich Harth, Literarische Kommunikation -- Norbert Groeben, Empirische Literaturwissenschaft -- Silvio Vietta, Literatur- und Medienwissenschaft -- Gerhard Sauder, Fachgeschichte und Standortbestimmung. ISBN 3476005259
ISBN/ISSN: 3476005259
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#914229 I3476005259

20,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Scharfschwerdt, Jürgen
Titel: Literatur und Literaturwissenschaft in der DDR: Eine historisch-kritische Einführung. Sprache und Literatur 116.
Verlag: Stuttgart: Kohlhammer, 1982.
Beschreibung: 217 S. Originalbroschur.
Einband leicht vergilbt, sonst gutes Exemplar. - Die Literaturwissenschaft als eine Bildungsinstitution ist in der DDR - ebenso wie die Literatur - an der Diskussion der obersten Bildungsziele der sozialistischen Gesellschaft beteiligt. Die Utopie von der ?allseitig und harmonisch entwickelten Personlichkeit" weist sowohl auf marxistische als auch auf klassisch-burgerliche Denktraditionen zuriick, die in der Literaturwissenschaft verbunden erscheinen. Diese Einfuhrung in Literaturwissenschaft und Literatur der DDR stellt deshalb das kulturelle Bildungsprogramm der Gesellschaft in seiner historischen Entwicklung und in seinem systematischen Grundaufbau so dar, daft die gesellschaftliche Aufgabenstellung von Literatur und Literaturwissenschaft konkret wird. Auch die Hauptphasen der DDR-Literatur werden aufgezeigt. Abgeschlossen wird diese Einfuhrung mit literatursoziologischen Aspekten der ,deutschen Frage?.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1071191

10,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Voßkamp, Wilhelm und Eberhard Lämmert (Hrsg.)
Titel: Zwei Königskinder? Zum Verhältnis von Literatur und Literaturwissenschaft. Historische und aktuelle Konzepte der Literaturgeschichtsschreibung. Kontroversen, alte und neue Bd. 11
Verlag: Tübingen : Niemeyer, 1986.
Beschreibung: IX, 247 S. Originalbroschur.
Ein gutes und sauberes Exemplar. - Werner Hamacher, Über einige Unterschiede zwischen der Geschichte literarischer und der Geschichte phänomenaler Ereignisse -- Timothy Bahti, Allegorien der Geschichte: Literaturgeschichtsschreibung nach Hegel -- Harro Müller, Einige Argumente für eine subjektdezentrierte Literaturgeschichtsschreibung -- Philippe Forget, Literatur - Literaturgeschichte - Literaturgeschichtsschreibung. Ein rückblickender Thesenentwurf -- Whang-Chin Kim, "Beziehungslinie". Überlegungen zu einem neuen Konzept der Literaturgeschichtsschreibung -- Jan-Dirk Müller, Aporien und Perspektiven einer Sozialgeschichte mittelalterlicher Literatur. Zu einigen neueren Forschungsansätzen -- Claus Träger, Literarische Produktion und Literaturgeschichte. Zum Literaturcharakter des literarischen Werks -- Jürgen Fohrmann, Literaturgeschichte als Stiftung von Ordnung. Das Konzept der Literaturgeschichte bei Herder, August Wilhelm und Friedrich Schlegel -- Michael S. Batts, Zum Begriff der Literatur und der Literaturgeschichte -- Hansjörg Schelle, Biographie und Literaturgeschichte: Der Fall Wieland -- Gerard Raulet, Die "Moderne" als Kategorie der Literaturgeschichtsschreibung: Georg Büchners "Dantons Tod" -- Antony Tatlow, Geschichte und Literaturgeschichte: Brechts "Trommeln in der Nacht" -- Karol Sauerland, Gibt es eine nationale Literaturgeschichte? -- Stefan Bodo Würffe, Für eine Literaturgeschichte des fremdkulturellen Lesers. Vorüberlegungen zur Konzeption einer rückläufigen Literaturgeschichte -- Helmut Arntzen, Die Sprache der Literaturwissenschaft als Anpassungsversuch -- Harald Fricke, Suggestion statt Argumentation. Beobachtungen zur Wirkung literaturwissenschaftlicher Prosa -- Wilhelm Solms, Ein Ausweg aus dem Interpretationspluralismus? Kontroverse anläßlich einer Meinungserhebung zu Robert Musils "Hasenkatastrophe" -- Werner Faulstich, Der Interpretationspluralismus als Problem Replik auf Wilhelm Solms -- Wilhelm Solms, Antwort auf die Replik von Werner Faulstich -- Giovanni Scimonello. Hölderlins Friedensfeier: Der Friede als politisches Ereignis und als mythische Darstellung -- Rosmarie Zeller, Kafkas "Urteil" im Widerstreit der Interpretationen -- Hans Steffen, Reflexion auf das Dichterische: Kafkas ,Kleine Fabel' (1920) -- Erika Fischer-Lichte, Jenseits der Interpretation. Anmerkungen zum Text von Robert Wilsons / Heiner Müllers "CIVIL warS" -- Reinsard Nethersole, .Poesie' als Infragestellung der Philologie -- Madeleine Rietra, Literaturwissenschaft: subjektiv oder objekiv? -- Chetana Nagavajara, Werten oder nicht werten: Perspektiven aus germanistischer und außergermanistischer Sicht -- Hans Kuhn, Die Kinder- und Hausmärchen zwischen Nationalität und Universalität, zwischen Literatur und Volkskunde -- Paul Michael Lützeler, Die Romantik zwischen Kosmopolitismus und Nationalismus -- Philip Thomson, Zweifrontenkrieg? Zur Lage des ausländischen Germanisten. ISBN 3484105356
ISBN/ISSN: 3484105356
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1049170 I3484105356

21,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Neumann, Gerhard [Hrsg.]
Titel: Lesbarkeit der Kultur : Literaturwissenschaften zwischen Kulturtechnik und Ethnographie. Gerhard Neumann ; Sigrid Weigel (Hrsg.).
Verlag: München : Fink, 2000.
Beschreibung: 520 S. ; 24 cm; kart.
Gutes Ex.; Einband leicht berieben. - Inhalt : GERHARD NEUMANN / SIGRID WEIGEL -- Einleitung der Herausgeber -- I KULTURALS RITUAL -- GERHARD NEUMANN -- Begriff und Funktion des Rituals im Feld der Literaturwissenschaft -- JAN-DIRK MÜLLER -- Kulturwissenschaft historisch Zum Verhältnis von Ritual und -- Theater im späten Mittelalter -- BERNHARD TEUBER -- Die frühneuzeitliche Tragödie als Opfer auf dem Theater? -- Inszenierungsformen ritueller Gewalt im spanischen Barock -- und in der französischen Klassik -- KARL-HEINZ KOHL -- Beim Fußball helfen die Geister Spiel, Krieg und Ritual beim Fußball in Ostfiores -- ERIKA FISCHER-LICHTE -- Performance-Kunst und Ritual: Körper-Inszenierungen in Performances -- II POETIKEN DER KULTUR -- RENATE SCHLESIER -- Verdichtete Reiseberichte Zur Geschichte des Homo viator -- KLAUS SCHERPE -- First Contact-Szene Kulturelle Praktiken bei der Begegnung mit dem Fremden -- THOMAS KELLER -- Joseph Roth und Bronislaw Malinowski Heilige und Argonauten Gabe und Verausgabung in einer interkulturellen Literaturwissenschaft -- ERICH KLEINSCHMIDT -- Differenzen und Affekte Kulturelle Energien grotesker Rede -- WALTER HAUG -- Warum darf die Literaturwissenschaft nicht Literaturwissenschaft sein? -- III FIGUREN DER LESBARKEIT -- THOMAS MACHO -- "Kultur ist eine Ordensregel" Zur Frage nach der Lesbarkeit von Kulturen als Texten -- SIGRID WEIGEL -- Zum Phantasma der Lesbarkeit Heines "Florentinische Nächte" als literarische Urszenen eines kulturwissenschaftlichen Theorems -- BIRGIT R ERDLE -- Das Trauma im gegenwärtigen Diskurs der Erinnerung -- KLAUS REICHERT -- Der groteske Hamlet -- ALEIDA ASSMANN -- Frauenbilder im Männergedächtnis bei Pater, Proust und Joyce -- YAHYA ELSAGHE -- Zur Imagination der deutschen Reichsgrenze Thomas Mann als Angehöriger der ersten Generation nach 1871 -- RUDOLF KÄSER -- Metaphern der Krankheit: Krebs -- THOMAS BÖNING V -- Dichtung und Wahrheit Fiktionalisierung des Faktischen und Faktifizierung der Fiktion Anmerkungen zur Autobiographie -- IV MEDIEN UND KULTURTECHNIKEN DER LESBARKEIT -- FRIEDRICH KITTLER -- Pest und Cholera Die Geburt der Kulturwissenschaft aus dem Geiste historischer Pathologie -- HANS-JÜRGEN BACHORSKI -- Epistemologische Krise und Dekonstruktion des )Outillage mental( in der Frühen Neuzeit -- INGEBORG HARMS -- Die zwei Körper der Sprache Aspekte der Leibesmetapher in Text- und Staatstheorie um 1800 -- PETER UTZ -- Das Fremde zwischen den Zeilen - das Fremde zwischen den Sprachen Eine Interlinearlektüre der Übersetzungen von E T A Hoffmanns "Sandmann" -- CORINA CADUFF -- Prima la Musica oder die Musik als das Andere der Sprache , -- GABRIELE BRANDSTETTER -- Wege und Karten Kartographie als Choreographie in Texten von -- Elias Canetti, Hugo von Hofmannsthal, Bruce Chatwin, )Ungunstraum( und William Forsythe -- ANNE-KATHRIN REULECKE -- "Die rasche Verwandlung der überflüssigen und häßlichen Blinden in ihr wahres und schönes und entsetzliches, uns alle ergreifendes Bild" -- Gert Hofmanns Erzählung "Der Blindensturz" -- DETLEF KREMER -- Arche und Apokalypse Bild und Schrift in Peter Greenaways Filmen. ISBN 3770534654
ISBN/ISSN: 3770534654
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1049116 I3770534654

23,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Kaiser, Gerhard R. [Hrsg.]
Titel: Vergleichende Literaturforschung in den sozialistischen Ländern : 1963 - 1979. Studien zur allgemeinen und vergleichenden Literaturwissenschaft ; 21; hrsg. von Eberhard Lämmert (u.a.).
Verlag: Stuttgart : Metzler, 1980.
Beschreibung: 289 S. ; 23 cm. Broschiert.
Sehr gutes Ex. - Aus der Bibliothek von Eberhard Lämmert (* 20. September 1924 in Bonn; ? 3. Mai 2015 in Berlin) - deutscher Germanist und Komparatist. // Aleksandar Flaker: - In extremis. Krleza im Lichte literarischer Vergleiche (1963). - Rüzena Grebenickova: - Zur Frage des sogenannt historischen Kontextes in der vergleichenden - Literaturgeschichte (1963). - Tibor Klaniczay: - Die Möglichkeiten einer vergleichenden Literaturgeschichte - Osteuropas (1963). - Svetozar Petrovic: - Das Lexikon der literarischen Termini und der Begriff der literarischen - Terminologie (zweiter Teil) (1965). - Viktor M. Zirmunskij: - Über das Fach Vergleichende Literaturwissenschaft (1967). - Dionyz Durisin: - Die wichtigsten Typen literarischer Beziehungen - und Zusammenhänge (1968). - Karel Krejci: - Zur Entwicklung der Präromantik in europäischen Nationalliteraturen - des 18. und 19. Jahrhunderts (1968). - Henryk Markiewicz: - Forschungsbereich und Systematik der vergleichenden - Literaturwissenschaft (1968). - Miklös Szabolsci: - Die literarische und künstlerische Avantgarde als internationales Phänomen (1969). - Michail M. Bachtin: - Rabelais und Gogol. Erzählkunst und volkstümliche Lachkultur (1940/1970). - Edward Balcerzan: - Die Poetik der künstlerischen Übersetzung (1971). - Istvan Soter: - Über die komparatistische Methode (1973). - Adrian Marino: - Wo ist der Ort der "Weltliteratur"? (1975). - Robert Weimann: - Historizität und Wertsetzung. Zur Kritik der Begriffsbildung in der - Vergleichenden Literaturwissenschaft (1973/1979). - Winfried Schröder: - Die Antinomie von autonomer Nationalgeschichte und ideellem Universalismus. Das Dilemma der bürgerlichen Komparatistik (1976/1979) - Anmerkungen. ISBN 3476004600
ISBN/ISSN: 3476004600
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1044666 I3476004600

11,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Fontius, Martin (u.a.)
Titel: Werner Krauss : Wege - Werke - Wirkungen. Ottmar Ette ... (Hrsg.) / Aufklärung und Europa.
Verlag: Berlin : Berlin-Verl. Spitz, 1999.
Beschreibung: 324 S. ; 23 cm; kart.
Gutes Ex. - Mit Widmung und (monogr.) SIGNATUR von Martin Fontius. // Werner Krauss (* 7. Juni 1900 in Stuttgart; ? 28. August 1976 in Berlin) war ein deutscher Romanist, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus sowie Politiker (KPD und SED). // INHALT : Vorbemerkung. ---- Frank-Rutger Hausmann, Werner Krauss und der Kriegseinsatz der deutschen Romanisten 1940-1941. ---- Joseph Jurt, Literaturwissenschaft im Kontext von Positivismus und Geistesgeschichte. ---- Martin Fontius, Deutsche Geistesgeschichte im Spiegel der Krauss-Korrespondenz. ---- Richard Faber, Jean Bodin und de Bonald bei Werner Krauss und Carl Schmitt. Ein Vergleich. ---- Ottmar Ette, "Von einer höheren Warte aus". Werner Krauss - eine Literaturwissenschaft der Grundprobleme. ---- Elisabeth Filimann, Formen und Funktionen der literarischen Umsetzung biografischen Erlebens bei Werner Krauss. ---- Karlheinz Barck, Graciän-Lektüre in Plötzensee. Werner Krauss' ---- "gleichnishafte Zeugenschaft". ---- Martin Franzbach, Von Sonderlingen und ihren Schutzengeln. Zur politischen Antonomasie von Werner Krauss. ---- Martin Viaion, "Aber vielleicht wird erst der wahrhaft Leidende ganz frei". Freya Hobohm - Werner Krauss: Eine unbekannte Freundschaft. Unveröffentlichte Briefquellen unter Berücksichtigung ihrer literaturgeschichtlichen Implikationen. ---- Werner Röhr, Werner Krauss und die Anthropologie. ---- Dietrich Briesemeister, Zur Sicht des spanischen 18. Jahrhunderts bei Werner Krauss. ---- Helga Bergmann, Über das Verhältnis von Werner Krauss zu Voltaire. ---- Ulrich Ricken, Ansätze zur Begriffsgeschichte in der Aufklärung?. ---- Gerda Haßler, Begriffsgeschichte und Wortgeschichte. ---- Kurt Schnelle, Ad usum delphini. Zwei unbekannte Texte von Werner Krauss zum Romanistik-Studium. ---- Peter Jehle, "Mein Standpunkt ist weder ein östlicher noch ein westlicher". Zur Konzeption der Werner-Krauss-Briefausgabe. ---- Peter-Volker Springborn, Briefe von und an Werner Krauss. ---- Siglen. ---- Personenregister. ISBN 9783830500230
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1090039

29,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Kaiser, Gerhard R
Titel: Einführung in die vergleichende Literaturwissenschaft : Forschungsstand, Kritik, Aufgaben.
Verlag: Darmstadt : Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1980.
Beschreibung: VIII, 237 S. ; 22 cm; kart.
Gutes Ex.; Einband etwas berieben. - Vortitel mit Widmung (an Eberhard Lämmert) und SIGNIERT von Gerhard Kaiser. - Die Vergleichende Literaturwissenschaft hat einen durchaus spezifischen Gegenstandsbereich, wenngleich, was dessen Teile betrifft, keinen ihr ausschließlich eigenen. Ihr Gegenstand sind nicht, wie in den Einzelphilologien, die deutsche, englische, französische Literatur usw., sondern diese Literaturen in ihrem durch vielfältige Kontakte wie durch typologische Gemeinsamkeiten konstituierten sachlichen Zusammenhang. - Die Arbeit hat sechs Kapitel: Auf die einleitende Problematisierung der Disziplin folgt eine Konturierung des Gegenstandes "Weltliteratur" sowie ein methodengeschichtlicher Abriß; das zentrale vierte Kapitel, das in "Kontaktstudien" und "typologischer Ansatz" unterteilt ist, entfaltet jeweils am Beispiel zentrale Themenbereiche bisheriger Komparatistik und versucht sie methodenkritisch zu gewichten; die beiden Schlußkapitel gehen dem Verhältnis von Vergleichender und Allgemeiner Literaturwissenschaft nach und geben Hinweise zur institutionellen Organisation der Komparatistik. Besondere Aufmerksamkeit wurde der sachlichen Aufschlüsselung des umfangreichen komparatistischen Schrifttums zugewandt. (Verlagstext) ISBN 9783534075430
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1087067

20,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Haubrichs, Wolfgang (Hg.)
Titel: Probleme der Literaturgeschichtsschreibung. Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik / Beiheft 10. Mit einer Beilage: Zeitafel zusammengestellt von Jürgen Heinrich.
Verlag: Göttingen : Vandenhoeck und Ruprecht, 1979.
Beschreibung: 175 S. Originalbroschur.
Mit Widmung des Herausgebers für Eberhard Lämmert.Ein gutes und sauberes Exemplar. - Reiner Wild, Versuch über Literaturwissenschaft, ihren gegenwärtigen Stand und ihre Aufgabe --Jürgen Söring, Zur poetischen Erfahrung von Geschichtlichkeit --Ernst Ribbat, Leben und Werk. Vorbemerkungen zum Verhältnis von Biographik und Literaturhistorie --Helmut Nobis, Die Bestimmung der konnotativen Funktionen im literarischen Text als Voraussetzung für eine historisch-strukturale Literaturgeschichtsschreibung --Edgar Marsch, Gattungssystem und Gattungswandel. Die Gattungsfrage zwischen Strukturalismus und Literaturgeschichte --Walter Falk, Über die Potentialgeschichte und ihre Perioden in der deutschen Literatur 1750-1890 --Horst Turk, Das "Klassische Zeitalter". Zur geschichtsphilosophischen Begründung der Weimarer Klassik. ISBN 9783525210116
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1086580

25,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Brodowsky, Paul und Thomas Klupp (Hrsg.)
Titel: Wie über Gegenwart sprechen? : Überlegungen zu den Methoden einer Gegenwartsliteraturwissenschaft.
Verlag: Frankfurt, M.: Lang, 2010.
Beschreibung: 173 S. Originalhardcover.
Ein tadelloses Exemplar. - Dieser Band stellt avancierte Methoden und Analyseverfahren einer gegenwartsorientierten Literaturwissenschaft vor. Die Beiträge erörtern, wie eine brauchbare Definition des Begriffes Gegenwartsliteratur aussehen könnte. Sie untersuchen, ob es eine Gegenwartsliteratur überhaupt gibt und, wenn ja, wann oder wo sie stattfindet. Daraus leiten sich weitere Fragestellungen ab, die aus unterschiedlicher Perspektive behandelt werden: Welches Material ist im Rahmen einer wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Gegenwartsliteratur untersuchenswert? Welche Probleme stellen sich dem Forscher dabei, welchen Erkenntniswert verspricht eine solche Analyse? Und welche Rolle kann eine emphatisch verstandene Gegenwartsliteraturwissenschaft im literarischen Feld der Jetztzeit einnehmen? -- Inhalt: Sandro Zanetti: Welche Gegenwart? Welche Literatur? Welche Wissenschaft? Zum Verhältnis von Literaturwissenschaft und Gegenwartsliteratur -- Eckhard Schumacher: Gegenwartsforschung. Über Schwierigkeiten mit der Geschichte -- Annina Klappert: Gegenwartsliteratur unter anderem: Epochenkonstruktion als Reihe -- Stephan Porombka: Gegenwartsliteraturwissenschaft. Von der interpretativen Mumien-Betrachtung zur Operation am offenen Herzen -- Claudia Dürr: "Das Gegenwärtige ist immer flüchtig." Zur Erfassung des literarischen Schaffensprozesses -- Anja K. Johannsen: "In einem Anfall von Literaturbetriebswiderwillen." Die Romane Thomas Glavinics im Geflecht des Literaturbetriebs -- Günther Nickel: Legitimation und Aufgaben einer wissenschaftlichen Beschäftigung mit der Literatur der Gegenwart -- Thomas Ernst: Gegenwartsliteratur als Subversion. Eine Analysemethode für politische deutschsprachige Gegenwartsprosa -- Michael Braun: "Letzte Tänze" - "Gute Zeichen": Der Streit um die Erinnerung in der deutschen Gegenwartsliteratur. ISBN 9783631604649
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1080400

29,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Kaiser, Gerhard R. (Hrsg.) u.a
Titel: Mitteilungen. 1990. Deutsche Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft.
Beschreibung: 130 S.; 21 cm; kart.
Gutes Ex. - INHALT : Stichworte zur Arbeit der DGAVL --- Maria Moog-Grünewald: In memoriam Erwin Koppen --- Jan Riesz: In memoriam Werner Glinga --- Angelika Hoffmann-Maxis: Bericht über die achte Tagung der DGAVL in Wien, 30.Mai - 1.Juni 1990 --- Stefanie Kunz: Protokoll der Mitgliederversammlung vom 30.5.1990 --- Inka Friese: Siebenmeilenstiefel für Cinderella. --- Bericht über die Tagung "Internationale Aspekte der Kinder- und Jugendliteratur. --- Theorie - Übersetzung - Rezeption" --- Erwin Koppen: Grundsätze für die Besetzung --- eines komparatistischen Lehrstuhls --- Leo Kreutzer: Literatur und Fehlentwicklung. --- Lobrede auf eine historisch-vergleichende Entwicklungsforschung mit Literaturwissenschaft --- Eberhard Lämmert: Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft --- Margot E. Herrmann: Psychoanalytische Aspekte der Romane Benjamin Constants und Clemens Brentanos --- Lea Ritter-Santini: Ausstellung/Symposion "Leasings Italienreise 1775" (1991) --- Tagung "Anna Seghers ' Bild von der Welt - --- das Bild der Welt von Anna Seghers" --- Christoph Rodiek: Zur Situation --- der argentinischen Komparatistik --- Bundesministerium für innerdeutsche Beziehungen: Förderung der Reisen von Wissenschaftlern aus der DDR... / Förderung der Reisen von Wissenschaftlern der Bundesrepublik ... in die DDR --- Robert Bosch Stiftung: Programm zur Förderung der --- deutsch-französischen Zusammenarbeit in den --- Geistes- und Sozialwissenschaften --- Komparatistik an der Pädagogischen Hochschule Zwickau / (u.a.m.)
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1080352

10,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Die aktuelle Seite als PDF herunterladen... Ergebnis: 2488 Treffer
Seite:
1
23456
...
50

 

Biblioman.de
Die Europäische Datenbank für neue und antiquarische Bücher, Musik, Fotos, Kunst + Design
Impressum | Datenschutz | AGB Seitenanfang