Sachgebiet: Ethik
Händler: Fundus-Online GbR

Die aktuelle Seite als PDF herunterladen... Ergebnis: 67 Treffer
Seite:
1
234

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Becker, Katja, Eva-Maria Engelen und Milos Vec (Hrsg.)
Titel: Ethisierung - Ethikferne. Wie viel Ethik braucht die Wissenschaft?. Eine Veröffentlichung der Arbeitsgruppe "Ethik in den Wissenschaften" der Jungen Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der N
Verlag: Berlin: Akademie Verlag, 2003.
Beschreibung: 243 S. Gebundene Ausgabe.
Ein gutes und sauberes Exemplar. - Andreas Brenner (Basel) Politische Ethik in den Zeiten der Biopolitik -- Nikola Biller-Andorno (Göttingen) Bioethik zwischen Fundamentalkritik und Anwendungsfragen -- Eva-Maria Engelen (Konstanz) Zeit und Norm. Evolution und Historizität der Werte in den Disziplinen Medizin und Biologie -- Volker Hess (Berlin) Evolution und die Nonnen des Lebens -- Thomas Potthast (Tübingen) Moral der Experten und Experten der Moral. Zum Ethikdiskurs in der "grünen Gentechnik" -- Alexandra M. Freund (Evanston, Illinois) Wer sind die Experten der Wissenschaftsmoral? -- Claudia Stellmach (Bonn) Wer Heilung verspricht, erhält (Völker-)Recht? Die Bioethikkonvention im Widerstreit von Ethiken und gesellschaftlichen Interessen -- Axel W. Bauer (Heidelberg) Wer Heilung verspricht, erhält (Völker-)Recht? Kommentar zu dem gleichnamigen Beitrag von Claudia Stellmach -- Hans-Jochen Diesfeld (Heidelberg) "Nord-Süd-Konflikt" in Bezug auf Ethik und Forschung -- Milos Vec (Frankfurt am Main) Divergenter Wohlstand, dissonante Ethik. Die mehrfach fragmentierte Weltgesellschaft und die Dogmatik des Patentrechts -- Heiner Schirmer (Heidelberg) Moral und Verteilungsethik des medizinischen Fortschritts -- Cornelius Borck (Weimar) Was lehrt das Beispiel der Schlafkrankheit über die Ethik der Wissenschaft und die Moral der Welt? -- Gertrude Hirsch Hadorn (Zürich) Risiken der technologischen Zivilisation als wissenschaftsethisches Problem -- Rainer Maria Kiesow (Frankfurt am Main) Das Risiko der Ethik -- Katja Becker (Gießen) Ethische Blitzlichter. Fragen an die Wissenschaftsfotografie -- Wiebke Leister (London) Ethik im Menschenbild -- Wilhelm Krull (Hannover) Das Gute und das Rechte tun. Ethische Probleme und Herausforderungen in der interdisziplinären Nachwuchsförderung -- Sybille Reichert (Zürich) Das Gute und das Rechte lehren -- Klaus Günther (Frankfurt am Main) Ethische Selbstkontrolle statt Recht? Regulierungsprobleme des Wissenschaftssystems -- Maria-Sibylla Lotter (Erlangen-Nürnberg) Was für eine Ethik braucht die Wissenschaft? Einige Betrachtungen zu Klaus Günthers Unterscheidung von Recht und Moral -- Volker Gerhardt (Berlin) Wahrheit verpflichtet -- Holmer Steinfath (Regensburg) Wissenschaftsinterne Normen und Moral -- Milos Vec (Frankfurt am Main) Schlusswort: Wie viel Ethik braucht der Mensch? ISBN 3050038551
ISBN/ISSN: 3050038551
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#912144 I3050038551

36,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Klein, Hans-Dieter (Hrsg.)
Titel: Ethik als prima philosophia?
Verlag: Würzburg: Königshausen & Neumann, 2011.
Beschreibung: 253 S. Originalbroschur.
Gebraucht, aber gut erhalten. - Karen Gloy, Ethik als prima philosophia? -- Wilfried Grießer, Ontologie als Ethik. Vom transzendentalen bonum zur Transzendentalphilosophie und zurück ergänzt durch Überlegungen zur Hirnforschung -- Giacomo Rinaldi, Über das Verhältnis der Ethik zur Metaphysik -- Manfred Wetzel, Kants Anstoß zur Philosophie des sogen. Deutschen Idealismus -- Wolfdietrich Schmied-Kowarzik, Philosophie im Primat der Praxis -- Klaus Düsing, Fundamente der Ethik. Eine Problemskizze -- Wolfgang Marx, Spontaneität. Grundlagenbegriff theoretischer und praktischer Grundoperationen -- Kurt Walter Leidler, Der logische Ort der Freiheit -- Renate Wahsner, Kants Begründung der Ethik - nach Cohen und deren Kritik -- Kenneth R. Westphal, Judgement, Mutual Recognition and Rational Justification -- Thomas Posch, Zum Begriff einer weltanschaulich neutralen Ethik -- Maria Szyszkowska, Der Mensch und seine Werte -- Maria Szyszkowska, Weltanschauung als eine Grundkategorie -- Edith Düsing, Zum systematischen Ort von Sittengesetz und Selbstsein bei Fichte und Nietzsche. ISBN 9783826044847
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#975557

21,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Hösle, Vittorio
Titel: Moral und Politik. Grundlagen einer politischen Ethik für das 21. Jahrhundert.
Verlag: München : Beck, 1997.
Beschreibung: 1216 S. Originalleinen mit Schutzumschlag.
Umschlag leicht berieben, sonst gutes Exemplar. - Aus dem Inhalt: Thomas Hobbes und die Souveränität des modernen Staates -- Gewaltenteilung und "Superstruktur" -- Rousseau und die Französische Revolution -- Die Politische Philosophie Kants und des deutschen Idealismus -- Demokratie, Nationalismus und Sozialstaat -- Welchen Ausgangspunkt hat die Politische Philosophie heute? -- Das Politische und das Kratische -- Moral, Ethik, Sittlichkeit, Moralität -- Universalismus und Generalisierbarkeitspostulat. Kantianismus, Utilitarismus und Diskursethik Formalismus und materiale Ethik -- Das Begründungsproblem der Ethik -- Komparative und metrische Begriffe in der Ethik. Das Tragische -- Das Subsumtionsproblem -- Über das Verhältnis von deskriptiver und valuativer Analyse -- Zur Wissenschaftstheorie der Sozialwissenschaften -- Größe und Grenzen des moralischen Evolutionismus -- Moralisches und religiöses Bewußtsein -- Die Evolution des Organischen. Formen des tierischen Verhaltens -- Biologische Grundlagen des menschlichen Sinnes für das Moralische -- Der Mensch als symbolisches Wesen. Sprache Sitte, soziale Ordnungen, soziale Subsysteme Kollektive Identitäten -- Intrinsische Werte in der vormenschlichen Natur Menschenwürde, Personalität, Grundgüter -- Das System der Tugenden -- Das System der Laster -- Zum Begriff der Macht -- Phänomenologie der Machtgenese -- Zur Psychologie des Machtstrebens -- Die Ambivalenz der Kratologie -- Logik der Macht -- Formen vorpolitischer Herrschaft. Herrschaft in der Familie -- Die sozialen Grundfunktionen und die politische Herrschaft -- Grundprobleme der Geschichtsphilosophie -- Die gegenwärtige weltpolitische Situation -- Der gerechte Staat -- Der Begriff des Naturrechts -- Prinzipien des Zivilrechts: Person, Eigentum, Vertrag -- Prinzipien des Straf rechts -- Das Recht der wichtigsten sozialen Institutionen -- Gerechte Politik -- Das Subjektiv-Moralische in unmoralischen Sittlichkeiten -- Grundlegende moralische Aufgaben der Politik innerhalb einer stabilen Sittlichkeit -- Die Moral von Rechtsbrüchen innerhalb einer stabilen Sittlichkeit -- Die Moral der Moralität -- Grundlegende moralische Aufgaben der Politik innerhalb von Umbruchszeiten -- Die Moral von Rechtsbrüchen innerhalb von Umbruchszeiten -- Moralische Prinzipien der Außenpolitik -- Gerechte Kriege -- Abriß einer Politischen Ethik für das 21. Jahrhundert -- Die Politik internationaler Organisationen. ISBN 3406427979
ISBN/ISSN: 3406427979
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1077291 I3406427979

19,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: MacIntyre, Alasdair C
Titel: Geschichte der Ethik im Überblick. Vom Zeitalter Homers bis zum 20. Jahrhundert. Aus dem Amerikan. von Hans-Jürgen Müller. Neue wissenschaftliche Bibliothek. 3. Aufl.
Verlag: Weinheim : Beltz, Athenäum, 1995.
Beschreibung: 253 S. Originalbroschur.
Bleistiftanstreichungen oder -anmerkungen. - Der philosophische Sinn der Geschichte der Ethik -- Die vorphilosophische Geschichte des Wortes "gut" und der Übergang zur Philosophie -- Die Sophisten und Sokrates -- Platon: Der Dialog "Gorgias" -- Platon: Der Dialog "Politeia" (Staat) -- Nachbemerkung zu Platon -- Die Ethik des Aristoteles -- Nachwort zur griechischen Ethik -- Das Christentum -- Luther, Machiavelli, Hobbes und Spinoza -- Neue Werte -- Die englische Debatte im 18. Jahrhundert -- Die französische Debatte im 18. Jahrhundert -- Kant -- Hegel und Marx -- Von Kierkegaard zu Nietzsche -- Reformer, Utilitaristen, Idealisten -- Die zeitgenössische Moralphilosophie. ISBN 9783895470783
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1081312

18,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Droesser, Gerhard und Michael Hartlieb (Hrsg.)
Titel: Lebensfragen : Festschrift für Gerfried W. Hunold. Moderne, Kulturen, Relationen ; Bd. 15.
Verlag: Frankfurt, M. : Lang, 2013.
Beschreibung: 260 S. Originalhardcover.
Ein tadelloses Exemplar. - In dieser Gerfried W. Hunold gewidmeten Festschrift werden Einsichten der allgemeinen Ethik in die Bereichsethiken transformiert. Die Autoren arbeiten in unterschiedlichen Erfahrungskontexten und wissen sich der ethischen Reflexion verpflichtet: Der Freiheit, neue Phänomene wahrzunehmen, zu interpretieren, erstarrte Verhältnisse wieder in Gang zu bringen, neue Praxishorizonte zu entdecken. Viele der Autoren haben über lange Jahre mit ihm gearbeitet und wertvolle Anregungen und Ermutigungen für die eigene Theoriebildung erfahren. Andere wissen sich durch persönliche Begegnungen und dem Anliegen der christlich-autonomen Ethik ihm verbunden. Die Beiträge der jüngeren Generation zeigen, dass der mit den Grundworten «Glaube ? Vernunft ? Freiheit» erschlossene Denkhorizont auch künftig maßgebend bleibt und sich im hartnäckigen Fragen über den Sinn und die Praxis des Humanum in einer Vielfalt von Perspektiven konkretisieren wird. - Inhalt: Gerhard Droesser: Selbstbestimmte Lebenspraxis -- Johannes Seidel SJ: "When did I begin?" Methode und Begrifflichkeit zur Behandlung der Frage nach dem ontologischen Status des Vorgeburtlichen -- Stephan Ernst: Pluralität und Verbindlichkeit sittlicher Werte - Hermeneutische Überlegungen aus theologisch-ethischer Sicht -- Elmar Kos: Glück und Moral -- Ralf Lutz: Sinngründe als genuine Handlungsgründe. Die Sinnfrage und ihre theologisch-ethische Relevanz für die Motivationsproblematik -- Birgit Herwig: Ethik des Imperfekten. Oder: Zum Primum des Deskriptiven in einer dem Menschen (ge-)rechten christlichen Sozialethik -- Jochen Sautermeister: Scheitern - Gedanken zu einer theologisch-ethischen Kategorie. Impulse aus dem Praxisfeld kirchlicher Ehe-, Familien- und Lebensberatung -- Alfons Maurer: Gut alt werden. Zur ethischen Relevanz einer sozialraumorientierten Altenhilfe -- Iris Mandl-Schmidt: Dem Glauben Erwachsener mit religiösen Bildungsgesprächen begegnen -- Thomas Laubach: "Ich bin nicht in der Vergebungsbranche." Religion und Moral in den Kriminalromanen Jo Nesbos -- Joachim Riedmayer: Welche Ethik braucht das Management? -- Stephan Wirz: Gefährdete Ordnungen der Freiheit. Sind Demokratie und Marktwirtschaft noch zeitgemäß? Betrachtungen und Analysen eines Ethikers und Bürgers -- Wolfram Winger: Die Bildungs- und Schulpolitik Baden-Württemberg 2012/2013 aus ethischer Sicht. Die bürgerschaftliche, unpolitische und pädagogische Betrachtung eines Schulleiters am Gymnasium. -- Bernd Seidl: Der Katakombenpakt. Dom Helder Câmaras Visionen für eine dienende Kirche -- Frédéric Fungula: La réconciliation comme volonté de vie. Plaidoyer pour une éthique de convivialité en République Démocratique du Congo. ISBN 9783631634684
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1079891

37,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Kettner, Matthias (Hg.)
Titel: Angewandte Ethik als Politikum. Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft 1. Aufl.
Verlag: Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2000.
Beschreibung: 411 S. Originalbroschur.
Mit Mängelstempel auf Fußschnitt erworben, sonst gut. - Karl-Otto Apel, First Things First. Der Begriff primordialer Mit-Verantwortung. Zur Begründung einer planetaren Makroethik -- Bruce Jennings, Liberale Autonomie und bürgerliche Interdependenz: Politische Kontexte angewandter Ethik -- Marcus Düwell, Die Bedeutung ethischer Diskurse in einer wertepluralen Welt -- Lene Koch, Henrik Zahle, Ethik für das Volk. Dänemarks Ethischer Rat und sein Ort in der Bürgergesellschaft -- Klaus-Peter Rippe, Ethikkommissionen in der deliberativen Demokratie -- Christopher Megone, Demokratie, Liberalismus, Kommunitarismus: Bezüge zu lokalen forschungsethischen Komitees -- Will Kymlicka, Moralphilosophie und Staatstätigkeit: das Beispiel der neuen Reproduktionstechnologien -- Thomas Murray, Das Humangenomprojekt, das ELSI-Programm und die Demokratie -- Jochen Vollmann, Das Informed Consent-Konzept als Politikum in der Medizin. Patientenaufklärung und Einwilligung aus historischer und medizinethischer Perspektive -- Norbert Campagna, Von der Bioethik zum Biorecht - Demokratietheoretischf Übersetzungsprobleme -- Hans Schelkshorn, Zwischen prophetischem Überlebenskampf und analytischer Distanz. Zum Theorie-Praxis-Problem einer Ethik der globalen sozialen Frage -- Ulrich Thielemann, Angewandte, funktionale oder integrative Wirtschaftsethik? -- Josef Wieland, Globale Wirtschaftsethik. Steuerung und Legitimität von Kooperation in der Weltökonomie -- Matthias Kettner, Welchen normativen Rahmen braucht die angewandte Ethik? ISBN 9783513518290584
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1058669

8,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Kolster, Wedig
Titel: Ethische Konflikte. Eine Lösung aus Emotionen und Vernunft. 1. Auflage.
Verlag: Würzburg : Ergon, 2016.
Beschreibung: 111 S. Originalbroschur.
In dieser Arbeit wird gezeigt, dass eine Ethik in einem Konflikt nicht an ihrer Widersprüchlichkeit scheitern muss, sondern dass eine "Ethik aus Emotionen und Vernunft" eine Handlungsorientierung finden und begründen kann. Der Kern der Ethik besteht aus der Kommunikation des Menschen mit seiner Umwelt, hier aus der Kommunikation mit anderen Menschen. Für die Wahl einer Handlungsoption in dem Konflikt erweist sich eine Betrachtung aus neurowissenschaftlicher Perspektive verknüpft mit philosophischen Überlegungen als fruchtbar. Die Neurowissenschaften zeigen einem Akteur mögliche Zugangsweisen zu Informationen über die Konfliktsituation seiner Umwelt und die Philosophie erschließt einen sinnvollen Umgang mit den Informationen zum Überleben und Gedeihen des Menschen. Die sich in einem Konflikt gegenseitig ausschließenden Handlungsoptionen lassen sich als miteinander konkurrierende einsehen und bewerten. Dadurch wird die Sorge vermieden, dass die Ethik wegen ihrer Widersprüchlichkeit ihre Orientierungskraft verliert. In einer anschließenden Untersuchung angewandter Ethik wird das Konzept anhand von Beispielen wie der Sterbehilfe überprüft. ISBN 9783956501456
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1052013

27,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Grosser, Alfred
Titel: Der schmale Grat der Freiheit. Eine neue Ethik für eine neue Zeit? Aus d. Franz. von Felix Mager.
Verlag: München ; Wien : Hanser, 1981.
Beschreibung: 200 S. Fadengehefteter Originalpappband mit Schutzumschlag.
Vom verfasser signiert. Umschlag leicht berieben. Bleistiftanstreichungen oder -anmerkungen. - Die Moral ist lebendig. Jawohl, sie lebt und wirkt, in unseren Ländern und für uns alle. Auch heute noch. Auch wenn alles dagegen zu sprechen scheint. Denn stets genügt ein kurzer Moment des Nachdenkens, um der Versuchung zu widerstehen, die Moral für tot zu erklären. Die Moral als Bezugsgröße selbstverständlich, nicht als in der wirklichen Welt praktizierte Ethik. Die Welt ist voller Leid und Grauen. Täglich verhungern Männer, Frauen und Kinder oder werden gewaltsam umgebracht, in Afrika, Asien und auf dem amerikanischen Kontinent. Die Länder, in denen die Folter nicht angewandt wird, sind bereits Ausnahmen, siehe die Berichte von Amnesty International. Nie war die Zahl der Verhungernden, Erniedrigten und Verfolgten so hoch wie heute. Doch wir reagieren auf all das Leid, das den Menschen zugefügt wird, betroffen, schockiert, empört. Wie ist unsere Reaktion zu erklären, wenn nicht durch Werturteile, also durch den Rückgriff auf eine Moral? ISBN 3446134530
ISBN/ISSN: 3446134530
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1032410 I3446134530

16,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Angehrn, Emil
Titel: Der Begriff des Glücks und die Frage der Ethik. Sonderdruck aus: Philosophisches Jahrbuch, 92. Jg., 1. Halbband.
Verlag: München: Alber, 1985.
Beschreibung: S. 35-52. Broschiert.
Einband leicht berieben. Papierbedingt gebräunt. - Nicht nur darüber, was das Glück sei, waren die Meinungen immer geteilt. Auch auf die Frage, ob Ethik mit Glück zu tun habe, hat die Geschichte der Philosophie die verschiedensten Antworten gegeben. Exemplarisch für die Gegenpositionen stehen die Namen Aristoteles und Kant. Kant hat den Glücksgedanken aus der Ethik verwiesen. Einer solchen Auffassung diametral entgegengesetzt ist die Position des Aristoteles. Seine Ethik ist als ganze Theorie des Glücks, für welche das Glück nicht nur faktisch letztes Ziel menschlichen Strebens, sondern auch Richtschnur praktischer Orientierung und kritischer Beurteilung des Handelns ist. Man hat diesen Unterschied idealtypisch als Gegensatz von Sollens- und Wollensethik, Pflicht- und Glücksethik, oder auch von deontologischer und teleologischer Ethik beschrieben. Dahinter liegt ein tiefgreifender historischer Wandel. Kants Theorie artikuliert sowohl einen verschärften Begründungsanspruch wie einen der Antike unerreichbaren Begriff von Subjektivität.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1010791

8,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Holzhey, Helmut und Peter Schaber (Hrsg.)
Titel: Ethik in der Schweiz = Ethique en Suisse.
Verlag: Zürich : Pano, 1996.
Beschreibung: XIII, 224 S. Originalbroschur.
Einband berieben. - "Angewandte Ethik": von der Grundsatzreflexion zu den wissenschaftsorganisatorischen Konsequenzen. Alberto Bondolfi -- Sind moralische Aussagen wahrheitsfähig? Peter Schaber -- Geschlechtsspezifische Moral? Annemarie Pieper -- Soll sich die Kirche aus der Politik heraushalten? Hans Halter -- L'acceuil de l'autre, défi de l'éthique politique. Pierre Bühler -- Gibt es ein Recht auf Einwanderung? Ethische Probleme der Migrationspolitik-. Peter A. Schmid -- Wirtschaftsethik. Interdisziplin im Schnittfeld zweier normativer Logiken. Peter Ulrich -- Medien- und Journalismusethik. Ulrich Saxer -- Gibt es ein ökologisches Problem? Hans Ruh -- Dignitas universalis. Versuch, von der Würde auch nichtmenschlicher Wesen zu sprechen. Beat Sitter-Liver -- Tierschutz zwischen Demokratie und Lobbyismus. Jean-Claude Wolf -- Situation et statut de l'éthique médicale. Denis Müller -- Contraception et Multiculturalisme. Bernard Baertschi -- Embryonenforschung und Präimplantationsdiagnostik im Spannungsfeld von Ethik und Recht. Hans-Peter Schreiber -- Gentechnik und Gentechnologie im Rahmen der ethischen Urteilsbildung. Adrian Holderegger. ISBN 3952032352
ISBN/ISSN: 3952032352
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1056750 I3952032352

14,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Wimmer, Reiner
Titel: Universalisierung in der Ethik. Analyse, Kritik und Rekonstruktion ethischer Rationalitätsansprüche.
Verlag: Frankfurt, Main ; Suhrkamp, 1980.
Beschreibung: 465 S. Originalbroschur.
Neuwertig erhaltenes und sehr sauberes Exemplar. - Habermas' und Apels Entwurf einer argumentativen Ethik -- Die konstruktivistische Ethik -- Kants politische Philosophie und Ethik -- Exkurs : Rawls' Theorie der Gerechtigkeit -- Hares Universalisierbarkeitsprinzip als Konsistenzprinzip -- Singers Verallgemeinerungsprinzip -- Die Goldene Regel -- Das Folgenprinzip einer fingierten allgemeinen negativen Praxis (das sog. Verallgemeinerungsargument) -- Exkurs : Probleme militaristischer Prinzipien -- Kants Universalisierungstest für Maximen. ISBN 3518075493
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1019842

15,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Jantzen, Wolfgang
Titel: Das Ganze muss verändert werden. Zum Verhältnis von Behinderung, Ethik und Gewalt.
Verlag: Berlin : Ed. Marhold im Wiss. Verl. Spiess, 1993.
Beschreibung: 240 S. Broschiert.
Ein gutes und sauberes Exemplar. - Behinderung, Herrschaft, Gewalt: Bemerkungen zum Verhältnis von Behinderung und Faschismus -- Bemerkungen zur Soziologie behindernder Institutionen -- Der "harte Kern" - Mythos und Realität in der Psychiatrie -- Der Mythos von der segregierenden Erziehung -- Geistige Behinderung und psychische Störung in der modernen Gesellschaft -- Psychotherapie und Gewalt - oder: Der Pannwitz-Blick -- Zur Kritik der "Praktischen Moralphilosophie": Behinderung, psychische Krankheit und Biologismus -- Peter Singer oder: Die Funktionalisierung der Philosophie als Herrschaftswissenschaft -- Natur, Moral, Vernunft -- Die Grenzen der Diskursethik -- "Praktische Ethik" - eine Entsorgungs-"Philosophie" -- Mäklerin von Gedankenmassen: Eine methodologische Kritik der "Praktischen Moralphilosophie" -- Perspektiven einer humanen Ethik: Marxismus als revolutionärer Humanismus. Ein Interview -- Glück - Leiden - Humanität -- Ethik und Eschatologie: Über den Erlösungsglauben -- in ethischen Argumentationen -- ,Euthanasie' - Krieg - Gemeinsinn. ISBN 389166172X
ISBN/ISSN: 389166172X
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#940343 I389166172X

14,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Schurz, Robert
Titel: Ethik nach Adorno.
Verlag: Basel : Stroemfeld, Frankfurt am Main : Roter Stern, 1985.
Beschreibung: 366 S. Broschiert.
Ein gutes und sauberes Exemplar. - Soziologie -- Kunst -- Musik -- Kritik -- Philosophie -- Vor-ethischer Themenkreis -- Natur -- Leid -- Eros -- Tod -- Schein -- Name -- Versöhnung - Ethik. ISBN 3878772386
ISBN/ISSN: 3878772386
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#924462 I3878772386

4,50€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: McGinn, Colin
Titel: Das Gute, das Böse und das Schöne. Über moderne Ethik. Aus dem Engl. von Joachim Schulte.
Verlag: Stuttgart: Klett-Cotta, 2001.
Beschreibung: 294 S. Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag.
Ein gutes und sauberes Exemplar. - Wie gelangt man zu einer überzeugenden Ethik, gerade wenn die Zeit zu handeln so knapp bemessen ist wie die Lebenszeit? Colin McGinn bringt Ethik und Ästhetik miteinander ins Gespräch. Sie erhellen sich gegenseitig und bereichern sich. Das Gute geht mit dem Schönen eine Verbindung der Sprache und der Bilder ein, wie Literatur und Film belegen. Das Ästhetische vermittelt ethische Fragen, ohne sie im voraus entschieden zu haben. Literatur und Film behandeln in individuellen Geschichten allgemeingültige Probleme menschlichen Handelns. McGinn prüft, welche ethischen Erkenntnisse wir auf diese Weise gewinnen und entwirft eine ästhetische Theorie des Ethischen. ISBN 3608919686
ISBN/ISSN: 3608919686
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#904738 I3608919686

6,80€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Honnefelder, Ludger
Titel: Was soll ich tun, wer will ich sein? : Vernunft und Verantwortung, Gewissen und Schuld.
Verlag: Weilerswist : Velbrück Wissenschaft, 2017.
Beschreibung: 155 S. Originalbroschur.
Ein tadelloses Exemplar. - Ludger Honnefelder ist Theologe und Philosoph. Er lehrte seit 1971 als Professor der Philosophie an der Universität Trier, der Freien Universität Berlin und der Universität Bonn. Von 2005?2008 nahm er die Guardini-Professur für Religionsphilosophie und katholische Weltanschauung an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin wahr. Zuletzt war er als Otto Warburg Senior Research Professor an der Humboldt-Universität zu Berlin tätig. Seine zahlreichen Publikationen beschäftigen sich mit Fragen der Metaphysik und der Religionsphilosophie, der Ethik samt Angewandter Ethik sowie der Philosophie des Mittelalters und der Frühen Neuzeit., Keine Frage beschäftigt den modernen Menschen mehr als die Frage nach der Wegweisung seines Handelns. Längst kann er weit mehr als er darf ? doch er kennt die maßgeblichen Ziele und die Grenzen nicht. Im ethischen Diskurs der letzten Jahrzehnte stand ohne Zweifel die erste Frage im Vordergrund, während die zweite Frage eher in anderen Zusammenhängen wie denen der Anthropologie und der Psychologie, insbesondere der Sozialpsychologie thematisiert wurden. Das daraus entstandene Defizit an philosophischer Reflexion zeigt sich an Phänomenen wie dem der »Schuld« und des »Gewissens«, deren lebenspraktischer Gebrauch seit langem die Spuren theoretischer Vernachlässigung trägt. Wir wissen nicht, was wir tun sollen, weil wir nicht wissen, wer wir sind und was »das Gute« für uns ist. Der Philosoph und Theologe Ludger Honnefelder ergründet im vorliegenden Band, was Verantwortung mit Vernunft, was Gewissen und Schuld mit dem Guten zu tun hat und warum daraus Orientierung erwächst. Bekannte Leitbegriffe für die Suche nach Zielen und Grenzen sind Verantwortung und Vernunft. Was aber bedeutet Verantwortung und wie ist Vernunft zu verstehen, wenn sie die menschlichen Orientierungserwartungen erfüllen soll? ISBN 9783958321083
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1091882

12,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Lindenau, Mathias (Hg.)
Titel: Herausforderungen für die Politik und die Ethik. Moral - Terror - Globalisierung - Demokratie. Zentrum für Ethik und Nachhaltigkeit (ZEN-FHS).
Verlag: Bielefeld : Transcript, 2014.
Beschreibung: 89 S. Originalbroschur.
Gut und Böse: zur Moral in der Politik MORITZ LEUENBERGER -- Terror, eine Gefahr für die Gesellschaft? Von der Bedrohung zur Vulnerabilität HERFRIED MÜNKLER -- Globalisierung. Hat sich der Nationalstaat überlebt? FRANCIS CHENEVAL -- Über die ethischen Grundlagen der Demokratie: Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität JULIAN NIDA-RÜMELIN. ISBN 9783837626124
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1033967

8,80€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Ott, Konrad
Titel: Ökologie und Ethik. Ein Versuch praktischer Philosophie. Ethik in den Wissenschaften 4.
Verlag: Tübingen : Attempto, 1993.
Beschreibung: 188 S. Originalbroschur.
Einband berieben. Papierbedingt gebräunt. - Geschichte der Ökologie -- Verhaltensforschung -- Populationsökologie -- Ökosystemforschung -- HUMANÖKOLOGIE Landschaftsforschung -- Ökotoxikologie -- Historische Umweltforschung -- SPEKULATIVE ÖKOLOGIE Schorschs mystischer Holismus -- Roszaks subversive Ökologie -- Hösles objektiver Idealismus -- Christliche Theologie -- Kritische Theorie und Natur -- Argumente zur ökologischen Ethik -- DER UTILITARISMUS Rechte zukünftiger Generationen -- Umweltökonomie -- DER ÄSTHETIZISMUS Kulturelle Überlieferungen -- Kompensatorische Sittlichkeit -- Das Naturschöne als "noch" -- Das Naturschöne und das Gute -- MENSCHENRECHT AUF NATUR Anthropologie -- Grundrecht auf Natur -- MITLEIDSETHIK UND ÖKOLOGISCHE PATHOGNOMIK Geschichte der Mitleidsethik -- Der Sckmerzenslaut -- Rechte von Tieren ? -- Ökologische Pathognomik -- WERTTHEORIEN Subjektive Wertlehren -- Objektive Wertlehren -- DER EVOLUTIONISMUS Kritik des Defaitismus -- Vorlauf zum Menschen -- Resultat: Über das Recht auf eine Lebensführung aus dem Geist der Ökologie nebst einer politischen Forderung. ISBN 3893081623
ISBN/ISSN: 3893081623
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#1013393 I3893081623

18,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Schwickert, Eva-Maria
Titel: Feminismus und Gerechtigkeit. Über eine Ethik von Verantwortung und Diskurs.
Verlag: Berlin: Akademie, 2000.
Beschreibung: 210 S., gebundene Ausgabe.
Ein gutes und sauberes Exemplar. - Gibt es eine weibliche bzw. männliche Moral? Wird die Moral zu rationalistisch und zu wenig emotional verstanden? Läßt sich die Moral durch die Befragung von Heranwachsenden bestimmen? Diese in den letzten Jahren äußerst kontrovers diskutierten Fragen beantwortet Eva-Maria Schwickert aus der Perspektive der Diskursethik. Den von Carol Gilligan erhobenen Vorwurf, die männliche Ethik sei zu sehr auf Prinzipien konzentriert, findet die Autorin bestätigt. Anders jedoch als Gilligan schlägt sie vor, das Defizit der tendenziell ,männlichen' Gerechtigkeitsethik nicht durch bloße Hinzufügung einer mehr ,weiblichen' Fürsorgeethik zu beheben, sondern plädiert für ein die Folgen des Handelns berücksichtigende Erweiterung der Gerechtigkeitsethik. Das Ergebnis der Studie präsentiert sich als Vermittlung zwischen kantischer Vernunft- und aristotelischer Tugend- bzw. Strebensethik. Beide Ethiktypen fordern einander. Gemessen an dieser den individuellen Ansprüchen besser Rechnung tragenden Ethik stellt sich das weibliche Zögern, ohne konkrete Situationskenntnis ein moralisches Urteil zu fällen, nicht mehr als mangelnde Prinzipienkenntnis, sondern als Ausdruck eines verantwortungsethisch reflektierten Urteilsvermögens von Frauen dar. ISBN 3050035374
ISBN/ISSN: 3050035374
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#17176 I3050035374

13,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Kroman, Kristian Frederik Vilhelm
Titel: Ethik. I. Allgemeine Ethik.
Verlag: Leipzig, Kopenhagen : O. R. Reisland, Frimodt, 1904.
Beschreibung: 146 S. Broschiert.
Einband berieben und bestossen, papierbedingt gebräunt. - Eine sonderbare Tatsache -- Das ethische Gebot verschieden von dem sozialen und dem religiösen -- Die Wichtigkeit einer Untersuchung der Vorstellungen von dem Ethischen -- Scheinbare Unmöglichkeit einer allgemeinen wissenschaftlichen Ethik -- Mehrere Schwierigkeiten. Subjektivität des Gefühls -- Die Forderung der Gesellschaft und das Ethische -- Ursprung der ethischen Forderung aus dem zentralen Wesen des Menschen -- Nähere Bestimmungen -- Widerlegte Einwürfe -- Das Willensproblem.
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#947964

16,90€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Händler: Fundus-Online GbR
Autor: Glucksmann, André
Titel: Der Stachel der Liebe. Ethik im Zeitalter von AIDS. Aus dem Franz. von Eva Moldenhauer
Verlag: München: Artemis & Winkler, 1995.
Beschreibung: 283 S. Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag.
Ein gutes und sauberes Exemplar. - "Wir werden nie wieder lieben wie vorher", schreibt André Glucksmann in seinem aufsehenerregenden Beitrag zur aktuellen Ethik-Debatte. Aids ist mehr als ein medizinisches Problem, dem mit Kondomen oder Enthaltsamkeit beizukommen wäre. Die Freiheit der Sexualität, die als emanzipatorisches Ideal unser Selbstverständnis geprägt hat, ist einer neuerlichen Verquickung von Eros und Tod gewichen. Wo wir uns nach Leidenschaft und Hingabe sehnen, ruft Aids Mißtrauen und Distanz auf den Plan. So wie die Krankheit zwischen Liebenden die Frage nach der Verantwortung stellt, sieht Glucksmann in Aids eine Chiffre für die Begründung einer Ethik, die sich aus der Achtung vor dem Anderen herleitet. Das Gebot, das er dem Leser als Quintessenz mitgibt, lautet daher: "Handle so, daß du so viele Menschen wie möglich bewahrst - die, die du liebst, und die ganze Menschheit." ISBN 3760819583
ISBN/ISSN: 3760819583
Versandkosten:Individualpreis (Vereinigte Staaten)
Lieferzeit: 10 Tage
Die Lieferung erfolgt spätestens 10 Tage nach Zahlungseingang
#32462 I3760819583

5,00€
inkl. MwSt.

 Informationen & Bestellen

Die aktuelle Seite als PDF herunterladen... Ergebnis: 67 Treffer
Seite:
1
234

 

Biblioman.de
Die Europäische Datenbank für neue und antiquarische Bücher, Musik, Fotos, Kunst + Design
Impressum | Datenschutz | AGB Seitenanfang