Sachgebiet: Geschichte
Händler: Fundus-Online GbR

Die aktuelle Seite als PDF herunterladen... Ergebnis: 1191 Treffer
Seite:
1
23456
...
50

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Ferro, Marc
Titel: Geschichtsbilder. Wie die Vergangenheit vermittelt wird. Beispiele aus aller Welt. Aus dem Franz. von Annette Böltau. Vorwort zur deutschen Ausgabe von Rainer Riemenschneider.
Verlag: Frankfurt/Main ; New York : Campus, 1991.
Beschreibung: 304 S. Originalbroschur.
Aus der Arbeitsbibliothek von Prof. Dr. Peter Reichel. Etwas lichtspurig. - Die "weiße" Geschichte: Johannesburg -- Die "entkolonisierte" Geschichte: Schwarzafrika -- Bemerkungen zu einer Variante: Die exorzistische Reaktion in Trinidad -- Indien: Geschichte ohne Identität -- Geschichte des Islam oder Geschichte der Araber? -- Die persische und die türkische Variante -- Vom König Christus zum Vaterland und zum Staat: Geschichte aus europäischer Sicht (Spanien; Nazi-Deutschland; Frankreich) -- Ansichten und Schwankungen der Geschichte in der UdSSR -- Geschichte als Bewahrerin der nationalen Identität in Armenien -- Geschichte im Profil: Polen -- Bemerkungen über die Unsicherheiten der Geschichtsdarstellung in China -- Japanische Geschichte: Kodex oder Ideologie? -- Der Verfall der "weißen" Geschichte: Die Vereinigten Staaten -- "Verbotene" Geschichte: Die Chicanos und die Ureinwohner Australiens. ISBN 3593339722 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 3593339722
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1044382 I3593339722

29,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Böhm, Franz
Titel: Ontologie der Geschichte. Heidelberger Abhandlungen zur Philosophie und ihrer Geschichte / 25.
Verlag: Tübingen: Mohr, 1933.
Beschreibung: 140 S. Fadengeheftete Broschur.
Einband etwas gebräunt. - Die folgende Abhandlung möchte den metaphysischen Sinndeutungen der Geschichte keine neue Möglichkeit hinzufügen. Gegenüber den großen Themen der deutschen Geschichtsphilosophie ist ihre Aufgabe anders ausgerichtet und enger begrenzt. Sie fragt ausschließlich nach der ontologischen Möglichkeit von Geschichte überhaupt und versucht mit kritischtranszendentaler Methode das geschichtliche Objekt selbst zu bestimmen. Damit grenzt sie sich deutlich gegen zwei Seiten hin ab: gegen jede Metaphysik der Geschichte, der sie im besten Falle nur die transzendentale "Vorzeichnung" für die metaphysische Interpretation des Geschichtlichen geben kann, und gegen die wissenschaftstheoretische Fragestellung der Geschichtsmethodologie, die ausschließlich auf die Möglichkeit der Geschichtswissenschaft gerichtet ist. Neben die Frage: "Wie ist Geschichtswissenschaft möglich?" stellt die Geschichtsontologie die Frage: "Wie ist Geschichte selbst möglich?" Sie geht nicht auf die Formen des geschichtlichen Erkennens, sondern auf das "An-sich" der Geschichte, auf das, was Geschichte unabhängig von unserem theoretischen Wissen um sie sei. Entsprechend der grundsätzlichen Bedeutung der kopernikanischen Wendung darf dieses "An-sich" der historischen Welt nicht als ein schlechthin Außersubjektives angesehen werden, sondern nur als die autonome Form, die das Bewußtsein in der "Schöpfung" der Geschichte bekundet, als die "ewige Geschichte" - um einen Terminus Vicos in kritisch transponierter Bedeutung zu verwenden - die der Mensch vor aller "Erfahrung" der wirklichen und Deutung der vergangenen Geschichte in sich trägt, als das Apriori des geschichtlichen Seins, in der das historische Analogon zur theoretischen Spontaneität erkannt werden muß. // Einleitung -- Erstes Kapitel: Kant und das Problem der Geschichte -- Die "Kritik der Urteilskraft" und ihre Stellung im Ganzen der kritischen Lehre -- Die "Kritik der Urteilskraft" und die geschichtsontologische Fragestellung -- Zweites Kapitel: Die metalogische Konstitution der Geschichte -- Kunst, Organismus, Geschichte -- Zeit und Geschichte -- DrittesKapitel: Der Wertcharakter der Geschichte -- Wirklichkeit und Wert -- Zeit und Wert -- Das Ethos der Geschichte. Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#970295

18,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Backs, Silvia
Titel: Dialektisches Denken in Rankes Geschichtsschreibung bis 1854. Dissertationen zur neueren Geschichte 17.
Verlag: Köln, Wien: Böhlau, 1985.
Beschreibung: 360 S. Originalbroschur.
Ein gutes und sauberes Exemplar. - Inhalt: Die Auseinandersetzung Rankes mit der Philosophie bis zum Ende seines Studiums 1818 -- Die ersten Bildungseindrücke Rankes während seiner Schulzeit -- Rankes geistige Entwicklung in seiner Auseinandersetzung mit der Philosophie während seines Studiums -- Die grundlegenden Fragestellungen Rankes in seiner philosophischen Auseinandersetzung -- Die Entdeckung des Ich als höchsten Prinzips. Die Aufnahme des Gedankenguts des 'frühen' Fichte und des ' frühen ' Schelling -- Die Betonung der Außenwelt -- Die Wahrnehmung der sinnlichen Welt im Anschluß an Kant -- Das Verhältnis zu den Dingen im Anschluß an Fichte -- Die Ablehnung der Naturphilosophie -- Der Mensch als sittliches Wesen. Rankes Abhandlung 'Mensch und Natur' -- Drei Arten der Naturbetrachtung und Kritik an Schelling -- Die Bedingtheit des Menschen durch die Natur. Die Aufnahme der Anthropologie Kants -- Die Bedingtheit der Natur durch den Menschen. Die Aufnahme der praktischen Philosophie Kants -- Die Entfaltung des Gottesbegriffes -- Die Kritik am Gottesbegriff Kants -- Die Kritik an Jacobi -- Der Gottesbegriff Rankes. Die Aufnahme der Gedanken des 'späten' Fichte -- Die Geschichtsauffassung Rankes -- Seine theoretischen Überlegungen. Geschichte als dialektische Lebendigkeit -- Der erste Versuch von Geschichtsschreibung. Rankes Lutherfragment -- Die Entwicklung Rankes bis zur Herausgabe der Historisch-politischen Zeitschrift -- Ranke als Oberlehrer in Frankfurt a.O -- Rankes erstes Buch -- Die Entscheidung für die Geschichte -- 'Die Geschichten der romanischen und germanischen Völker' -- Die Konzeption des Buches in der Vorrede und in der Einleitung -- Die Durchführung des Buches -- Die Professur Rankes und die Aufnahme seines Buches in der Öffentlichkeit -- Die weiteren Werke Rankes vor und während seiner Italienreise -- Die 'Fürsten und Völker von Süd Europa' -- 'Die serbische Revolution' -- Die Historisch-politische Zeitschrift -- Ihre Entstehung und Geschichte -- Rankes Grundsätze bei der Herausgabe der Zeitschrift -- Rankes Urteil über Frankreich. 'Ueber die Restauration in Frankreich' -- Rankes Urteil über Deutschland -- 'Frankreich und Deutschland' -- 'Ueber die Trennung und Einheit von Deutschland' -- Rankes Urteil über die Großmächte seiner Zeit. 'Die großen Mächte' -- Rankes philosophische Prämissen und seine Geschichtsauffassung in der Historisch-politischen Zeitschrift. Die 'Reflexionen' und das 'Politische Gespräch' -- Dialektisches Denken in Rankes Geschichtsschreibung, dargestellt anhand der Geschichte der Päpste, der 'Deutschen Geschichte im Zeitalter der Reformation' und den 'Epochen der neueren Geschichte' -- Das dialektische Verhältnis im Wandel der Ideen innerhalb der Epochen der Geschichte -- Das Verhältnis von Idee und Realität als Gesetzmäßigkeit in der Geschichte -- Die Abfolge der Ideen in der Geschichte bis zum 15. Jahrhundert -- Das römische Reich -- Das fränkische und ottonische Reich -- Das 11. bis 13. Jahrhundert -- Das 14. bis 15. Jahrhundert -- Die Ideen im Zeitalter der Reformation -- Das Verhältnis von Kaisertum und Papsttum -- Die Opposition gegen das Papsttum -- Die unterschiedliche Ausbildung der reformatorischen Lehre -- Der Widerstand der katholischen Partei gegen Luther -- Die Konstellation der Geschichte nach der Reformation -- Dialektische Lebendigkeit als Grundlage der Geschichte überhaupt -- Geschichte als dialektisches Beziehungsgeflecht -- Der Organismus der Geschichte -- Der Mensch in der Geschichte -- Die Freiheit des Menschen und die Moralität in der Geschichte -- Der Fortschritt in der Geschichte -- Kleine Schlußbemerkung: Wahrheit, Wirklichkeit, Objektivität. ISBN 3412033855 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 3412033855
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#969031 I3412033855

11,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Vogel, Albrecht
Titel: Ratherius von Verona und das zehnte Jahrhundert. 1. + 2. Teil in einem Band. Fotomechanischer Neudruck der Originalausgabe, Jena 1854.
Verlag: Leipzig: Zentralantiquariat der Deutschen Demokratischen Republik, 1977.
Beschreibung: 435 S. + 238 S. Originalleinen.
Ein gutes und sauberes Exemplar. Papierbedingt gebräunt. - Inhalt Teil 1: Die Geschichte Rather's und seiner Zeit: I. Die Geschichte Lothringen's von 843 bis 926. II. Die Geschichte Rather's von seiner Geburt bis zum Jahre 926. III. Die Geschichte Italiens von 875 und Rather's von 926 bis 931. IV. Rather's erste Verwaltung des Bisthums von Verona von 931 bis 934. V. Rather in der Gefangenschaft zu Pavia von 934 bis 936. VI. Die Geschichte Rather's von seiner Befreiung bis zu seiner Rückkehr nach Lobach von 936 bis 944. VII. Die Geschichte Lothringens, Frankreichs, Italiens und Rather's bis 948. VIII. Die Geschichte Rather's, Deutschlands und Italiens bis 952. IX. Von Bruno, dem Bruder Otto's des Großen, und seiner Akademie. X. Die Geschichte Deutschlands, Lothringens und Rather's von 953 bis 955. XI. Die Geschichte Rather's und Lothringens von 955 bis 960. XII. Die Geschichte Rather's und Italiens von 961 bis 964. XIII. Die Geschichte Rather's und Italiens von 964 bis 967. XIV. Die Geschichte Rather's und Italiens von 967 bis 968. XV. Die Geschichte der letzten Jahre Rather's von 968 bis 974. Inhalt 2. Teil: Von den Quellen der Geschichte Rather's. I. Die Schriftsteller, welche von Rather berichten. II. Rather's eigene Schriften. 1. Beschreibung und Untersuchung der Manuskripte. 2. Nachweisung der Entstehungszeit aller einzelnen Schriften Rather's. A. Rather's Schriften aus der Zeit von 961 bis 968. B. Rather's Schriften aus den Jahren 955 bis 961. C. Rather's Schriften aus den Jahren 939 bis 955. D. Rather's Schriften von Anfang seines Lebens bis zum Jahre 939. 3. Von anderen Büchern, welche dem Rather zugeschrieben werden. 4. Chronologische Aufzählung aller 56 Schriften Rather's. III. Anhang. Nachtrag zur Veroneser Ausgabe der Werke Rather's. - Ratherius von Verona war ein Mönch, Bischof und Intellektueller. Er lebte in mehrfacher Hinsicht in einer Zeit des Übergangs. Er kam aus dem spätkarolingischen Lotharingien in ein von der spätkarolingischen Ordnung über »nationale« Sonderwege zu dem ottonischen System tendierenden Italien. Dies ist in den ständig wiederkehrenden Stationen seines Lebenswegs Lobbes, Lüttich, (Aachen) auf der einen und Verona auf der anderen Seite verdeutlicht. Er schloß sich an halbkarolingische Prätendenten an, um von ihnen den Weg zu den liudolfingischen Ottonen zu finden. Im Übergang stand er aber auch, oder besser, er markierte ihn in besonderer Weise, indem er karolingische Ansätze zu kirchlichen (Kirchengut; Bischofsamt; Zölibat) und sozialstrukturellen (Zurückdrängung des Adels aus dem kirchlichen Bereich) Reformen aufgriff, für die erst die spätere Zeit reif war. Zu diesen Gegebenheiten kam seine herausragende Begabung, seine bis zum Neurotischen gesteigerte Sensibilität und eine tiefe Verletzbarkeit. Sie verwehrte seinem vorwiegend in tagespolitischer Publizistik sich erschöpfenden schriftstellerischen Werk die Anlage und das Maß, die Größe kennzeichnen. Nach alldem mußte er als Ausnahmemensch mit bestgemeinten Zielen und höchsten Ansprüchen an sich und seine Mitwelt an der Welt und der Realität leiden und scheitern, aber auch die Welt an sich leiden lassen. Doch erweist sich sein Scheitern als vordergründig. Die Artikulation seines Ich und seiner Persönlichkeit stellt ihn über seine Epoche und die vordergründig Triumphierenden. Sie läßt ihn für lange Zeit als Ausnahme erscheinen. (Auszug aus dem biographisch-bibliographischen Kirchenlexikon). Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#901121

16,40€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Wehler, Hans-Ulrich [Hrsg.]
Titel: Geschichte und Soziologie Neue Wissenschaftliche Bibliothek; 53 - Geschichte
Verlag: Köln: Kiepenheuer & Witsch, 1976.
Beschreibung: 367 S. Originalbroschur.
Ein gutes und sauberes Exemplar. - Inhalt: DIE DISKUSSION DER SOZIOLOGEN: Hans Peter Dreitzel, Theorielose Geschichte und geschichtslose Soziologie -- Norbert Elias, Soziologie und Geschichtswissenschaft -- Hans Freyer, Soziologie und Geschichtswissenschaft -- C.Wright Mills, Vom Nutzen der Geschichte für die Sozialwissenschaften -- Charles Tilly, Clio und Minerva -- Seymour Martin Lipset, Geschichte und Soziologie -- Werner ]. Cabnman und Alvin Boskoff, Soziologie und Geschichte -- DIE DISKUSSION DER HISTORIKER: Fernand Braudel, Geschichte und Sozialwissenschaften - Die "longue duree" -- H. Stuart Hughes, Historiker und Sozialwissenschaftler -- Asa Briggs, Soziologie und Geschichte -- Thomas C. Cochran, Historiker und Rollentheorie -- William O. Aydelotte, Quantifizierung in der Geschichtswissenschaft -- Theodor Schieder, Unterschiede zwischen historischer und sozialwissenschaftlicher Methode -- Jürgen Kocka, Theorieprobleme der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte -- Eric J. Hobsbawm, Von der Sozialgeschichte zur Geschichte der Gesellschaft. ISBN 9783462008999 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#990683

9,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Lessing, Theodor
Titel: Geschichte als Sinngebung des Sinnlosen. 3., unveränd. Aufl.
Verlag: München; C.H. Beck, 1921.
Beschreibung: 245 S. Fadengehefteter Originalpappband.
Einband etwas gelockert u. am Rücken mit Einrissen; Seiten gebräunt. - Erkenntniskritik der Geschichte; Die imaginären Kräfte; Die geschichtliche Ursächlichkeit; logificatio post festum; tätige und leidende Einstellung in Geschichte; Psychologie der Geschichte; Teleologik d. Geschichte; Der historische Ruhm; Person und Gruppe in Geschichte; historische Entwicklung; Fatum in der Geschichte; Wille und Willenschaft; Politik und politische Geschichte; Geschichte als Formung; der schöpferische, schaffende u. gescvhichtliche Geist - u.a. // Theodor Lessing (* 8. Februar 1872 in Hannover; ? 31. August 1933 in Marienbad, Tschechoslowakei) war ein deutsch-jüdischer Philosoph und politischer Publizist. Lessings Philosophie wird oft ähnlich wie die von Oswald Spengler oder Ludwig Klages der Tradition des philosophischen Pessimismus und der Willensmetaphysik, die auf Arthur Schopenhauer zurückgeht, zugerechnet. Sein Thema war auch die Grunderfahrung des Menschen von Not und Leiden in der Welt. Doch anders als z. B. Schopenhauer reagierte Lessing auf diese Erkenntnis nicht mit Rückzug ins Private oder Weltabgewandtheit, sondern - entgegen den persönlichen Neigungen - mit einer Philosophie der Tat. Dies drückte sich in einer kritischen Auseinandersetzung mit den Phänomenen des öffentlichen Lebens in seiner Zeit aus. Rückblickend schrieb er: "Verhängnisvoll wurde mir, als eine Grenze meiner Natur, meine Unfähigkeit, ?fünfe gerade sein zu lassen'. Immer wollte ich richtig stellen, aufklären, verständlich machen, ethisch auswerten bis zum Letzten. Auge in Auge gab das kaum je Mißverständnisse. Sobald ich aber als Schriftsteller naiv mich gehen ließ, war der Teufel los." Besonderes Thema aufgrund dieses Engagements war eine axiomatische Wertethik. Anders aber als Max Scheler oder Nicolai Hartmann bestritt Lessing die Existenz absoluter Werte. Sein Leitmotiv war "Mindere den Schmerz. Dies ist der einzig mögliche Imperativ sittlichen Handelns" An Nietzsche kritisierte er dessen Historismus und Relativismus, auch wenn er dessen kritischen Blick auf die Geschichtsschreibung teilte. Geschichtsschreibung kennzeichnete er im Gegensatz zur Naturwissenschaft als "Willenschaft". In der Geschichtswissenschaft wird die Wirklichkeit nur konstruiert. "Immer handelt es sich (in Naturwissenschaften und in Geschichte) um Bindung und Rhythmisierung von ?Leben' kraft des Gedankens. Dieser bildet aus dem an sich Unermeßlichen und Unzugänglich-Unfaßbaren Symbole berechenbarer, begrenzter, harmonischer, ausmeßbarer ?Wirklichkeit'. Beide Wirklichkeiten fiktiv! beide gegenüber dem Unmittelbar-Gegebenen transzendent. Und die eine nicht wahrer und nicht wirklicher als die andere." Ähnlich wie Schopenhauer spielte auch bei Lessing das östliche Denken eine wesentliche Rolle bei der Formulierung seiner Kulturkritik. Christentum und Buddhismus haben eine Kultur erzeugt, die dem Leben feindlich ist. "Kultur ist jener Vorgang, dank dessen ein Teil des Seins (das brahma), nämlich der Geist (buddhi, der Geweckte) sich aufwirft zum Gewaltherren und zum Erlöser des Lebens" Bei aller Kulturkritik hat sich Nietzsche aus Sicht Lessings nicht dem Entwicklungsoptimismus seiner Zeit entziehen können. "Und da niemand sich frei machen kann von der geistigen Atemluft seiner Lebensstrecke, so konnte auch Nietzsche nicht loskommen vom Glauben an Entwicklung. Von jenen Unterstellungen, welche Hegel den Kulturwissenschaften, Marx den Wirtschaftswissenschaften, Darwin den Naturwissenschaften zugrunde legte. Dieser große europäische Irrtum: Die Entwicklungswissenschaft der drei Truggeister Hegel, Darwin, Marx, das war der Boden, daraus Nietzsches menschheitsbessernder, welterlösender Traum erquoll. Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#999638

74,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Nolte, Ernst
Titel: Historische Existenz : zwischen Anfang und Ende der Geschichte.
Verlag: München ; Zürich : Piper, 1998.
Beschreibung: 765 S. ; 23 cm. Originalhardcover mit Schutzumschlag.
Gutes Ex.; Umschl. gering berieben. - Ernst Nolte hat mit diesem Buch ein großes Ziel. Es soll dabei helfen, die Geschichte als Ganzes verstehend begreifen zu können. Noltes bisherige Beschäftigung mit Zeitgeschichte und mit den modernen Ideologien erhält damit den denkbar größten zeitlichen Rahmen. Er nähert sich der Frage der Begrenztheit von Geschichte, indem er die wichtigsten Kategorien der historischen Existenz - wie Religion, Staat, Adel, Krieg und Frieden, Stadt und Land, das Aufbegehren und die Linke - analysiert, ohne dabei auf erzählende Kapitel zu verzichten. "Historische Existenz" ist das Opus magnum eines großen Gelehrten und zugleich unentbehrliche Lektüre für alle, die sich für die Geschichte als Ganzes interessieren. (Verlagstxet) // INHALT : Explikation der Frage: Was heißt "historische Existenz"? -- "Geschichtlichkeit" und "historische Anthropologie" -- "Naturgeschichte" oder "Vernunftgeschichte"? -- Spengler, Toynbee, Jaspers und der Begriff der "historischen Existenz" -- A Naturgeschehen - Vorgeschichte - die frühen Hochkulturen -- Geschichte des Kosmos oder kosmische Vorbedingungen der Geschichte? -- "Geschichte der Erde" - "Geschichte des Lebens"? -- Evolution als Fundamentalgeschichte? -- Stufen der "Geschichtsfähigkeit" bei den Tieren? -- Probleme der "Menschwerdung" -- Die Zeitalter der Vorgeschichte -- Der Anfang der "Geschichte": "Neolithische Revolution" oder "Schriftlichkeit"? -- Die frühen Hochkulturen: I Sumer und Akkad -- Die frühen Hochkulturen: II Ägypten -- Die frühen Hochkulturen: III Ugarit -- Die großen Zeugnisse: I Das Gilgamesch-Epos -- Die großen Zeugnisse: II Die Ilias -- Die großen Zeugnisse: III Das Alte Testament 1 -- Die großen Zeugnisse: III Das Alte Testament 2 -- B Schema der "historischen Existenz" -- Die Religion: A Die Götter -- Die Religion: B Der Gott -- Herrschaft - Schichtung - Staat -- Adel - Sublimierung - Kunst -- Krieg und Frieden -- Das Aufbegehren und die Anfänge einer "Linken" -- Geschichtsschreibung und Superioritätsbewußtsein -- Stadt und Land -- Schulbildung und Wissenschaften -- Die Ordnungen des Alltags (Sexualität, Ökonomie) -- Dynamik, Fortschritte, Emanzipation -- Zweiter Teil -- A Die Weltreligionen und die Weltgeschichte -- Einführung: Die Spannweite der Religionen -- Indien und der Buddhismus -- China: Konfuzianismus und Taoismus -- Griechenland und die Anfänge von Philosophie und -- Wissenschaft -- Das nachexilische Judentum -- Das Christentum -- Der Islam -- B Schema der historischen Existenz -- Herrschaft, Schichtung, Staat -- Adel und Sublimierung -- Krieg und Frieden -- Das Aufbegehren und "die Linke" -- Städte und Landgebiete -- Geschichtsschreibung und Geschichtsbewußtsein -- Ökonomie und Sexualität -- Bildung und Wissenschaft -- Dynamik, Fortschritte, Emanzipationen, "Säkularisierung" // (u.a.m.) ISBN 9783492040709 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1071220

25,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Ariès, Philippe
Titel: Zeit und Geschichte. Aus d. Franz. von Perdita Duttke.
Verlag: Frankfurt am Main : Athenäum, 1988.
Beschreibung: 264 S. ; 22 cm. Fadengehefteter Originalpappband mit Schutzumschlag.
Sehr gutes Ex. - INHALT : ERSTES KAPITEL -- Ein Kind entdeckt die Geschichte. -- ZWEITES KAPITEL -- Marxistische Geschichte und konservative Geschichte -- DRITTES KAPITEL -- Das Engagement des modernen Menschen in der Geschichte. -- VIERTES KAPITEL -- Die Einstellung zur Geschichte: im Mittelalter. -- FÜNFTES KAPITEL -- Die Einstellung zur Geschichte: im 17. Jahrhundert. -- SECHSTES KAPITEL -- Die "wissenschaftliche" Geschichte. -- SIEBTES KAPITEL -- Die existentielle Geschichte. -- ACHTES KAPITEL -- Die Geschichte in der modernen Zivilisation. -- DIE "BIBLIOTHEK" VON >ZEIT UND GESCHICHTE<. ISBN 9783610084943 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1067772

15,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Schieder, Theodor und Theodor Schiefer (Hrsg.)
Titel: Historische Zeitschrift. Sonderheft 3. 1969. Herausgegeben von Walther Kienast.
Verlag: München: Oldenbourg, 1969.
Beschreibung: 802 S.
Einband berieben und bestossen, papierbedingt gebräunt. - Inhalt: Literaturberichte über die: Englische Geschichte der Neuzeit 1485-1945 -- Skandinavische Geschichte -- Spanische Geschichte -- Geschichte Portugals -- Geschichte der Slowakei -- Geschichte Jugoslawiens -- Geschichte Rußlands und der Sowjetunion -- Geschichte Hispanoamerikas -- Geschichte Brasiliens -- Byzantinische Geschichte -- Geschichte der Kreuzzüge. Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1066453

25,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Masur, Gerhard
Titel: Geschehen und Geschichte. Aufsätze und Vorträge zur europäischen Geistesgeschichte. Mit e. Vorwort v. Hans Herzfeld.
Verlag: Colloquium Vlg., Berlin, 1971.
Beschreibung: 189 S.; 23 cm. Originalleinen mit Schutzumschlag.
Sehr gutes Ex. - INHALT : VORWORT von Hans Herzfeld VORBEMERKUNG des Autors - ERSTER TEIL Zur Theorie der Geschichte - Geschehen und Geschichte - Goethe und die geschichtliche Welt - ZWEITER TEIL Zur Europäischen Geschichte - Deutsches Reich und deutsche Nation - im 18 Jahrhundert - Goethe und Napoleon - Wilhelm von Humboldt - Bismarcks Sprache - Max Weber und Friedrich Meinecke - in ihrem Verhältnis zur politischen Macht - DRITTER TEIL Zur Geschichte der Geschichtsschreibung - Heinrich Leo - Wilhelm Dilthey und die Probleme - der europäischen Geistesgeschichte - Arnold Toynbees Philosophie der Geschichte. // Wenn die Historische Kommission zu Berlin in diesem Band die zwischen 1928 und 1968 entstandenen Aufsätze Gerhard Masurs zur Theorie der Geschichte, zur Europäischen Geschichte und zur Geschichte der Geschichtsschreibung in der Reihe ihrer Veröffentlichungen vorlegt, so will sie damit nicht nur einen Akt der Pietät gegen den geborenen Berliner und einen der bedeutendsten und seinem Lehrer treuesten Schüler Meineckes vollziehen. Sie ist überzeugt, damit eine nicht nur für die Vergangenheit unserer Wissenschaft im letzten halben Jahrhundert wichtige Aufgabe zu erfüllen, sondern sie glaubt auch, daß diese Veröffentlichung als Aufforderung zur denkenden Nachprüfung ihres gegenwärtigen Standes wertvolle Dienste zu leisten vermag. Masurs drei große Werke, der erste Band seiner durch das erzwungene Exil zum Torso gemachten Stahl-Biographie aus dem Jahre 1930, die heute in zweiter, erweiterter Auflage vorliegende Biographie Simon Bolivars (1. Aufl. 1948; 2. Aufl. 1969) und als letztes, umfassendstes und reifstes Werk des Jahres 1961 seine "Prophets of Yesterday" mit dem universalen Gehalt ihrer Studien zur Krise der europäischen Kultur zwischen 1890 und 1914 zeigen in aufsteigender Linie seine Fähigkeit, die in ihrem Kern stets festgehaltene Treue gegen das Erbe der Meineckeschen Ideengeschichte in steter Auseinandersetzung mit dem allgemeinen wie persönlichen Schicksal dieser Zeit als Glied einer den Historiker ebenso faszinierenden wie zur Auseinandersetzung auffordernden revolutionären Epoche dauernd und lebendig weiterzuentwickeln. (Vorwort) ISBN 3767802929 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 3767802929
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1065833 I3767802929

10,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Schuller, Wolfgang
Titel: Griechische Geschichte. Oldenbourg Grundriss der Geschichte ; Bd. 1[a]. 2. Aufl.
Verlag: München ; Wien : Oldenbourg, 1982.
Beschreibung: XI, 232 S. : Kt. ; 24 cm; kart.
Gutes Ex. - INHALT : Darstellung -- Der Gegenstand -- Minoisch-mykenisches Griechenland -- Das minoische Kreta -- Das mykenische Griechenland -- Die Dunklen Jahrhunderte -- Die archaische Zeit -- Allgemeine Geschichte -- Staat und Gesellschaft -- Polis -- Kolonisation -- Krise -- Hopliten und Staatsgründung -- Tyrannen -- Beziehungen zum Orient -- Sparta -- Athen -- Solonische Reform -- Peisistratidische Tyrannis -- Kleisthenische Reform -- Literatur, Religion, Kunst -- Das klassische Griechenland - Fünftes Jahrhundert -- Politische Geschichte bis zur Jahrhundertmitte -- Innere Entwicklung bis zur Jahrhundertmitte -- Die Demokratie -- Der Peloponnesische Krieg . -- Die Westgriechen -- Geistiges Leben -- Das klassische Griechenland - Viertes Jahrhundert -- Ereignisgeschichte -- Bis zum Aufstieg Makedoniens .- -- Makedonien unter Philipp II -- Die Westgriechen -- Politische und soziale Charakteristika -- Geistiges Leben -- Alexanderzeit und Hellenismus -- Politische Geschichte -- Alexander -- Hellenismus -- Innere Struktur der hellenistischen Staaten -- Die griechischen Poleis -- Das Seleukidenreich -- Das Ptolemäerreich -- Die hellenistische Kultur -- Grundprobleme und Tendenzen der Forschung -- Vorbemerkung: Grundlegende Literatur -- Die Quellen -- Literarische Quellen -- Geschichtsschreibung -- Staatstheorie und Philosophie -- Dichtung und Reden -- Inschriften, Papyri, Münzen -- Inschriften -- Papyri -- Münzen -- Archäologie -- Allgemeine Probleme -- Forschungsrichtungen -- Konzepte der Wirtschafts- und Sozialgeschichte -- Wirtschaftsgeschichte -- Sklaverei -- Infrastruktur der Gesellschaft -- Konzepte der Religionsgeschichte -- Krieg -- Recht -- Recht der Poleis -- Recht der Ptolemäerzeit -- Geographie -- Besondere Probleme -- Minoisch-mykenisches Griechenland // (u.v.a.) ISBN 9783486490824 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1075691

10,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Goertz, Hans-Jürgen
Titel: Umgang mit Geschichte : eine Einführung in die Geschichtstheorie. Rowohlts Enzyklopädie ; 555 : Kulturen und Ideen. Orig.-Ausg.
Verlag: Reinbek bei Hamburg : Rowohlt, 1995.
Beschreibung: 194 S. ; 19 cm; kart.
Gutes Ex. - ? Geschichtstheorie wacht über die Wissenschaftlichkeit historischer Aussagen und überprüft die Erkenntnis- und Darstellungsmittel, die eingesetzt werden, um das Vergangene adäquat zu erfassen. Diese Einführung will Verständnis für die Probleme wecken, vor die uns der Umgang mit Geschichte stellt, vor allem, wenn er nicht nur Aufschluß über das Vergangene, sondern auch über uns selbst gibt: "Geschichte (ist) das Wissen der Menschheit von sich selbst, ihre Selbstgewißheit." (J.G. Droysen) (Verlagstext) // INHALT : Einleitung -- Ursprung des geschichtlichen Denkens -- Vernunft in der Geschichte - Aufklärung -- Geschichte in der Vernunft - Historismus -- Die der Geschichte -- Geschichtstheoretische Darstellungen heute -- Wissenschaft ohne Gegenstand -- Fakten und Fiktionen -- Historische Hermeneutik - Verstehen -- Ursache und Wirkung - Erklären -- Objektivität und Parteilichkeit -- Sprache, Erzählung, Metapher und Begriff -- Das Problem "historischer Zeiten" -- Literaturhinweise. ISBN 9783499555558 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1073857

10,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Meier, Christian
Titel: Von Athen bis Auschwitz. Betrachtungen zur Lage der Geschichte. Krupp-Vorlesungen zu Politik und Geschichte am Kulturwissenschaftlichen Institut im Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen ; Bd. 2
Verlag: München : Beck, 2002.
Beschreibung: 200 S. Fadengehefteter Originalpappband mit Schutzumschlag.
Umschlag leicht berieben, sonst gutes Exemplar. - Am Ende des 20. Jahrhunderts. Abwesenheit der Geschichte. Davonlaufen der Zeit. Eine Lagebestimmung -- Um Fünfzehnhundert: Das "Europäische Wunder". Die Frage nach seinen Voraussetzungen -- Athen und Rom: Der Beginn des europäischen Sonderwegs -- Handeln und Sich-Ereignen, Politik und Prozesse: Ort und Verantwortung in der Geschichte -- Auschwitz -- Vermächtnis ohne Erben? Wozu Geschichte und wie? ISBN 3406489826 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 3406489826
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1057572 I3406489826

9,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Kocka, Jürgen
Titel: Geschichte und Aufklärung. Aufsätze. Kleine Vandenhoeck-Reihe 1541.
Verlag: Göttingen : Vandenhoeck u. Ruprecht, 1989.
Beschreibung: 198 S. Originalbroschur.
Zurück zur Erzählung? Plädoyer für historische Argumentation -- Probleme einer europäischen Geschichte in komparativer Absicht -- Sozialgeschichte zwischen Struktur und Erfahrung. Die Herausforderung der Alltagsgeschichte -- Kontroversen um Frauengeschichte -- Tradition und Emanzipation. Die frühe deutsche Arbeiterbewegung -- Das Problem der Nation in der deutschen Geschichte 1870-1945 -- Deutsche Geschichte vor Hitler. Zur Diskussion über den "deutschen Sonderweg" -- "Totalitarismus" und "Faschismus". Gegen einen falschen Begriffskrieg -- Zerstörung und Befreiung: Das Jahr 1945 als Wendepunkt deutscher Geschichte -- Geschichte und Aufklärung. ISBN 3525335539 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 3525335539
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1003663 I3525335539

7,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Gregorovius, Ferdinand
Titel: Geschichte der Stadt Athen im Mittelalter : von der Zeit Justinians bis zur türkischen Eroberung ; [aufgrund d. Erstausg. von 1889 mit allen Anmerkungen von Gregorovius, e. Verz. d. Herrscher u.e. Reg. neu hrsg.]. Vollst. Ausg., Orig.-Ausg., dt. Erst
Verlag: München : Deutscher Taschenbuch-Verlag, 1980.
Beschreibung: 739 S. : 59 Ill. ; kart.
Ein gutes Ex. - Im Mittelalter war Konstantinopel die glanzvolle Metropole Osteuropas. Was aber war aus dem antiken Athen, aus der vielgerühmten "Mutter der Weisheit", geworden? Ein Klagelied aus dem 12. Jahrhundert läßt die Stadt selbst sprechen: "Du siehst, wie mich, die Gepriesene der Städte, die Zeit vernichtet hat ...; ich bin zu einem kleinen und unbewohnten Orte hingeschwunden, der nur noch an seinem Namen und seinen ehrwürdigen Trümmern kenntlich ist." Ferdinand Gregorovius hat es dennoch unternommen, nach seiner berühmten )Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter auch die Geschichte der Stadt Athen zwischen dem 6. Jahrhundert und der türkischen Eroberung Griechenlands im 15. Jahrhundert zu beschreiben. Dabei rekonstruierte er wie ein historischer Detektiv aus nur spärlichen Zeugnissen und verstreuten Mosaiksteinen das Bild einer politisch und kulturell entmachteten Stadt. Doch sein Werk ist nirgends nur bloße Stadtgeschichte; immer schließt Gregorovius auch die Geschichte des byzantinischen Reichs, der griechischen Provinzen und die europäische Geschichte der verschiedenen Jahrhunderte ein. Seit Gregorovius dieses sein letztes großes Werk im Jahr 1889 veröffentlichte, sind manche bei ihm noch offene Fragen von der Forschung beantwortet worden. Keinem Historiker aber ist es wieder gelungen, einen so spröden Stoff wie die Geschichte des mittelalterlichen Athen mit buntem Leben zu erfüllen und die Vielfalt jener Jahrhunderte auf dem Schauplatz zwischen Abendland und Orient mit so viel innerer Anteilnahme und literarischem Schwung erstehen zu lassen. Diese Neuausgabe, die auf der Erstausgabe aus dem Jahr 1889 beruht, alle Anmerkungen von Gregorovius im Anhang bringt und durch ein Register erschlossen wird, enthält ein Nachwort von Hans-Georg Beck, in dem dieser international bekannte Byzantinist die Stellung von Gregorovius in der Geschichtsforschung des 19. Jahrhunderts untersucht und die Bedeutung der )Geschichte der Stadt Athen( im Mittelalter einer kritischen Würdigung unterzieht. ISBN 3423061146 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 3423061146
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1027818 I3423061146

13,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Kocka, Jürgen
Titel: Geschichte und Aufklärung. Aufsätze. Kleine Vandenhoeck-Reihe 1541.
Verlag: Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht, 1989.
Beschreibung: 198 S. Originalbroschur.
Aus der Bibliothek des Literaturwissenschaftlers Eberhard Lämmert. Ein gutes und sauberes Exemplar. - Zurück zur Erzählung? Plädoyer für historische Argumentation -- Probleme einer europäischen Geschichte in komparativer Absicht -- Sozialgeschichte zwischen Struktur und Erfahrung. Die Herausforderung der Alltagsgeschichte -- Kontroversen um Frauengeschichte -- Tradition und Emanzipation. Die frühe deutsche Arbeiterbewegung -- Das Problem der Nation in der deutschen Geschichte 1870-1945 -- Deutsche Geschichte vor Hitler. Zur Diskussion über den "deutschen Sonderweg" -- "Totalitarismus" und "Faschismus". Gegen einen falschen Begriffskrieg -- Zerstörung und Befreiung: Das Jahr 1945 als Wendepunkt deutscher Geschichte -- Geschichte und Aufklärung. ISBN 3525335539 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
ISBN/ISSN: 3525335539
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1003081 I3525335539

9,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Brieler, Ulrich und Rainer Eckert (Hrsg.)
Titel: Unruhiges Leipzig : Beiträge zu einer Geschichte des Ungehorsams in Leipzig. Quellen und Forschungen zur Geschichte der Stadt Leipzig ; Band 12.
Verlag: Leipzig: Leipziger Universitätsverlag, 2016.
Beschreibung: 524 S., Abb. ; 25 cm. Fadengehefteter Originalpappband.
Ein gutes und sauberes Exemplar. - Stabilität und Ruhe sind die Kennzeichen einer guten Ordnung. So scheint es. Aber gilt nicht ebenso, dass das Aufbegehren gegen verknöcherte Machtansprüche und verordnete Ruhe, gegen angemaßte Herrschaft und diktierte Lebensweisen der untergründige Begleiter jeder Ordnung ist? Die Geschichte der Stadt Leipzig ist stets auch eine Geschichte dieser Unruhen gewesen: vom ersten Aufstand der Bürger im hohen Mittelalter des Jahres 1215/16 gegen den Stadtherrn und Markgrafen bis zur größten deutschlandweiten Demonstration gegen den Irak-Krieg im Jahr 2003, von den Ständeauseinandersetzungen der Frühen Neuzeit bis zum Widerstand gegen die totalitären Ordnungen des 20. Jahrhunderts, vom frühaufklärerischen Freigeist Christian Thomasius bis zum 1848er Robert Blum, von Louise Otto-Peters bis zu August Bebel, von Gerda Taro im Spanischen Bürgerkrieg bis zu den Arbeitern in Leipziger Großbetrieben im Jahr 1968, von den Opfern des Leipziger Gemetzels 1845 bis zu den gewaltlosen Akteuren der Friedlichen Revolution 1989. "Unruhiges Leipzig" erzählt Geschichte und Geschichten dieser Unruhe. Der Band spürt bis in unsere Gegenwart dem rebellischen Geist Leipzigs in seinen vielfältigen Gestalten und Bewegungen nach. - Inhalt: Ulrich Brieler und Rainer Eckert: Unrihiges Leipzig. Beiträge zu einer Geschichte des Ungehorsams in Leipzig -- Enno Bünz: Ein Markgraf in Bedrängnis - der erste Leipziger Bürgeraufstand 1215/16 -- Henning Steinführer: Der Leipziger "Calvinistensturm" am 19. und 20. Mai 1593. Verlauf, Akteure, Hintergründe und Deutungen -- Elke Schlenkrich: Armut und Ungehorsam -- Marcel Korge: Unruhiges Gewerbe? Fehden. Boykotts und Streiks - Die Beteiligung der Leipziger Handwerksgesellen an Konflikten vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert -- Martin Kühnel: Ein Unruhestifter im gelehrten Leipzig. Christian Thomasius? Kontroversen 1688 bis 1690 -- Detlef Döring: Die Wahrnehmung der Französischen Revolution von 1789 im Leipzig der neunziger Jahre des 18. Jahrhunderts -- Ralf Zerhack: Als Ohnmacht Macht wurde. Der August 1845 in Leipzig: Unruhen oder Umsturz? ISBN 9783960230496 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1069912

47,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Kaindl, Raimund Friedrich
Titel: Geschichte der Deutschen in den Karpathenländern. 3 Bände. Band 1: Geschichte der Deutschen in Galizien. Band 2: Geschichte der Deutschen in Ungarn und Siebenbürgen bis 1763, in der Walachei und Moldau bis 1774. Band 3: Geschichte der Deutschen in Ga
Verlag: Gotha: Perthes, 1907-1911.
Beschreibung: XXI, 369 S.; XI, 421 S.; XIX, 497 S. Originalbroschuren.
Einbände berieben und bestossen, papierbedingt leicht gebräunt. Band 3 in zwei Teile gebrochen Fraßspuren. - Bereits während des Studiums veröffentlichte Kaindl 1888 seine Schrift Geschichte der Bukowina. Seine Dissertation trug den Titel Die Geschichte des heiligen Adalbert. Im Jahre 1893 habilitierte er sich mit einer Arbeit über Beiträge zur älteren ungarischen Geschichte an der Universität Czernowitz. Sein wissenschaftliches Interesse bezog sich nicht allein auf rein historische Themen, sondern erstreckte sich ebenso auf kulturhistorische und ethnologische Aspekte eines Raumes, so dass viele seiner Arbeiten in den Bereich der Ethnologie fallen. Er veröffentlichte dazu 1903 ein Handbuch. Sein wichtigstes Werk ist die 1907 bis 1911 erschienene Geschichte der Deutschen in den Karpathenländern. Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1066224

250,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Nippel, Wilfried (Hrsg.)
Titel: Über das Studium der Alten Geschichte. dtv ; 4583 : dtv-Wissenschaft. Orig.-Ausg.
Verlag: München : Dt. Taschenbuch-Verl., 1993.
Beschreibung: 442 S. ; 18 cm; kart.
Sehr gutes Ex. - Grundlegende Texte zur Frage "Warum studieren wir die Antike?" - eine Problemgeschichte des Faches und eine Einführung in das Studium. // INHALT : Einleitung --- WILHELM VON HUMBOLDT --- Uber das Studium des Alterthums, und des griechischen insbesondre (1793) --- ARNOLD HERMANN LUDWIG HEEREN Aus den Allgemeinen Vorerinnerungem zu den >Ideen über die Politik, den Verkehr und den Handel der vornehmsten Völker der alten Welt< (1805) --- FRIEDRICH AUGUST WOLF --- Aus der -Darstellung der Alterthums-Wissenschaft nach Begriff, Umfang, Zweck und Werth< (1807) --- AUGUST BÖCKH --- Aus den >Vorerinnerungen< zur "Staatshaushaltung der Athener< (1817) --- KARL OTFRIED MÜLLER --- Aus der Vorrede zu "Die Dorier< (1824) --- BARTHOLD GEORG NIEBUHR --- Aus der Einleitung zu den "Vorträgen über römische Alterthümer< (1825/1830) --- JOHANN GUSTAV DROYSEN --- Vorwort zur "Geschichte des Hellenismus II< (1843) --- AUGUST BÖCKH --- Von der Philologie, besonders der klassischen, in Beziehung zur morgenländischen, zum Unterricht und zur Gegenwart (1850) // (u.a.m.) ISBN 9783423045834 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1075759

10,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Heimpel, Hermann
Titel: Festschrift für Hermann Heimpel. 3 Bände. Zum 70. Geburtstag am 19. September 1971. Herausgegeben von den Mitarbeitern des Max-Planck-Instituts für Geschichte. Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte 36/1
Verlag: Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 1971.
Beschreibung: 1148 S.; 740 S.; 758 S. Mit zahlr. Abb. Originalbroschur.
Einbände berieben. Papierbedingt leicht gebräunt. Teils nicht aufgeschnitten. - BAND 1: THEODOR SCHIEDER Unterschiede zwischen historischer und sozialwissenschaftlicher Methode -- HANS ROTHFELS Die Zeit, die dem Historiker zu nahe liegt -- MARGRET BOVERI Mündliche Zeitgeschichte -- HANS HERZFELD Friedrich-Meinecke-Renaissance im Ausland? -- FERDINAND SEIBT Ideologie und Geschichte. Die tschechische Historiographie 1945 - 1968 -- ALBERT DIETRICH Hellas und Rom in der islamischen Geschichtsschreibung -- ERNST SCHULIN Zeitgeschichtschreibung im 19. Jahrhundert -- HEINRICH LUTZ "Ursprung der Spaltung in der Nation" -- THILO VOGELSANG Koblenz, Berlin und Rüdesheim. Die Option für den westdeutschen -- Staat im Juli 1948 -- WALTER BUSSMANN Der deutsche Katholizismus im Jahre 1933 -- KARL OTMAR FREIHERR VON ARETIN Die bayerische Regierung und die Politik der bayerischen Monarchisten in der Krise der Weimarer Republik 1930-1933 -- RICHARD NÜRNBERGER Die chinesische Frage auf der Pariser Friedenskonferenz 1919 -- RUDOLF VIERHAUS Kaiser und Reichstag zur Zeit Wilhelms II -- HEINZ GOLLWITZER Zum politischen Germanismus des 19. Jahrhunderts -- WOLFGANG LANGE Helmuth von Moltke auf Schloß Briese 1828 -- THOMAS NIPPERDEY Carl Bernhard Hundeshagen. Ein Beitrag zum Verhältnis von Geschichtsschreibung, Theologie und Politik im Vormärz -- HERBERT OBENAUS Die Immediatkommission für die ständischen Angelegenheiten als -- Instrument der preußischen Reaktion im Vormärz -- DIETRICH GERHARD Ständische Vertretungen und Land -- ERNST HINRICHS Produit net, propriétaire, cultivateur. Aspekte des sozialen Wandels -- bei den Physiokraten und Turgot -- RUDOLFINE FREIIN VON OER Zur Beurteilung der Säkularisation von 1803 -- EDGAR KRAUSEN Die Beeinträchtigung des Patronats- und Visitationsrechts des Abtes von Salem durch die kurbayerischen Behörden. Ein Beitrag zum Staatskirchentum des 17. und 18. Jahrhunderts -- GÜNTER VON RODEN Zur Aufhebung des Zisterzienserinnenklosters Duissern -- CHRISTIAN PROBST Ärztliche Forschung am Krankenbett im Zeitalter der Aufklärung. Gezeigt am Beispiel der Leydener und Wiener Schule -- RUDOLF STEPHAN Über Mozarts Kontrapunkt -- HANS BUTZMANN Otfrid von Weissenburg im 16. und 17. Jahrhundert -- GERHARD OESTREICH Das politische Anliegen von Justus Lipsius' De constantia in publicis malis -- AUGUST NITSCHKE Luthers Beziehung zur neuzeitlichen Naturwissenschaft -- OTTO SCHOTTENLOHER Zur humanitas legum bei Erasmus -- WALTER NISSEN Die Göttinger Tuchmacher und ihr Einfluß bei der Einführung der Reformation in der Stadt -- JÜRGEN SYDOW Die Auflösung des Zisterzienserklosters Bebenhausen -- OTTO GRAF VON LOOZ-CORSWAREM Ein Entwurf zu einer kurtrierischen Erblandesvereinigung von 1547 -- FRANÇOIS JOSEPH FUCHS Une usine de raffinage de cuivre dans la vallée de la Bruche (Alsace) au XVIe siècle -- HANS JÜRGEN RIECKENBERG Zum Namen und zur Biographie des Malers Matthias Grünewald -- BAND 2: GERD TELLENBACH Irdischer Stand und Heilserwartung im Denken des Mittelalters -- FRIEDRICH KEMPF S. J. Der Kosmos des Mittelalters nach Wolfram von den Steinen -- PETER MORAW Gedanken zur politischen Kontinuität im deutschen Spätmittelalter -- HEINRICH KOLLER Kaiserliche Politik und die Reformpläne des 15. Jahrhunderts -- HEINZ QUIRIN Landesherrschaft und Adel im wettinischen Bereich während des späteren Mittelalters -- HANS ERICH TROJE Zur humanistischen Jurisprudenz -- WINFRIED TRUSEN Zum Rentenkauf im Spätmittelalter -- WERNER SCHULTHEISS Das Bürgerrecht der Königs- und Reichsstadt Nürnberg. Beiträge -- zur Verfassungsgeschichte der deutschen Städte -- BERND MOELLER Kleriker als Bürger -- HELMUT MAURER Die Ratskapelle. Beobachtungen am Beispiel von St. Lorenz in -- Konstanz -- WOLF-HEINO STRUCK Sendgerichtspredigten des Archipresbyters zu Wetzlar vom Ende des 15. Jahrhunderts -- RICHARD LAUFNER Ein Mensch in seiner Gegenwart. Der Wallfahrtsbericht Peter Faßbenders von Molsberg, Bürger zu Koblenz, zum hl. Grab in Jerusalem 1492/93 -- ALFRED WENDEHORST Die Statuten des Stiftes Schmalkalden (1342) und ihre Herkunft -- ERICH WISPLINGHOFF Die Benediktinerklöster des Niederrheins im 13. und 14. Jahrhundert -- KURT FORSTREUTER Johannes Crotus Rubianus in Preußen -- HARTMUT BOOCKMANN Die Rechtsstudenten des Deutschen Ordens. Studium, Studienförderung und gelehrter Beruf im späteren Mittelalter -- ERICH WEISE Ein beweiskräftiges Zeugnis gegen den angeblichen Verrat Heinrichs von Plauen -- KLAUS CONRAD Der dritte Litauerzug König Johanns von Böhmen und der Rücktritt des Hochmeisters Ludolf König -- HANS KOEPPEN Die englische Rente für den Deutschen Orden -- URSULA SCHWARZKOPF Zum höfischen Dienstrecht im 15. Jahrhundert: das burgundische Beispiel -- WERNER PARAVICINI Zur Biographie von Guillaume Hugonet, Kanzler Herzog Karls des Kühnen -- ERICH MEUTHEN Nikolaus von Kues auf dem Regensburger Reichstag 1454 -- JOHANNES VINCKE Ruprecht von der Pfalz und Martin von Aragon -- KATHARINA COLBERG Eine Briefsammlung aus der Zeit König Ruprechts -- WOLFGANG FREIHERR STROMER VON REICHENBACH König Siegmunds Gesandte in den Orient -- FREDERICK G. HEYMANN The Hussite Revolution and Reformation and Its Impact on Germany -- KARL AUGUST FINK Zum Finanzwesen des Konstanzer Konzils -- FRANTISEK MICHALEK BARTOS Das Reformprogramm des Mag. Johannes Cardinalis von Bergreichenstein, des Gesandten der Karls-Universität in Prag, für das Konzil zu Konstanz -- JIRI KEJR, Die Entstehung der Stadtverfassung von Tabor -- ARNOLD ESCH Das Papsttum unter der Herrschaft der Neapolitaner. Die führende Gruppe Neapolitaner Familien an der Kurie während des Schismas 1378-1415 -- GERHARD PFEIFFER Die bayerisch-fränkische Landfriedenseinung Kaiser Ludwigs vom 1. Juli 1340 -- GERDA KOLLER Was schuldet das Volk seinem Fürsten? -- SABINE KRÜGER Krise der Zeit als Ursache der Pest? Der Traktat De mortalitate in Alamannia des Konrad von Megenberg -- GHANEM-GEORGES HANA Die Hochscholastik um eine Autorität ärmer -- ANNA-DOROTHEE VON DEN BRINCKEN Tabula alphabetica. Von den Anfängen alphabetischer Registerarbeiten zu geschichtlichen Werken (Vincenz von Beauvais OP, Johannes von Hautfuney, Paulinus Minorita OFM) -- HANS MARTIN SCHALLER Endzeit-Erwartung und Antichrist-Vorstellungen in der Politik des 13. Jahrhunderts -- NORBERT KAMP Kirchenpolitik und Sozialstruktur im staufischen Königreich Sizilien -- BERENT SCHWINEKÖPER Eine unbekannte heraldische Quelle zur Geschichte Kaiser Ottos IV. und seiner Anhänger -- JOSEF FLECKENSTEIN Friedrich Barbarossa und das Rittertum. Zur Bedeutung der großen Mainzer Hoftage von 1184 und 1188 -- KARL JORDAN Das politische Kräftespiel an Oberweser und Leine um die Mitte des 12. Jahrhunderts -- DIETER GIRGENSOHN Das Pisaner Konzil von 1135 in der Überlieferung des Pisaner Konzils von 1409 -- HORST FUHRMANN Über den Reformgeist der 74-Titel-Sammlung (Diversorum patrum sententiae) -- KARL BOSL Adel, Bistum, Kloster Bayerns im Investiturstreit -- BAND 3: WALTER SCHLESINGER Erbfolge und Wahl bei der Königserhebung Heinrichs II. 1002 -- FRIEDRICH NEUMANN Der Denkstil Hrotsvits von Gandersheim -- HANS GOETTING Das Überlieferungsschicksal von Hrotsvits Primordia -- PETER CLASSEN Karl der Große und die Thronfolge im Frankenreich -- HERBERT JANKUHN Die Bezeichnungen für die Handelsplätze der karolingischen Zeit im Ostseegebiet -- HANS PATZE Iustitia bei Nithard -- HELMUT BEUMANN Zur Textgeschichte der Vita Ruperti -- HEINZ LÖWE Hinkmar von Reims und der Apocrisiar. Beiträge zur Interpretation von De ordine palatii -- WALTHER LAMMERS Ein karolingisches Bildprogramm in der Aula regia von Ingelheim -- JOSEPH PRINZ Der karolingische Kalender der Hs. Ambros. M 12 sup8 -- ADOLF GAUERT Der Ring der Königin Arnegundis aus Saint-Denis -- REINHARD WENSKUS Das südliche Niedersachsen im frühen Mittelalter -- WILHELM BERGES Land und Unland in der mittelalterlichen Welt -- ULRICH HUBER Fahrlässigkeit und Voraussehbarkeit -- JOACHIM LEUSCHNER Zum Problem des Rechtsstaates. "Machtergreifung" und Rechtsstaatlichkeit 1933/34 -- KARL KROESCHELL "Rechtsfindung". Die mittelalterlichen Grundlagen einer modernen Vorstellung -- HEINRICH SCHMIDT Friesische Freiheitsüberlieferungen im hohen Mittelalter -- FRANZ WIEACKER Zur Effektivität des Gesetzesrechts in der späten Antike -- PERCY ERNST SCHRAMM Der Schirm. Herrschafts-, Würde- und Rangzeichen in drei Erdteilen -- FRANZ-JOSEF HEYEN Die Grabkirchen der Bischöfe von Trier -- HELLMUT KÄMPF "Bilder" im Geschichtsunterricht einer Volksschulklasse -- KARL HAUCK Zur Ikonologie der Goldbrakteaten, I : Neue Windgott-Amulette -- WOLFGANG HEIMPEL Der Tod der Göttin Baba von Lagas. Eine Beobachtung zum sumerischen Götterglauben -- CHARLES WITTMER Die kulturgeschichtliche Bedeutung der Totenbücher am Oberrhein -- JOHANNES SIMMERT Zur Geschichte der Generalkapitel der Kartäuser und ihrer Akten (cartae) -- EMIL PLOSS Das Amberger Malerbüchlein. Zur Verwandtschaft der spätmhd. Farbrezepte -- PAVEL SPUNAR Basium. Einige Bemerkungen zu mittelalterlichen Sprichwörtern -- WOLFGANG SCHADEWALDT Zwei Lebensgedichte Goethes -- EVA und HERBERT GEUSS Veröffentlichungen von Hermann Heimpel. Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#991247

80,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Die aktuelle Seite als PDF herunterladen... Ergebnis: 1191 Treffer
Seite:
1
23456
...
50

 

Biblioman.de
Die Europäische Datenbank für neue und antiquarische Bücher, Musik, Fotos, Kunst + Design
Impressum | Datenschutz | AGB Seitenanfang